Aufstand der Tiere - Animal Farm

Spielfilm, Zeichentrickfilm
Aufstand der Tiere - Animal Farm

Infos
Synchronfassung, Produktion: Halas & Batchelor, Online verfügbar von 13/06 bis 20/06
Originaltitel
Animal Farm
Produktionsland
Großbritannien
Produktionsdatum
1954
DVD-Start
Do., 26. Juli 2007
arte
Mi., 13.06.
21:50 - 23:05


Bauer Jones ist kein guter Bauer: Seine Zeit verbringt er mit Trinken. Seine Tiere behandelt wie ein Stück ... Vieh. Sie müssen wie Pferde arbeiten, um sein Nichtstun auszugleichen. Alle fürchten sie ihn: Mäuse, Hühner und Hähne, Kühe und Bullen, Ziegen und Schafe, Pferde und Esel. Alle außer den Schweinen, und die sind jetzt langsam wütend! Eines Tages versammelt der sterbende alte Major alle Tiere der Farm, um seinen letzten Wunsch zu äußern: Er träumt von einer Farm, auf der alle Tiere gleich und frei von der Tyrannei ihres Meisters leben. Eine Versammlung der Tiere hatte es auf der Farm noch nie gegeben. Sie beschließen, zu rebellieren und sich ihre Freiheit zu erkämpfen. Nachdem sie Bauer Jones endlich hinausgeworfen haben, haben die Tiere eine Menge Arbeit vor sich: Es gilt, die Tierkinder aufzuziehen, die Felder zu pflügen, die Farm aufzuräumen und so fort. Tag um Tag, Monat um Monat, arbeiten die Tiere fleißig unter der Leitung der Schweine, besonders Schneeball und Napoleon, die Führungsqualitäten mitbringen. Während Schneeball sich auf seinen Fünf-Jahres-Plan konzentriert, um den Hof autark zu machen, ernährt sich Napoleon von Neid und Machthunger und züchtet ein kleines Rudel von Hunden, das als seine persönliche Armee dienen wird. Das demokratische Gleichgewicht, mühsam errungen, ist gefährdet ...

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Animal Farm - Aufstand der Tiere" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

HR Kurz vor Ende des Zweiten Weltkriegs erhalten die unbedarften Oberschüler Hans Scholten (Folker Bohnet), Albert Mutz (Fritz Wepper), Walter Forst (Michael Hinz), Jürgen Borchert (Frank Glaubrecht), Klaus Hager (Volker Lechtenbrink), Sigi Bernhard (Günther Hoffmann) und Karl Horber (Karl Michael Balzer) den militärisch sinnlosen Auftrag, eine Brücke in ihrem Heimatort zu verteidigen.

Die Brücke

Spielfilm | 12.06.2018 | 00:00 - 01:40 Uhr
Prisma-Redaktion
3.78/509
Lesermeinung
MDR Traudel (Eva-Maria Hagen).

Vergesst mir meine Traudel nicht

Spielfilm | 13.06.2018 | 12:35 - 14:00 Uhr
3/502
Lesermeinung
MDR Der Prager Hundehändler Josef Schwejk (Rudolf Hrusinsky, li.) versucht mit Naivität und Bauernschläue den 1. Weltkrieg zu überstehen.

Der brave Soldat Schwejk

Spielfilm | 15.06.2018 | 12:25 - 14:00 Uhr
4/501
Lesermeinung
News
Ungewöhnliche Leiche: Thiel und Boerne mit dem toten Pinguin.

"Schlangengrube" ist endlich mal wieder ein guter Münsteraner Tatort – vor allem aber einer mit Abwe…  Mehr

Kinder lieben sie: Ralph Caspers und Clarissa Corrêa da Silva.

Seit Jahresanfang moderiert Clarissa Corrêa da Silva gemeinsam mit Ralph Caspers "Wissen macht Ah!".…  Mehr

Eine Rolle, die Meryl Streep nicht spielen kann, muss erst noch erfunden werden: Die dreifache Oscarpreisträgerin begeistert auch als alternde Rockröhre.

Autorin Diablo Cody und Regisseur Demme umschiffen in "Ricki – Wie Familie so ist" geschickt alle rü…  Mehr

Gerade an Traumstränden kippt oft rasch das ökologische Gleichgewicht. Der Ansturm der Touristen ist zu groß.

Die neue ZDF-Dokumentation beschäftigt sich mit den ökologischen, aber auch mit den sozialen "Nebenw…  Mehr

Der Westdeutsche Rundfunk koordiniert die Übertragungen der Livekonferenzen im Ersten. WDR-Sportchef Steffen Simon sagt über den "Finaltag der Amateure", dass er sich in dieser Form etabliert habe.

Das Erste überträgt zum dritten Mal den "Finaltag der Amateure". Insgesamt 21 Landespokalendspiele w…  Mehr