Aufgedeckt - Rätsel der Geschichte

1950 wurde der "Tollund-Mann" in einem Hochmoor in Dänemark gefunden. Vergrößern
1950 wurde der "Tollund-Mann" in einem Hochmoor in Dänemark gefunden.
Fotoquelle: ZDF/Blink Films
Report, Geschichte
Aufgedeckt - Rätsel der Geschichte

Infos
Produktionsland
Großbritannien
Produktionsdatum
2017
ZDFinfo
Di., 28.08.
23:55 - 00:35
Das Geheimnis der Moorleichen


Im Jahr 1950 machen dänische Bauern in einem Hochmoor eine grausige Entdeckung: Sie finden einen Körper mit einer Schlinge um den Hals. Es war ein Mord, aber er liegt etwa 2300 Jahre zurück. Das Opfer wurde "Tollund-Mann" genannt. Sogenannte Moorleichen tauchen seit Jahrhunderten immer wieder in ganz Nordeuropa auf. Nahezu alle dieser Menschen wurden gewaltsam getötet. Mit forensischen Methoden versuchen Archäologen, diese Morde aufzuklären.
In den 1950er Jahren machten drei Bauern aus Dänemark eine schaurige Entdeckung: Sie fanden einen Toten im Moor, welcher eindeutig einem Gewaltverbrechen zum Opfer gefallen sein musste. Die Leiche war so gut erhalten, dass zunächst von einem Mordopfer aus der Gegenwart ausgegangen wurde. Doch der Täter sollte nie mehr gefunden werden, denn das Verbrechen wurde vor mehr als 2000 Jahren begangen. Bei Moorleichen sind Haut, Haare, Kleidung und sogar der Mageninhalt erstaunlich gut konserviert.
Viele von ihnen kamen jedoch gewaltsam zu Tode. Warum wurden sie so brutal getötet? Handelte es sich um Raubmorde oder waren es gar rituelle Opfer, um die Götter zu beschwichtigen, die dem Glauben nach in den Mooren lebten? Mit modernster Technik versuchen Forensiker und Archäologen das Geheimnis um diese Moorleichen zu entschlüsseln und so wertvolle Einblicke in eine weit zurückliegende Zeit zu gewinnen, aus der kaum schriftliche Aufzeichnungen vorhanden sind und die noch viele Rätsel bereithält.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

BR Logo

Damals... - Wiesnfreud und Wiesnleid

Report | 22.09.2018 | 13:25 - 13:55 Uhr
/500
Lesermeinung
SWR Inszenierung mit Komparsen: Cannstatter Volksfest, Hexenschaukel um 1930.

Das Jahr ohne Sommer - Wie das Cannstatter Volksfest entstand

Report | 23.09.2018 | 20:15 - 21:45 Uhr
/500
Lesermeinung
ZDF Der erste "Kindertransport": Anfang Dezember 1938 warten deutsch-jüdische Jungen und Mädchen im Fährhafen Hoek van Holland auf die Weiterreise nach Großbritannien.

ZDF-History - Rettung der Zehntausend - Die Kindertransporte

Report | 23.09.2018 | 23:30 - 00:15 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Mit der Harmonie ist es bei "Unter Uns" erst einmal dahin: Andrea (Astrid Leberti) trennt sich von ihrem Mann Benedikt (Jens Hajek).

Das Ehepaar Huber aus der RTL-Soap "Unter Uns" hat sich getrennt. Was sagen die Schauspieler Astrid …  Mehr

Sila Sahin, Maike von Bremen und Joko Winterscheidt.

Wolfgang Bahro, Sila Sahin, Maike von Bremen, dazu Ex-Bachelor Paul Janke. Für eine kleinen Ausflug …  Mehr

Wird Loki bald zum Serien-Anti-Helden? Bei Disney soll es entsprechende Pläne geben.

Loki ist der Fan-Liebling aus dem "Avengers"-Universum. Einem Medienbericht zufolge plant Disney für…  Mehr

Moderatorin Andrea Kiewel hatte den Spielstand falsch abgelesen.

Viele Zuschauer des "ZDF-Fernsehgarten" hatten sich am Sonntag über den ungerechten Ausgang eines Ge…  Mehr

Dr. Jens Schwindt (M.) und Michael Hoffmann (r.) präsentieren den "Löwen" Frank Thelen, Dagmar Wöhrl, Carsten Maschmeyer und Frank Dümmel mit "Sim Characters" den medizinischen Frühgeborenensimulator "Paul".

In der dritten Folge der neuen Staffel von "Die Höhle der Löwen" wurde der größte Deal in der Geschi…  Mehr