Atatürk

  • Atatürk (Tim Seyfi ), hier noch mit hoher Kopfbedeckung aus Persianerfell, gilt als unbeugsamer, zielstrebiger Patriot und Visionär einer neuen Türkei. Vergrößern
    Atatürk (Tim Seyfi ), hier noch mit hoher Kopfbedeckung aus Persianerfell, gilt als unbeugsamer, zielstrebiger Patriot und Visionär einer neuen Türkei.
    Fotoquelle: ARTE / loopfilm
  • Dank seines Charismas verteidigte Atatürk (Tim Seyfi) die Halbinsel Gallipoli im Ersten Weltkrieg 1915 erfolgreich gegen die Engländer. Vergrößern
    Dank seines Charismas verteidigte Atatürk (Tim Seyfi) die Halbinsel Gallipoli im Ersten Weltkrieg 1915 erfolgreich gegen die Engländer.
    Fotoquelle: ARTE / loopfilm
  • Von seinen Tanzkünsten schwärmten die Frauen in ganz Europa: Atatürk (Tim Seyfi) bewunderte gebildete Frauen wie Latife (Zeynep Bozbay), die Tochter eines Händlers aus Izmir, die seine Ehefrau wurde. Nach zweieinhalbjähriger Ehe ließ er sich jedoch bereits 1925 von ihr wieder scheiden. Vergrößern
    Von seinen Tanzkünsten schwärmten die Frauen in ganz Europa: Atatürk (Tim Seyfi) bewunderte gebildete Frauen wie Latife (Zeynep Bozbay), die Tochter eines Händlers aus Izmir, die seine Ehefrau wurde. Nach zweieinhalbjähriger Ehe ließ er sich jedoch bereits 1925 von ihr wieder scheiden.
    Fotoquelle: ARTE / loopfilm
  • Mustafa Kemal Atatürk (Tim Seyfi): Seine umfassenden Reformen erschufen aus dem maroden Osmanischen Reich die moderne Türkei. Vergrößern
    Mustafa Kemal Atatürk (Tim Seyfi): Seine umfassenden Reformen erschufen aus dem maroden Osmanischen Reich die moderne Türkei.
    Fotoquelle: ARTE / loopfilm
Report, Porträt
Doku über den Vater der Türken
Von Hans Czerny

Infos
Foto, ARTE+7 Homepage: videos.arte.tv
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2017
arte
Sa., 03.11.
21:45 - 22:40
Visionär - Revolutionär - Reformer


Anlässlich des 80. Todestags des "Vaters der Türken" Mustafa Kemal am 10. November würdigt die Dokumentation den türkischen Reformator und Reformer, fragt aber auch nach dem Völkermord an den Armeniern.

Sein Denkmal steht in jeder türkischen Stadt, er war der Begründer der modernen Türkei und von 1923 bis 1938 deren erster Staatspräsident. "Atatürk", "Vater der Türken", wie sich der 1881 im damals osmanischen Saloniki geborene Mustafa Kemal Pascha nach einem umfassenden Reformprogramm nannte, revolutionierte das einstige osmanische Reich und führte ein zutiefst rückständiges Land in die Moderne. In nur 15 Jahren setze er seine Reformen nach westlichem Vorbild durch. Er beseitigte die Vielehe und ersetzte sie durch die Gleichberechtigung von Mann und Frau, führte das Zivilrecht ein, setzte eine umfassende Sprach- und Schulreform durch und verbot mit seiner "Hutreform" auch noch die herkömmlichen Kopfbedeckungen wie Turban und Fez. Die ARTE-Dokumentation "Atatürk – Visionär, Revolutionär, Reformer" von Monika Czernin (ZDF) zeichnet anlässlich des 80. Todestags am 10. November den Lebensweg des großen Staatsmannes nach.

Der tiefschürfende und spannende Beitrag fragt aber auch danach, was Atatürk von der Vertreibung und vom Völkermord an den Armeniern wusste. Viel mehr als eine Randnotiz: In den Spielszenen wird der Staatsmann von "Kommissar Pascha"-Star Tim Seyfi verkörpert. Sehenswert!


Quelle: teleschau – der Mediendienst


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte Soldaten in einem britischen Schützengraben während des Ersten Weltkrieges (Spielszene)

Der Rote Baron - Manfred von Richthofen

Report | 30.10.2018 | 23:15 - 00:10 Uhr
/500
Lesermeinung
NDR Maxi Mauderer bei der Bundesmeisterschaft der Nachwuchsköche in Berlin.

Typisch! - Karriere mit Kochlöffel - Ein Leben zwischen Suppe und Dessert

Report | 08.11.2018 | 18:15 - 18:45 Uhr
/500
Lesermeinung
MDR Maxmilian Grünfeld

Der Schneider der Präsidenten - Die lange Reise des Maxmilian Grünfeld

Report | 08.11.2018 | 23:05 - 23:35 Uhr
/500
Lesermeinung
News
VOX schickt 18 Kandidaten auf die Insel: "Survivor" kehrt nach Deutschland zurück. (Symbolbild)

"Survivor" ist die Mutter aller Abenteuershows – in Deutschland schaffte das Format aber nie den Dur…  Mehr

Birgit Schrowange moderiert das RTL-Magazin "Extra" - diesmal zum Thema Sexismus in der Filmbranche.

Ein Jahr nach der "MeToo"-Debatte hat sich in der Unterhaltungsbranche offenbar wenig geändert. Wie …  Mehr

Carlo von Tiedemann ist eines des bekanntesten Gesichter im NDR Fernsehen, seine Stimme eine der markantesten im NDR Hörfunk. Das Geheimrezept, wie man mehr als 40 Jahre lang ein gefragter Moderator in Funk und Fernsehen bleibt, kennt keiner besser als er selbst: Spaß an der Arbeit, Authentizität und jeden Tag dankbar sein, diesen Job machen zu dürfen. Am 20. Oktober wird Carlo von Tiedemann, das "NDR-Urgestein", 75 Jahre alt.

NDR-Urgestein Carlo von Tiedemann wird am 20. Oktober 75 Jahre alt. Im Interview blickt er zurück au…  Mehr

"Diana bekommt ein Job-Angebot aus Las Vegas. So viel kann ich schon verraten - sie nimmt es an", erklärt Tanja Szewczenko ihren Ausstieg bei "Alles was zählt" (Montag bis Freitag, 19.05 Uhr, RTL).

Tanja Szewczenko ist seit Jahren das Gesicht der RTL-Serie "Alles was zählt". Doch nun steigt die eh…  Mehr

Tobias und Natascha landeten im Finale von "Love Island" auf Platz zwei.

Das ging schnell: Knapp zwei Wochen nach dem Ende der RTL-II-Show "Love Island" ist bei dem einstige…  Mehr