Auf Verbrecherjagd

  • Der Serienkiller Stephen Port tötete in einem Zeitraum von 15 Monaten vier junge Männer mit einer tödlichen Dosis GHB. Zuvor hatte er sie unter Drogen gesetzt, sexuell missbraucht und vergewaltigt. Vergrößern
    Der Serienkiller Stephen Port tötete in einem Zeitraum von 15 Monaten vier junge Männer mit einer tödlichen Dosis GHB. Zuvor hatte er sie unter Drogen gesetzt, sexuell missbraucht und vergewaltigt.
    Fotoquelle: ZDF/REX/Shutterstock
  • Der Serienkiller Stephen Port tötete in einem Zeitraum von 15 Monaten vier junge Männer mit einer tödlichen Dosis GHB. Zuvor hatte er sie unter Drogen gesetzt, sexuell missbraucht und vergewaltigt. Vergrößern
    Der Serienkiller Stephen Port tötete in einem Zeitraum von 15 Monaten vier junge Männer mit einer tödlichen Dosis GHB. Zuvor hatte er sie unter Drogen gesetzt, sexuell missbraucht und vergewaltigt.
    Fotoquelle: ZDF/REX/Shutterstock
Report, Recht und Kriminalität
Auf Verbrecherjagd

Infos
Produktionsland
Großbritannien
Produktionsdatum
2015
ZDFinfo
So., 14.10.
03:05 - 03:45
Blind für die Wahrheit


London, November 2016. Der 40-jährige Stephen Port wird wegen des Mordes an vier jungen Männern verurteilt, deren Leichen man in den Straßen von Barking im Osten Londons gefunden hatte. Zwei der Opfer waren innerhalb weniger Wochen in der gleichen Position auf demselben Kirchhof gefunden worden. Und doch wurde aufgrund von Ermittlungsfehlern kein Zusammenhang zwischen den Morden hergestellt und der Serienkiller konnte weiter töten. Ein Fall von institutioneller Homophobie? Port hatte die jungen Männer auf Dating-Seiten kennengelernt, seine Opfer mit einer tödlichen Dosis der Droge GHB ermordet und dann ihre Leichen entsorgt. Die Dokumentation zeichnet den Fall des Serienmörders nach, der ganz Großbritannien erschütterte, und lässt ehemalige Ermittler ebenso zu Wort kommen wie die Angehörigen der Opfer. Dank ihnen und ihrer Hartnäckigkeit gelang der Polizei schließlich der Durchbruch und die Verhaftung Ports.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

ARD Die Fürsorgefalle

Die Fürsorgefalle

Report | 17.10.2018 | 04:30 - 05:03 Uhr
1/501
Lesermeinung
SWR Luchsmord - Tatort-Kommissar Andreas Hoppe ermittelt

Luchsmord - Tatort-Kommissar Andreas Hoppe ermittelt

Report | 18.10.2018 | 07:00 - 07:15 Uhr
/500
Lesermeinung
RTL Es war Mord! Der Fall Elisabeth Dürr

Es war Mord! - Der Fall Elisabeth Dürr

Report | 18.10.2018 | 23:15 - 00:00 Uhr
5/502
Lesermeinung
News
Frank Rosin, Alexander Herrmann, Cornelia Poletto und Roland Trettel bilden die Jury von "The Taste".

Dass die Juroren der Kochshow "The Taste" keine Kinder von Traurigkeit sind, ist bekannt. In Folge z…  Mehr

Oana Nechiti will vor allem auf Performance und Ausdruck achten.

Vor Kurzem teilte RTL mit, dass Xavier Naidoo in der kommenden Staffel von "Deutschland sucht den Su…  Mehr

Iris Berben als unscheinbare Freya Becker in "Die Protokollantin": Für die 68-jährige Star-Schauspielerin ist es kein Unterschied, ob sie - wie diesmal - mit zwei Regisseurinnen arbeitet oder ob ein Mann auf dem kreativen Chefsessel sitzt.

Im mehrteiligen ZDF-Krimi "Die Protokollantin" spielt Iris Berben eine für sie untypische Rolle. Im …  Mehr

Das Leben der 2011 verstorbenen Soul-Sängerin Amy Winehouse wird verfilmt.

Amy Winehouse starb 2011 mit nur 27 Jahren. Nun soll der Soulsängerin ein filmisches Denkmal gesetzt…  Mehr

Familie wider Willen: Jade (Lea Ruckpaul, links) und Oliver (Tilman Pörzgen, zweiter von links) wollen heiraten. Doch wenn es nach Olivers Mutter Claudia (Rebecca Immanuel, zweite von rechts) und Jades Vater Herb (Christoph M. Ohrt, rechts) geht, dann ist das letzte Wörtchen noch nicht gesprochen.

Rebecca Immanuel und Christoph M. Ohrt sind aus der Serie "Edel & Starck" bekannt. Das Traumpaar übe…  Mehr