Aus der Verbotenen Stadt Peking

  • Der überragende russische Pianist Daniil Trifonov spielt das berühmte Klavierkonzert Nr. 2 von Sergej Rachmaninow auf dem Platz vor dem Kaiserlichen Ahnentempel in Peking. Vergrößern
    Der überragende russische Pianist Daniil Trifonov spielt das berühmte Klavierkonzert Nr. 2 von Sergej Rachmaninow auf dem Platz vor dem Kaiserlichen Ahnentempel in Peking.
    Fotoquelle: ZDF
  • Der Platz vor dem Kaiserlichen Ahnentempel in Peking bietet die perfekte Kulisse für das Klavierkonzert Nr. 2 von Sergej Rachmaninow, präsentiert vom russischen Pianisten Daniil Trifonov (vo.), dem Shanghai Symphony Orchestra und Dirigent Long Yu (h.r.). Vergrößern
    Der Platz vor dem Kaiserlichen Ahnentempel in Peking bietet die perfekte Kulisse für das Klavierkonzert Nr. 2 von Sergej Rachmaninow, präsentiert vom russischen Pianisten Daniil Trifonov (vo.), dem Shanghai Symphony Orchestra und Dirigent Long Yu (h.r.).
    Fotoquelle: ZDF
Musik, Klassische Musik
Aus der Verbotenen Stadt Peking

Infos
Online verfügbar von 13/01 bis 12/02
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2018
arte
So., 13.01.
17:40 - 18:25
Daniil Trifonov spielt Rachmaninows Klavierkonzert Nr. 2


Die geheimnisvolle, exotische Atmosphäre der Verbotenen Stadt in Peking ist der perfekte Rahmen für Musikevents der Extraklasse: Zum ersten Mal seit 20 Jahren fand jetzt im Rahmen des 120-jährigen Jubiläums des Schallplattenlabels Deutsche Grammophon wieder ein klassisches Konzert auf dem Platz vor dem berühmten Kaiserlichen Ahnentempel statt. Neben der Solistin Aida Garifullina und dem Shanghai Symphony Orchestra unter der Leitung des chinesischen Dirigenten Long Yu stand vor allem ein Ausnahmekünstler im Zentrum der Aufmerksamkeit: der überragende russische Pianist Daniil Trifonov. ARTE zeigt seine Interpretation von Sergej Rachmaninows berühmten Klavierkonzert Nr. 2 vor der magischen Kulisse des Ahnentempels. Die Uraufführung des Konzerts 1901 in Moskau war ein durchschlagender Erfolg. Trotz seines melancholischen Grundtones ist es äußerst publikumswirksam und verlangt vom Interpreten ein Äußerstes an Virtuosität. Dabei ist es reich an äußerst kantablen Passagen, die als Filmmusik und in Popsongs zusätzliche Popularität erlangten. Neben Trifonovs Darbietung verwöhnt ARTE den Zuschauer zudem mit einem Werk des Briten Max Richter, der zu jenen Komponisten gehört, für die die Grenzen zwischen musikalischen Genres schlichtweg nicht existieren. In "November" für Violine und Orchester verbindet er Einflüsse aus Minimal und Ambient Music zu einem Klanggewebe, dessen suggestive Kraft im Verlauf des Stücks eine ungeheure Wucht entwickelt; Solistin ist die norwegische Geigerin Mari Samuelsen.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

BR Mariss Jansons.

Mariss Jansons dirigiert Bruckners 8. Sinfonie

Musik | 22.01.2019 | 23:45 - 01:10 Uhr
/500
Lesermeinung
MDR Galakonzert der Berliner Philharmoniker mit Menahem Pressler

Galakonzert der Berliner Philharmoniker mit Menahem Pressler

Musik | 24.01.2019 | 23:50 - 00:48 Uhr
/500
Lesermeinung
NDR Quartett Nr. 1 op. 51-Allegro von Johannes Brahms

Quartett Nr. 1 op. 51-Allegro von Johannes Brahms

Musik | 27.01.2019 | 08:50 - 09:00 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Chris Brown soll in Paris festgenommen worden sein.

Chris Brown soll laut Medienberichten in Paris festgenommen worden sein. Die kolportierten Anschuldi…  Mehr

Bester Film: Black Panther, BlacKkKlansman, Bohemian Rhapsody, The Favourite - Intrigen und Irrsinn, Green Book - Eine besondere Freundschaft (Bild), Roma, A Star is Born, Vice - Der Zweite Mann

Die Academy of Motion Picture Arts and Sciences in Los Angeles hat entschieden: Diese Filme können s…  Mehr

"Werk ohne Autor" von Florian Henckel von Donnersmarck erzählt die Lebensgeschichte eines deutschen Künstlers (Tom Schilling).

Regisseur Florian Henckel von Donnersmarck darf auf einen Oscar hoffen. Und das, obwohl es an seinem…  Mehr

Sandra Maischberger empfängt mittwochs Gäste zum Talk.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

Ein cooler Hund: Der Däne Mads Mikkelsen gibt als Profikiller "Black Kaiser" Vollgas im Actionreißer "Polar".

Dänemarks Filmstar Mads Mikkelsen (53) zeigt bei Netflix in der stylischen Comicverfilmung "Polar", …  Mehr