Auf Achse mit dem Trucker-Seelsorger

  • Trucker-Seelsorger Josef Krebs hört sich Sorgen und Nöte der Fernfahrer an. Vergrößern
    Trucker-Seelsorger Josef Krebs hört sich Sorgen und Nöte der Fernfahrer an.
    Fotoquelle: SWR/Claus Hanischdörfer
  • Seelsorger Josef Krebs betreut Busfahrer nach traumatischen Erlebnissen. Vergrößern
    Seelsorger Josef Krebs betreut Busfahrer nach traumatischen Erlebnissen.
    Fotoquelle: SWR/Claus Hanischdörfer
  • Fernfahrer Heiko Reise liebt seinen Job, trotz immer schwererer Bedingungen. Vergrößern
    Fernfahrer Heiko Reise liebt seinen Job, trotz immer schwererer Bedingungen.
    Fotoquelle: SWR/Claus Hanischdörfer
  • Trucker-Ehepaar verbringt zahlreiche Wochenenden auf Rastplätzen. Vergrößern
    Trucker-Ehepaar verbringt zahlreiche Wochenenden auf Rastplätzen.
    Fotoquelle: SWR/Claus Hanischdörfer
  • LKW bringen uns täglich Lebensmittel und Waren, haben dennoch einen schlechten Ruf. Vergrößern
    LKW bringen uns täglich Lebensmittel und Waren, haben dennoch einen schlechten Ruf.
    Fotoquelle: SWR/Claus Hanischdörfer
  • Die Polizei kontrolliert nur in Stichproben, ob die Fahrer ihre Wochenendpause nicht im LKW verbringen. Vergrößern
    Die Polizei kontrolliert nur in Stichproben, ob die Fahrer ihre Wochenendpause nicht im LKW verbringen.
    Fotoquelle: SWR/Claus Hanischdörfer
Report, Gesellschaft und Soziales
Auf Achse mit dem Trucker-Seelsorger

Infos
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2018
SWR
Mi., 14.11.
21:00 - 21:45


Truckfahrer haben einen schlechten Ruf. Das will Josef Krebs ändern. Der katholische Betriebsseelsorger ist seit 15 Jahren für Busfahrer und Trucker da, schenkt ihnen Zeit und gibt ihnen das zurück, was sonst auf der Strecke bleibt, ihre Würde. Die schweren Trucks beliefern die Menschen jeden Tag mit Lebensmitteln in den Supermärkten und bringen die Waren, die online bestellt werden. Dennoch nerven sie auf Straßen und Autobahnen. Fernfahrer leiden nicht nur unter ihrem schlechten Image, sondern unter schlechten Arbeitsbedingungen - vor allem Fahrer aus Osteuropa. Sie erhalten oft nur einen Hungerlohn von ihren deutschen Auftraggebern, sind monatelang von Frau und Kindern getrennt und verbringen ihre geringe Freizeit auf öden Autobahnraststätten. Hier trifft Josef Krebs die Fernfahrer, hört sich ihre Sorgen an und gibt ihnen mit der DGB-Mitarbeiterin Silvana Rupp-Bulling Tipps, wie sie ihre Rechte durchsetzen können. Seelsorger Josef Krebs kennt sich mit den ganz großen Fahrzeugen aus - er arbeitet als Teilzeitbusfahrer in Heilbronn. Auch in der Busbranche geht der Trend zu prekären Arbeitsverhältnissen. Busfahrer haben einen schweren Job und werden mitunter ausgeraubt, wegen Verspätung verprügelt oder leiden unter den Folgen eines unverschuldeten Unfalls. Auch hier ist Josef Krebs als Seelsorger gefragt. SWR Autor Claus Hanischdörfer begleitet ihn bei seinen Einsätzen auf Raststätten, im Linienbus und bei bewegenden Seelsorgegesprächen. Wie sieht der Alltag eines Fernfahrers aus? Heiko Reise ist seit fast 30 Jahren auf Achse. Auch er wird vom SWR Team begleitet, wenn er auf seiner Tour durch Deutschland Tag und Nacht unterwegs ist.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

BR Logo

Sternstunden-Adventskalender

Report | 18.12.2018 | 15:58 - 16:00 Uhr
4.75/504
Lesermeinung
arte Sexualtherapeutin Dr. Hongli in ihrem "Happy Sex Salon" in Peking

Liebe im Reich der Mitte - Chinas Frauen im Aufbruch

Report | 19.12.2018 | 00:35 - 01:30 Uhr
/500
Lesermeinung
WDR Logo

Menschen hautnah

Report | 19.12.2018 | 01:10 - 01:55 Uhr
3.68/5040
Lesermeinung
News
August Wittgenstein (links) und Rick Okon überzeugen in "Das Boot". Überzeugt ist auch die Jury des Deutschen Fernsehpreises, die die Serie mit neun Nominierungen bedachte.

Die Serien "Das Boot" und "Bad Banks" könnten beim Deutschen Fernsehpreis abräumen. Beide Produktion…  Mehr

Sheriff Dan Andersson (Richard Dormer) driftet immer stärker in den Wahnsinn ab.

Der eiskalte Horror erreicht seinen Höhepunkt. In der dritten und letzten Staffel von "Fortitude" is…  Mehr

Der Journalist des Jahres 2018 heißt Stephan Lambys (links). In brillanten Dokumentarfilmen wie "Die nervöse Republik" (2017) zeigte der 59-Jährige viel Gespür für schwierige Gesprächspartner wie die damalige AfD-Spitzenpolitikerin Frauke Petry (Bild).

Der Hamburger Dokumentarfilmer Stephan Lamby ist für seine brillanten Reportagen, die einen klugen B…  Mehr

Bereits zum dritten Mal lädt ProSieben zur "Promi-Darts-WM" und lässt sechs internationale Weltklasse-Spieler an der Seite von Prominenten gegeneinander antreten.

Wenige Tage nach dem Ende der richtigen Darts-WM lässt ProSieben erneut Promis zusammen mit den Dart…  Mehr

"Bambi" als Strafe: Ein US-Richter verurteilte einen chronischen Wilderer zum Schauen des Disney-Klassikers.

Ein Richter in den USA greift zu kreativen Mitteln: Er verdonnerte einen unbelehrbaren Wilderer dazu…  Mehr