Mustafa Kemal Atatürk - mit dem Ende des Ersten Weltkriegs beginnt der populäre Offizier und Kriegsheld ein radikales Reformprojekt, das bis zum heutigen Tag nachwirkt. Er will nichts weniger als seine Heimat, das rückständige Osmanische Reich, ein jahrhundertlang islamisch geprägtes Sultanat, in eine weltlich ausgerichtete Republik nach westlichem Muster verwandeln - die moderne Türkei. In nur 2 Jahrzehnten setzt er als Gründer der türkischen Republik und erster Präsident ein ambitioniertes Programm um und schont dabei weder sich noch sein Volk, dem vieles zu schnell geht. Zu seinem 80. Todestag zeigt das Dokudrama von Monika Czernin und Oliver Halmburger ein fundiertes, vielschichtiges und widersprüchliches Bild des "Vaters der modernen Türkei".