Aufstand in der Wüste

  • Der Mahdi (Eskindir Tesfay) kleidet sich in der Dschibba, dem Kampfkleid der Mahdisten. Vergrößern
    Der Mahdi (Eskindir Tesfay) kleidet sich in der Dschibba, dem Kampfkleid der Mahdisten.
    Fotoquelle: ZDF/Jörg Adams
  • Der Mahdi (Eskindir Tesfay) kleidet sich in der Dschibba, dem Kampfkleid der Mahdisten. Vergrößern
    Der Mahdi (Eskindir Tesfay) kleidet sich in der Dschibba, dem Kampfkleid der Mahdisten.
    Fotoquelle: ZDF/Jörg Adams
  • Der britische General Charles Gordon (Martin Gruber) bereitet sich auf die Schlacht bei Khartum im Sudan vor. Vergrößern
    Der britische General Charles Gordon (Martin Gruber) bereitet sich auf die Schlacht bei Khartum im Sudan vor.
    Fotoquelle: ZDF/Jörg Adams
  • Rudolf Slatin Pascha (Felix Phönix Lehmann) mit seinem Adjutanten in der Wüste. Vergrößern
    Rudolf Slatin Pascha (Felix Phönix Lehmann) mit seinem Adjutanten in der Wüste.
    Fotoquelle: ZDF/Jörg Adams
  • Der Mahdi Muhammad Ahmad (Eskindir Tesfay), charismatischer Anführer des Aufstands im Sudan. Vergrößern
    Der Mahdi Muhammad Ahmad (Eskindir Tesfay), charismatischer Anführer des Aufstands im Sudan.
    Fotoquelle: ZDF/Jörg Adams
  • Rudolf Slatin Pascha (Felix Phönix Lehmann) als Geisel am Hof des Mahdi. Vergrößern
    Rudolf Slatin Pascha (Felix Phönix Lehmann) als Geisel am Hof des Mahdi.
    Fotoquelle: ZDF/Jörg Adams
  • Der Österreicher Rudolf Slatin Pascha (Felix Phönix Lehmann) ist Gouverneur der Provinz Darfur im Sudan. Vergrößern
    Der Österreicher Rudolf Slatin Pascha (Felix Phönix Lehmann) ist Gouverneur der Provinz Darfur im Sudan.
    Fotoquelle: ZDF/Jörg Adams
  • General Gordons (Martin Gruber) letztes Gefecht: die Schlacht bei Khartum. Vergrößern
    General Gordons (Martin Gruber) letztes Gefecht: die Schlacht bei Khartum.
    Fotoquelle: ZDF/Jörg Adams
Report, Geschichte
Aufstand in der Wüste

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2018
ZDFneo
Di., 13.11.
05:55 - 06:40
Die Herrschaft des Mahdi


Der junge Österreicher Rudolf Slatin wird um 1885 Zeuge eines weltgeschichtlichen Umbruchs im Sudan: Der charismatische Mahdi reißt die Macht an sich und lehnt sich gegen den Westen auf. Das ist der Beginn und das Vorbild des modernen Heiligen Kriegs, des "Djihad". Sein Anführer, der Mahdi, ist ein selbst ernannter Prophet, den viele für den Erlöser halten. Sein Aufstand gegen die englische Kolonialmacht prägt die muslimische Welt bis heute. Rudolf Slatin, der Abenteurer aus Wien, hat den Aufstieg und die Kriege des Mahdi Muhammad Ahmad in seinem Buch "Feuer und Schwert im Sudan" festgehalten - ein Buch, das sofort nach Erscheinen ein europäischer Bestseller wurde. Diese "Terra X"-Dokumentation schildert am Beispiel der Biografie Slatins den Mahdi-Aufstand und seine Folgen. Dabei kommen Experten wie der Islamwissenschaftler Daniel Gerlach zu Wort, der die Parallelen zwischen dem damaligen Mahdismus und den heutigen islamistischen Terrorbewegungen diskutiert - aber auch Sadiq al-Mahdi, der heute im Sudan lebende Politiker und Enkel des Mahdi. Bei all seiner latenten Aktualität ist dieser historische Stoff aber auch ein handlungsreiches, spannendes Drama voller Überraschungen und Einblicke in die nordafrikanische Geschichte. Slatin, der Gouverneur der Provinz Darfur, wird Sklave am Hof des übermächtigen Mahdi, der die englische Kolonialmacht vertrieben hat. Er beobachtet, wie der "Rechtgeleitete" seine Macht ausbaut, den Kult um seine Person sorgsam pflegt, einen gestrengen Islamismus einführt und allen Widerstand im Keim erstickt. Als er stirbt, setzt sich sein Mitstreiter, der Khalifa Abdullahi, an die Spitze des Landes. Aber er wird die Reaktion des kolonisierenden, um seine Weltreiche bangenden Westens nicht aufhalten können. Der Aufstand des Mahdi - das war ein Brandherd Afrikas, auf den der Westen um 1880 mit ähnlicher Besorgnis blickt wie heute auf den sogenannten IS.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat Münchner Abkommen

Countdown zum Krieg - Das Entscheidungsjahr 1938

Report | 14.11.2018 | 21:00 - 21:45 Uhr
/500
Lesermeinung
HR Karl Kasser wächst in dem kleinen österreichischen Dorf Kilb auf.

14 - Tagebücher des Ersten Weltkriegs - Der Aufbruch

Report | 15.11.2018 | 23:15 - 00:00 Uhr
4.29/507
Lesermeinung
NDR Kostja Ullmann als junger Soldat beim Ausrücken in den 1. Weltkrieg 1914.

Junges Deutschland - 1910 - 1945

Report | 17.11.2018 | 11:30 - 12:15 Uhr
3/501
Lesermeinung
News
Spike Lee ist putzmunter. Dem Regisseur gelang vor Kurzem mit seiner Satire "Blackkklansman" ein großer Hit.

Eine neuseeländische Zeitung hat auf ihrer Titelseite den Oscarpreisträger Spike Lee mit dem verstor…  Mehr

Die Juroren von "The Taste":  Roland Trettl, Frank Rosin, Cornelia Poletto, Alexander Herrmann (v.l.)

Bei diesem Gast-Juror von "The Taste" fühlen sich plötzlich die Star-Köche Frank Rosin und Roland Tr…  Mehr

Ohne Tulpen und Windmühlen: Hannes Jaenickes "Amsterdam-Krimi" unterscheidet sich - positiv - von sonstigen Postkarten-Donnerstags-Krimis der ARD.

Hannes Jaenicke spielt im "Amsterdam-Krimi" einen verdeckten Ermittler. Im Interview erzählt er, was…  Mehr

Das fünffach oscarprämierte Kriegsdrama "Der Soldat James Ryan" zeigt schonungslos die Gräuel des Krieges. kabel eins zeigt das Epos mit Tom Hanks (links) und Matt Damon (Mitte) nun als Wiederholung.

"Der Soldat James Ryan" offenbart die Brutalität des Krieges in unter die Haut gehenden Momentaufnah…  Mehr

Gleiche Arbeit, gleicher Lohn? Drei Arbeiterinnen (von links: Katharina Marie Schubert, Alwara Höfels und Imogen Kogge) kämpfen im ARD-Drama "Keiner schiebt uns weg" im Ruhrgebiet der späten 70-er um Gerechtigkeit.

Drei Arbeiterinnen entdecken, dass sie deutlich weniger Lohn für gleiche Arbeit erhalten als Männer.…  Mehr