Winter auf der Hallig Langeneß: Der scharfe Wind weht über das zugefrorene Watt, auf dem sich die Eisschollen gegeneinander auftürmen. Durch das milchig-weiße Licht wirkt die Landschaft wie ein Stillleben aus Eis. Man hört keinen Laut, nur das Pfeifen des Windes. Die Menschen trotzen den eisigen Temperaturen in den wenigen urigen, reetgedeckten Häusern. Langeneß ist die größte der zehn Halligen mitten in der Nordsee. Vom Meer umschlossen, ist es dort einsam, aber auch sehr romantisch.