Aufgedeckt - Rätsel der Geschichte

  • James Tabor am Tor von Zion. Vergrößern
    James Tabor am Tor von Zion.
    Fotoquelle: ZDF/Blinks Entertainment 201
  • Don Jaime hält einen goldenen Kelch. Vergrößern
    Don Jaime hält einen goldenen Kelch.
    Fotoquelle: ZDF/Blinks Entertainment 201
Report, Archäologie
Aufgedeckt - Rätsel der Geschichte

Infos
Produktionsland
Großbritannien
Produktionsdatum
2016
ZDFinfo
So., 26.08.
15:45 - 16:30
Die Suche nach dem Heiligen Gral


Der Heilige Gral - die berühmteste Reliquie des Christentums. Jesus soll beim letzten Abendmahl aus diesem Kelch getrunken haben - aber seit Hunderten von Jahren gilt er als verschollen. Unzählige Menschen haben nach dem Kelch gesucht - einige behaupten sogar, genau zu wissen, wo er sich befindet. Mithilfe forensischer und historischer Analysen können Experten den Kelch bis zu dem Ort zurückverfolgen, an dem Jesus seine letzten Stunden verbracht hat.
Anhand neuester Erkenntnisse in der Forensik und experimenteller Archäologie deckt die Doku-Reihe Geheimnisse auf, die über Jahrhunderte ungeklärt blieben. Neues Licht wird auf bedeutende Momente der Geschichte geworfen, die mittlerweile durch den Schleier der Mythenbildung und der Kontroverse in Vergessenheit gerieten.
Der Heilige Gral gilt als berühmteste Reliquie des Christentums. Wissenschaftler sind ihm nun auf auf der Spur. Jesus soll beim letzten Abendmahl aus dem Kelch getrunken haben - und er gilt seit hunderten Jahren als verschollen. Ritter und Kreuzfahrer haben bei der Suche nach dem Gral ihr Leben verloren. Jetzt suchen die Wissenschaftler nach Indizien in antiken Texten und uralten Ruinen. Damit wollen sie herausfinden, wo sich der Gral heute befindet.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

ZDF Schon nach zwei Regenschauern ist mehr als die Hälfte des Nikotins ausgewaschen und geht in die Umwelt.

planet e - Gift im Zigarettenfilter - Wie Glimmstängel der Umwelt schaden

Report | 26.08.2018 | 16:30 - 17:00 Uhr
3.4/5015
Lesermeinung
arte 40 Meter lang und 77 Tonnen schwer war das größte Wesen, das je auf der Erde gelebt hat: der Titanosaurus. Die mehr als 200 Knochenreste, die in Argentinien entdeckt wurden, verraten einige Geheimnisse des Giganten.

Die Entdeckung der Riesensaurier

Report | 08.09.2018 | 21:45 - 22:40 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Evelyn Weigert und Maximilian Arnold versprechen mit ihrem neuen Format eine "Musik-Party auf vier Rädern".

In einem alten VW-Bus fahren Evelyn Weigert und Maximilian Arland durch die Republik und singen mit …  Mehr

Jutta Kamman kommt aus traurigem Anlass zurück in die Sachsenklinik.

Jutta Kamman spielte 16 Jahre lang Oberschwester Ingrid in der beliebten Arztserie "In aller Freunds…  Mehr

Mike Shiva ist Hellseher - wie "Promi Big Brother" für ihn ausgehen wird, vermag er aber noch nicht zu sagen...

Mike Shiva? Nie gehört! Der Hellseher zieht am 17. August ins "Promi Big Brother"-Haus ein und ist w…  Mehr

Wer kennt ihn nicht: Seit fast 20 Jahren spielt Erkan Gündüz in der "Lindenstraße" den Deutschtürken Murat. Nun will er sich auch als Filmemacher mit dem Thema Integration beschäftigen, weil es ihm auf den Nägeln brennt: "Integration funktioniert nicht über Forderungen, sondern nur über leben und leben lassen - in einem gewissen Rahmen natürlich", sagt der 45-Jährige.

Seit dem Rücktritt von Mesut Özil aus der Nationalmannschaft wird die Integrationsdebatte heftig wie…  Mehr

"Die Simpsons" finden sich als verarmte Sklaven im Mittelalter wieder.

Seit fast drei Jahrzehnten sind "Die Simpsons" im Fernsehen zu sehen. ProSieben zeigt 13 neue Folgen…  Mehr