Artgerecht? Das Schweine-Experiment

Der erste Schritt des Hybridschweins Clara in die Freiheit auf dem Bauernhof. Vergrößern
Der erste Schritt des Hybridschweins Clara in die Freiheit auf dem Bauernhof.
Fotoquelle: SWR/NDR
Report, Dokumentation
Artgerecht? Das Schweine-Experiment

SWR
Mi., 18.07.
21:00 - 21:45


Jährlich werden rund 27 Millionen Schweine in Deutschland in der intensiven Schweinemast herangezüchtet. Hybridschweine werden die Tiere genannt, die in der konventionellen, industriellen Intensivhaltung in Rekordzeit gemästet und nach wenigen Monaten für den Nahrungsmittelbedarf geschlachtet werden. Ist die Massentierhaltung für Schweine artgerecht? Die Regisseurinnen Antonia Coenen und Jana Buchholz wollten wissen, wie das Leben eines solchen Hybridschweins aussieht und wie viele der ursprünglichen Instinkte in ihnen noch vorhanden sind. Ist ein Hybridschwein noch ein Schwein mit all seinen arttypischen Verhaltensweisen? Welche körperlichen und sozialen Folgen hat die Intensivhaltung für rund 27 Millionen Schweine in Deutschland? Ist die konventionelle Haltung artgerecht? Dazu wollten die Regisseurinnen das Wesen der Hybridschweine kennenlernen und haben für 45 Min ein ungewöhnliches Experiment gestartet. Basierend auf einer Idee der Printjournalistin Kerstin Greiner kauften sie eine Zuchtsau und drei Mastferkel aus der konventionellen Haltung und brachten sie auf einen autarken Kleinbauernhof in der Nähe von Hamburg. Dort beobachteten sie gemeinsam mit einem Zoologen über fast ein Jahr hinweg, wie sich die Tiere im Freien verhielten, bei naturnaher Lebensweise, bei Licht, an der frischen Luft, mit Gras, Erde und Wasser. Sind die natürlichen Instinkte bei diesen auf Hochleistung gezüchteten Tieren überhaupt noch vorhanden? Können Tiere aus der konventionellen Haltung "resozialisiert" werden? Das Experiment zieht sich dabei wie ein roter Faden durch den Film, mit immer neuen Überraschungen, kleinen Abenteuern und einem echten Happy End. Anlass für das Schweine-Experiment war eine intensive Recherche der Autorinnen, die verstehen wollten, wie Hybridschweine in der konventionellen Haltung leben und sterben. Zu Wort kommen Wissenschaftler, Schweinebauern, Politiker und Veterinäre. So entsteht ein vielschichtiges Bild vom komplexen "System Schweinezucht" mit seinen Widersprüchen, seinen gesellschaftlichen und finanziellen Herausforderungen.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

NDR Sie lernen vom Zuschauen: Erster Ausflug der jungen Waschbären.

Expeditionen ins Tierreich - Waschbären - Einwanderer aus Wild West

Report | 18.07.2018 | 20:15 - 21:00 Uhr
3.62/5066
Lesermeinung
HR Logo

Engel fragt - Wie viel Frauenpower verträgt der Islam?

Report | 18.07.2018 | 21:45 - 22:15 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Szene aus dem Pflegeheim Wollomoos in Altomünster: In der Einrichtung leben chronisch Kranke und alte Menschen in größtmöglicher Freizügigkeit.

Unter dem Titel "Der Pflegeaufstand" hinterfragt die "Story im Ersten" das deutsche Pflegesystem. Im…  Mehr

Irmgard an ihrer früheren Wirkungsstätte im Wald bei bei Wackersdorf. In den 80er-Jahren war es für sie nicht einfach, Familie und Protest zu vereinbaren.

Die BR-Reihe "Lebenslinien" zeigt ein Porträt der heute 88-jährigen Irmgard Gietl, die einst nur für…  Mehr

Jesse (Kate Hudson, rechts) und Sandy (Jennifer Aniston) treffen sich auf dem Spielplatz und tauschen sich über ihre Erfahrungen als Mutter aus.

Das Erste zeigt "Mother's Day – Liebe ist kein Kinderspiel" als TV-Premiere und liefert damit zwei S…  Mehr

Er ist wieder da: Hulk Hogan (hier bei einem Auftritt im Jahr 2009) ist drei Jahre nach seinem Rauswurf offiziell zur WWE zurückgekehrt.

Wrestling-Superstar Hulk Hogan ist drei Jahre nach seinem Rausschmiss von der WWE begnadigt und wied…  Mehr

Daniel Donskoy (hinten) und Vincent Krüger freuen sich über den Drehstart zur zweiten Staffel von "Sankt Maik".

Die von RTL eigenproduzierte Serie "Sankt Maik" bekommt eine zweite Staffel. Die Dreharbeiten zu den…  Mehr