Aufbruch ins Ungewisse

  • Susanne Gebhardt (re.) mit Astrid Westermann, einer der wenigen Frauen an Bord Vergrößern
    Susanne Gebhardt (re.) mit Astrid Westermann, einer der wenigen Frauen an Bord
    Fotoquelle: ZDF/SWR/Ildico Wille
  • Die Freiheitsstatue, errichtet auf dem Fundament einer Festung auf Liberty Island. Vergrößern
    Die Freiheitsstatue, errichtet auf dem Fundament einer Festung auf Liberty Island.
    Fotoquelle: ZDF/SWR
  • Der "Mount Tangariro"mit dem Lake Rotoaira und der Motuopui Insel im Vordergrund. Vergrößern
    Der "Mount Tangariro"mit dem Lake Rotoaira und der Motuopui Insel im Vordergrund.
    Fotoquelle: ZDF/SWR
  • Fernsehen in der Reihe "Inseln".
El Muro in San Juan, die älteste Festung der Karibik. Vergrößern
    Fernsehen in der Reihe "Inseln". El Muro in San Juan, die älteste Festung der Karibik.
    Fotoquelle: ZDF/SWR/Henkel
  • Susanne Gebhardt im Gespräch mit Klaus Möller, dem Vorsitzenden des Leutchtturmvereins Warnemünde. Vergrößern
    Susanne Gebhardt im Gespräch mit Klaus Möller, dem Vorsitzenden des Leutchtturmvereins Warnemünde.
    Fotoquelle: ZDF/SWR/Ildico Wille
Report, Zeitgeschichte
Aufbruch ins Ungewisse

3sat
Do., 01.11.
10:30 - 12:15


Reisen war früher, anders als heute, ein Aufbruch ins Ungewisse. Reisen um der Erholung Willen gab es nicht, schon gar nicht übers Meer. Wer sich den Strapazen und Gefahren ausgesetzt hat, hatte gewichtige Gründe: die Suche nach neuem Land oder Reichtümern, Auswanderung mit der Hoffnung auf ein besseres Leben. Die Stätten, die dieser Film bereist, zeugen von diesem Entdeckergeist. San Juan de Puerto Rico war jahrhundertelang das Bollwerk der Spanier in der Karibik, ihr Ausgangspunkt für die Eroberung und Entdeckung der Neuen Welt. Das Symbol für die Hoffnung auf ein besseres Leben fand in der Freiheitsstatue von New York eine Gestalt. Doch nicht immer waren solche Reisen freiwillig. Das zeigen die Strafgefangenenlager in Australien. Der Nationalpark Tongariro in Neuseeland zeugt davon, dass Auswanderung nicht nur von Europa ausging. Gleich zwei Gesprächspartner begleiten diesen Reiseabschnitt. Auf der "Santa Barbara Anna" erzählt Astrid Westermann Susanne Gebhardt von ihren Erfahrungen als Frau unter lauter Seemännern. Und Susanne Gebhardt besucht den legendären Leuchtturm von Warnemünde und trifft einen Leuchtturmwärter, der weiß, mit welchen Reizen das Seebad zu Beginn des 20. Jahrhunderts lockte. Der Leuchtturm wird heute durch einen Verein erhalten, und sein Vorsitzender, Klaus Möller, hat einen sehr persönlichen Bezug zum Leuchtturm von Warnemünde.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

HR Kristin Gesang und Andreas Hieke moderieren den Jahresrückblick im hr-fernsehen.

Das Jahr 2018 in Hessen

Report | 16.12.2018 | 20:15 - 21:45 Uhr
/500
Lesermeinung
ARD ARD-Jahresrückblick 2018

TV-Tipps ARD-Jahresrückblick 2018

Report | 17.12.2018 | 22:45 - 23:30 Uhr
/500
Lesermeinung
News
BR-Intendant Ulrich Wilhelm, der derzeit auch ARD-Vorsitzender ist, kann sich etwas entspannen: Der deutsche Rundfunkbeitrag entspricht dem EU-Recht.

Laut einem aktuellen Urteil der Luxemburger Richter geht das System zur Finanzierung des öffentlich-…  Mehr

Leila Lowfire (rechts) ist Sexexpertin und plaudert in ihrem Podcast gemeinsam mit Ines Anioli fröhlich über alles unter der Gürtellinie. Sie hat auch schon mit Kult-Regisseur Klaus Lemke ("Unterwäschelügen") gearbeitet. Langweilig wird es mit ihr im "Dschungelcamp" sicherlich nicht. Voraussichtlich wird es dort zum Stelldichein der Sexbomben kommen, denn auch "Eis am Stil"-Star Sibylle Rauch (58), eine früher legendäre Pornodarstellerin, gehört laut "Bild" zu den Kandidaten.

Noch kennt sie (fast) niemand – ab Januar könnte sich das ändern: Angeblich stehen die Kandidaten fü…  Mehr

Eddie Redmayne scheint kein Glück mit seinem neuesten Projekt zu haben, das aufgrund von Geldproblemen gestoppt wurde.

Oscar-Preisträger Eddie Redmayne sorgt mit seiner Hauptrolle in der "Phantastische Tierwesen"-Reihe …  Mehr

Maybrit Illner lag mit ihrer Talkshow in Sachen Quote im ersten Halbjahr 2018 vor der Konkurrenz.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

"Die Menschen haben geweint, gelacht, geklatscht und sind am Ende lange sitzen geblieben": Til Schweiger verteidigt seine US-Version von "Honig im Kopf".

"Die Menschen haben geweint, gelacht, geklatscht": Til Schweiger äußert sich erstmals zum Flop seine…  Mehr