Für die Volksgruppe der Goralen ist Tradition von großer Bedeutung. Sie leben in den Karpaten und führen ein von der Moderne oft unberührtes Leben, so, wie es bereits ihre Vorfahren taten. Baca, Jarek und der junge Schäfer Pietrek kümmern sich um eine Herde von 700 Schafen. Pietrek beaufsichtigt die Herde zu Pferd. Besonders beliebt ist der Oscypek, der traditionsreiche Ziegenkäse der Region. Der Holzfäller Staszek und sein Sohn müssen ausrücken, um zu Pferd die Bäume in den Bergen wegzuräumen, die durch einen Sturm entwurzelt wurden und nun Wege versperren. Keine modernen Maschinen haben in diesen Höhenlagen Zutritt. Piotr ist Musiker und Instrumentenbauer. Zur Hochzeit seiner ältesten Tochter will er seinen neuen, handgefertigten Dudelsack spielen, den er einzig und allein für dieses große Ereignis angebaut hat. Der Stellmacher Jan ist einer der letzten Handwerker im Podhale, der noch ein Holzrad anfertigen kann. Momentan soll er neue Holzräder für einen historischen Wagen herstellen. Eine der Maschinen, die er in seiner Werkstatt nutzt, ist 150 Jahre alt.