Auf die Größe kommt es an - Riesen

  • "Terra X” verrät, warum Insekten nie eine solche Größe erreichen können. Vergrößern
    "Terra X” verrät, warum Insekten nie eine solche Größe erreichen können.
    Fotoquelle: ZDF/(c) Akqjtn | Dreamstime.
  • Der Astrophysiker Prof. Volker Bromm kann in die Vergangenheit blicken. "Terra X" gibt Aufschluss über die Anfänge unseres Sonnensystems. Vergrößern
    Der Astrophysiker Prof. Volker Bromm kann in die Vergangenheit blicken. "Terra X" gibt Aufschluss über die Anfänge unseres Sonnensystems.
    Fotoquelle: ZDF/David Langan
  • Wer einen solchen riesigen Hund als Haustier hat, erlebt manche Überraschung. Auf die Größe kommt es tatsächlich an! "Terra X" zeigt mehr. Vergrößern
    Wer einen solchen riesigen Hund als Haustier hat, erlebt manche Überraschung. Auf die Größe kommt es tatsächlich an! "Terra X" zeigt mehr.
    Fotoquelle: ZDF/Jasper James
  • "Terra X” besucht den größten Mann der Welt. Vergrößern
    "Terra X” besucht den größten Mann der Welt.
    Fotoquelle: ZDF/Sophie Wright
  • "Terra X” zeigt am Beispiel der Küstenmammutbäume in Kalifornien, wie Lebewesen solch eine Größe erlangen können. Vergrößern
    "Terra X” zeigt am Beispiel der Küstenmammutbäume in Kalifornien, wie Lebewesen solch eine Größe erlangen können.
    Fotoquelle: ZDF/David Langan
Report, Wissenschaft
Auf die Größe kommt es an - Riesen

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2018
ZDFneo
Di., 11.09.
03:00 - 03:50


Warum ist die Erde nicht so groß wie Jupiter und wir Menschen nicht so klein wie Ameisen? Was würde passieren, wenn wir die Größenverhältnisse auf der Erde und im Weltall verändern könnten? Der neue "Terra X"-Zweiteiler spielt mit der Idee, dass die Maßstäbe im Universum und auf der Erde veränderlich sein könnten. Das unterhaltsame Wissenschaftsprogramm entführt in eine faszinierende Parallelwelt und bietet tiefe Einblicke in das Wesen der Natur. Mit international renommierten Wissenschaftlern geht "Terra X" auf eine erkenntnisreiche Entdeckungsreise. Der erste Teil des neuen Programms untersucht, was passiert, wenn wir unsere Umwelt und uns selbst vergrößern würden. Bis zu welcher Größe ist der Mensch überlebensfähig? Was würde ein beträchtliches Größenwachstum für unser Herz und unsere Knochen bedeuten? Über eine szenische Spielhandlung werden die spektakulären Größenveränderungen für die Zuschauer begreifbar. Rückgrat der Sendung ist allerdings die wissenschaftliche Dokumentation mit neuester Forschung aus den Bereichen Medizin, Biologie und Physik. Auch die Erde und die Sonne sind Gegenstand des spannenden Gedankenexperiments. Was geschieht theoretisch, wenn wir die Skalierungen im Universum ändern? Eine Frage, die Astrophysiker zu neuen Erkenntnissen geführt hat. Die erste Folge blickt nicht nur zurück auf die Geburt unseres Sonnensystems vor mehreren Milliarden Jahren, sondern zeigt auch, welche Bedeutung Schwerkraft für uns Menschen und unseren Alltag hat.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat Gletschertor schmilzt.

5 Grad plus - Wie das Klima unsere Welt verändert

Report | 28.08.2018 | 13:55 - 14:40 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Künstliche Intelligenz

Künstliche Intelligenz - Wird der Mensch in Zukunft überflüssig?

Report | 28.08.2018 | 22:25 - 23:15 Uhr
/500
Lesermeinung
WDR Quarks bei Planet Schule

Quarks bei Planet Schule - Die Kuh - Das unbekannte Wesen

Report | 07.09.2018 | 07:40 - 08:10 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Evelyn Weigert und Maximilian Arnold versprechen mit ihrem neuen Format eine "Musik-Party auf vier Rädern".

In einem alten VW-Bus fahren Evelyn Weigert und Maximilian Arland durch die Republik und singen mit …  Mehr

Jutta Kamman kommt aus traurigem Anlass zurück in die Sachsenklinik.

Jutta Kamman spielte 16 Jahre lang Oberschwester Ingrid in der beliebten Arztserie "In aller Freunds…  Mehr

Mike Shiva ist Hellseher - wie "Promi Big Brother" für ihn ausgehen wird, vermag er aber noch nicht zu sagen...

Mike Shiva? Nie gehört! Der Hellseher zieht am 17. August ins "Promi Big Brother"-Haus ein und ist w…  Mehr

Wer kennt ihn nicht: Seit fast 20 Jahren spielt Erkan Gündüz in der "Lindenstraße" den Deutschtürken Murat. Nun will er sich auch als Filmemacher mit dem Thema Integration beschäftigen, weil es ihm auf den Nägeln brennt: "Integration funktioniert nicht über Forderungen, sondern nur über leben und leben lassen - in einem gewissen Rahmen natürlich", sagt der 45-Jährige.

Seit dem Rücktritt von Mesut Özil aus der Nationalmannschaft wird die Integrationsdebatte heftig wie…  Mehr

"Die Simpsons" finden sich als verarmte Sklaven im Mittelalter wieder.

Seit fast drei Jahrzehnten sind "Die Simpsons" im Fernsehen zu sehen. ProSieben zeigt 13 neue Folgen…  Mehr