Aufstieg und Fall des Kommunismus

  • Stalin auf der Potsdamer Konferenz. Vergrößern
    Stalin auf der Potsdamer Konferenz.
    Fotoquelle: ZDF/Spiegel TV Hamburg
  • 1936 - Mao in Shensi. Vergrößern
    1936 - Mao in Shensi.
    Fotoquelle: ZDF/Spiegel TV Hamburg
  • Porträt von Mao. Vergrößern
    Porträt von Mao.
    Fotoquelle: ZDF/Spiegel TV Hamburg
  • Stalin hält eine Ansprache auf dem Roten Platz. Vergrößern
    Stalin hält eine Ansprache auf dem Roten Platz.
    Fotoquelle: ZDF/Spiegel TV Hamburg
Report, Geschichte
Aufstieg und Fall des Kommunismus

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2016
ZDFinfo
Fr., 27.07.
01:15 - 02:00
Stalins Krieg


Viele Kommunisten im Untergrund oder im Exil sind fassungslos, als Stalin Mitte der 30er Jahre mit der radikalen Säuberung der Partei beginnt. Opfer werden auch viele deutsche Funktionäre. Der deutsch-sowjetische Nichtangriffspakt offenbart 1939 die wahre Natur der Machtpolitik Stalins, die auf die ursprüngliche Vision einer besseren Welt keine Rücksicht mehr zu nehmen scheint. 1941 überfällt Hitler die Sowjetunion. Während des Zweiten Weltkrieges bereiten sich Funktionäre und Partisanenbewegungen in Europa auf die Zeit nach dem Sieg über die Nazis vor. Stalin ist entschlossen, den bevorstehenden Zusammenbruch des Hitler-Imperiums auszunutzen, um große Teile des Kontinents unter seine Kontrolle zu bringen. In Polen stehen 1944 die Kommunisten in Lublin bereit, in Moskau bereiten sich auch die deutschen Exilkommunisten auf die Rückkehr in ihre Heimat vor. Max Emendörfer ist aus der Wehrmacht desertiert und zur Roten Armee übergelaufen, 1943 wird er Mitglied des "Nationalkomitees Freies Deutschland". 1945 reist er im Gefolge der "Gruppe Ulbricht" nach Berlin. Jan Emendörfer erzählt, wie sein Vater auf Geheiß Walter Ulbrichts verhaftet und im Speziallager Sachsenhausen interniert wird.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat Werkzeugausgabe in der Schmiede.

Der Silberberg

Report | 28.07.2018 | 09:55 - 10:40 Uhr
/500
Lesermeinung
arte Die Jesuiten Pater Pantoja (li.) und Matteo Ricci (re.) gehen mit Riccis erstem chinesischen Schüler Xu Guangqi (Mi.) den Geheimnissen der Zeit auf den Grund.

Die Jesuiten und die chinesische Astronomie - Die Verbotene Stadt

Report | 28.07.2018 | 20:15 - 21:05 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Was von der Revolution übrig blieb

Was von der Revolution übrig blieb - Die Oktoberrevolution und die Folgen

Report | 31.07.2018 | 09:45 - 10:15 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Jette Joop ist selbst erfolgreiche Unternehmerin. Jetzt gibt sie ihr Wissen weiter.

Designerin Jette Joop möchte jungen Unternehmerinnen in ihrer Show "Jung, weiblich, Boss!" unter die…  Mehr

Radiomoderator, Jurist und Vorbild für einen weltweiten Kinohit: Adrian Cronauer, der mit seinem Slogan "Good Morning, Vietnam" bekannt wurde, ist verstorben.

Der legendäre Radio-DJ Adrian Cronauer ist tot. Aus seinen Kriegs-Erlebnissen wurde 1987 der Film "G…  Mehr

Sila Sahin und ihr Mann Samuel Radlinger sind Eltern geworden. Den Namen ihres Sohnes verraten sie aber noch nicht.

Sila Sahin und ihr Ehemann Samuel Radlinger sind stolze Eltern eines Sohnes geworden. Via Instagram …  Mehr

Benno Winkler wird von seinen Begleitern ausgeraubt und in der Wüste zurückgelassen. Dietmar Bär ging für die Rolle psychisch und physisch an Grenzen.

Dietmar Bär ist ARD-Zuschauern vor allem als Kommissar Freddy Schenk aus dem Kölner "Tatort" bekannt…  Mehr

Endlich mal ohne Mütze: Terence Hill als Forstkommandant Pietro (ganz rechts) in einer entspannten Stunde auf der Alm seines Freundes Roccia mit (von rechts) der von schwerer Verletzung genesenen Ukrainerin Anya (Catrinel Marlon), Pietros Neffe Giorgio (Gabriele Rossi), Rioccas Tochter Chiara (Claudia Gaffuri) und mit Roccia, dem "Felsen" (Francesco Salvi) selbst.

Das Bayerische Fernsehen zeigt die Episoden der zweiten Staffel "Die Bergpolizei – Ganz nah am Himme…  Mehr