Au Pair

  • Ludivine freut sich auf ihre Gastfamilie mit vier Kindern im Kanton Zürich Vergrößern
    Ludivine freut sich auf ihre Gastfamilie mit vier Kindern im Kanton Zürich
    Fotoquelle: SRF
  • Der 16-jährige Andri kommt aus dem Kanton Baselland und verbringt ein Jahr in der Waadt Vergrößern
    Der 16-jährige Andri kommt aus dem Kanton Baselland und verbringt ein Jahr in der Waadt
    Fotoquelle: SRF
  • Alessia im Garten ihrer Gastfamilie Vergrößern
    Alessia im Garten ihrer Gastfamilie
    Fotoquelle: SRF
  • Der 15-jährige Nando kocht mit Gastkind Louise Vergrößern
    Der 15-jährige Nando kocht mit Gastkind Louise
    Fotoquelle: SRF
  • Der 15-jährige Nando kommt aus dem Kanton Luzern und verbringt ein Jahr in der Nähe von Lausanne: Dort wird er die Kinder, Arthur, Jules und Louise betreuen. Vergrößern
    Der 15-jährige Nando kommt aus dem Kanton Luzern und verbringt ein Jahr in der Nähe von Lausanne: Dort wird er die Kinder, Arthur, Jules und Louise betreuen.
    Fotoquelle: SRF
Report, Dokumentation
Au Pair

Infos
Produktionsland
Schweiz
Produktionsdatum
2018
SF1
Mo., 09.07.
20:55 - 21:50
Folge 1


Vier Jugendliche starten ins grösste Abenteuer ihres Lebens: ins Au-pair-Jahr. Die 16-jährige Ludivine aus Villaz-St-Pierre FR, der 15-jährige Surseer Nando, der Baselbieter Andri, 16, und die 18-jährige Alessia aus Massagno TI lernen eine neue Sprache, helfen im Haushalt und erziehen Kinder. Sie erzählen von ihren Erwartungen und was sie in dem Jahr lernen wollen.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

SWR Straßenszene in Beirut.

Sheherazade auf Stöckelschuhen - Moderne Frauen in Beirut

Report | 09.07.2018 | 15:15 - 16:00 Uhr
/500
Lesermeinung
arte Granit-Skulpturen in der Vallée des Saints

Das Gedächtnis unseres Planeten - Granit am kalten Meer

Report | 09.07.2018 | 18:35 - 19:20 Uhr
/500
Lesermeinung
ARD Tomaten, Gurken, Orangen - die Supermarktregale sind voll mit günstigem, frischem Obst und Gemüse. Der Umsatz erreichte im vergangenen Jahr den Rekordwert von 14,7 Milliarden Euro. Spanien exportiert die meiste Ware nach Deutschland. Auch Italien ist ein wichtiger Lieferant von Obst und Gemüse. Wie schaffen es die beiden Länder, so viel und so günstig zu produzieren? Vanessa Lünenschloß und Jan Zimmermann begeben sich auf Spurensuche und verfolgen den Weg der Produkte von den Plantagen über die Zwischenhändler bis in unsere Supermärkte. Dabei decken sie in beiden Ländern katastrophale Lohn- und Arbeitsbedingungen auf. Weiteres Bildmaterial finden Sie unter www.br-foto.de.

TV-Tipps Europas dreckige Ernte - Das Leid hinter dem Geschäft mit Obst und Gemüse

Report | 09.07.2018 | 22:35 - 23:20 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Im Grunde noch fast ein Kind, muss Cassie (Chloë Grace Moretz) bald schwerwiegende Entscheidungen treffen.

Der Film "Die 5. Welle" zieht seine Kraft und seine Spannung aus einem quälenden moralischen Konflik…  Mehr

Matthias Fornoff, beim ZDF Leiter der Hauptredaktion "Politik und Zeitgeschehen", sorgt für mit dem Film "Russland Geheimnisse" für WM-Landeskunde abseits des grünen Rasens.

Russland ist mehr als Wodka, Oligarchen und Korruption. ZDF-Journalist Matthias Fornoff reiste durch…  Mehr

Alan (Zach Galifinakis) ist nach dem Tod seines Vaters psychisch noch labiler als sonst.

Eigentlich wollten sie Las Vegas für immer vergessen, doch im dritten Teil der "Hangover"-Reihe kehr…  Mehr

Da sind sie wieder: Die Kölner Kommissare Ballauf (Klaus J. Behrendt, links) und Schenk (Dietmar Bär) eröffnen die "Tatort"-Sommerpause 2018.

Biederer Start in die "Tatort"-Sommerpause 2018: Das Kölner Depri-Stück über eine bürgerliche Famili…  Mehr

Die Reporterin Roxanne lässt den Schurken Megamind an seiner Boshaftigkeit zweifeln.

Dem Animationsabenteuer "Megamind" mag es an Frechheit mangeln, unterhaltsam ist der Film aber allem…  Mehr