Ausflug ins Gestern

  • ", "Weinlese 1963." Der Jahrgang 1963 ist im Werden. In fast allen österreichischen Rieden ist bereits mit der Lese begonnen worden. Mussten in den Jahren davor noch große Mengen Wein importiert werden, ist dies 1963 nicht mehr notwendig. Im Gegenteil, Österreich wird seinen Weinexport steigern können. Bessere Wetterverhältnisse und die Umstellung auf ertragreiche Qualitätsreben lassen einen guten Jahrgang erwarten. Der Durchschnittliche Ertrag aus österreichischen Weingärten beträgt in diesem Jahr etwa 1,7 Millionen Hektoliter. Das sind rund 40 Prozent mehr als vor dem Krieg. Mit dem Ertrag ist auch der Verbrauch gestiegen - gefragt sind nach wie vor Spitzensorten. Wer in der Lage ist Qualitätswein herzustellen, kommt daher stets auf seine Rechnung. Rund 80.000 Österreicherinnen und Österreicher sind 1963 Haupt- oder Nebenberuflich im Weinbaugewerbe beschäftigt. Der Weinbau nimmt deshalb eine bedeutende volkswirtschaftliche Stellung ein. Vergrößern
    ", "Weinlese 1963." Der Jahrgang 1963 ist im Werden. In fast allen österreichischen Rieden ist bereits mit der Lese begonnen worden. Mussten in den Jahren davor noch große Mengen Wein importiert werden, ist dies 1963 nicht mehr notwendig. Im Gegenteil, Österreich wird seinen Weinexport steigern können. Bessere Wetterverhältnisse und die Umstellung auf ertragreiche Qualitätsreben lassen einen guten Jahrgang erwarten. Der Durchschnittliche Ertrag aus österreichischen Weingärten beträgt in diesem Jahr etwa 1,7 Millionen Hektoliter. Das sind rund 40 Prozent mehr als vor dem Krieg. Mit dem Ertrag ist auch der Verbrauch gestiegen - gefragt sind nach wie vor Spitzensorten. Wer in der Lage ist Qualitätswein herzustellen, kommt daher stets auf seine Rechnung. Rund 80.000 Österreicherinnen und Österreicher sind 1963 Haupt- oder Nebenberuflich im Weinbaugewerbe beschäftigt. Der Weinbau nimmt deshalb eine bedeutende volkswirtschaftliche Stellung ein.
    Fotoquelle: ORF / ORF
  • ", "Weinlese 1963." Der Jahrgang 1963 ist im Werden. In fast allen österreichischen Rieden ist bereits mit der Lese begonnen worden. Mussten in den Jahren davor noch große Mengen Wein importiert werden, ist dies 1963 nicht mehr notwendig. Im Gegenteil, Österreich wird seinen Weinexport steigern können. Bessere Wetterverhältnisse und die Umstellung auf ertragreiche Qualitätsreben lassen einen guten Jahrgang erwarten. Der Durchschnittliche Ertrag aus österreichischen Weingärten beträgt in diesem Jahr etwa 1,7 Millionen Hektoliter. Das sind rund 40 Prozent mehr als vor dem Krieg. Mit dem Ertrag ist auch der Verbrauch gestiegen - gefragt sind nach wie vor Spitzensorten. Wer in der Lage ist Qualitätswein herzustellen, kommt daher stets auf seine Rechnung. Rund 80.000 Österreicherinnen und Österreicher sind 1963 Haupt- oder Nebenberuflich im Weinbaugewerbe beschäftigt. Der Weinbau nimmt deshalb eine bedeutende volkswirtschaftliche Stellung ein. Vergrößern
    ", "Weinlese 1963." Der Jahrgang 1963 ist im Werden. In fast allen österreichischen Rieden ist bereits mit der Lese begonnen worden. Mussten in den Jahren davor noch große Mengen Wein importiert werden, ist dies 1963 nicht mehr notwendig. Im Gegenteil, Österreich wird seinen Weinexport steigern können. Bessere Wetterverhältnisse und die Umstellung auf ertragreiche Qualitätsreben lassen einen guten Jahrgang erwarten. Der Durchschnittliche Ertrag aus österreichischen Weingärten beträgt in diesem Jahr etwa 1,7 Millionen Hektoliter. Das sind rund 40 Prozent mehr als vor dem Krieg. Mit dem Ertrag ist auch der Verbrauch gestiegen - gefragt sind nach wie vor Spitzensorten. Wer in der Lage ist Qualitätswein herzustellen, kommt daher stets auf seine Rechnung. Rund 80.000 Österreicherinnen und Österreicher sind 1963 Haupt- oder Nebenberuflich im Weinbaugewerbe beschäftigt. Der Weinbau nimmt deshalb eine bedeutende volkswirtschaftliche Stellung ein.
    Fotoquelle: ORF / ORF
  • ", "Weinlese 1963." Der Jahrgang 1963 ist im Werden. In fast allen österreichischen Rieden ist bereits mit der Lese begonnen worden. Mussten in den Jahren davor noch große Mengen Wein importiert werden, ist dies 1963 nicht mehr notwendig. Im Gegenteil, Österreich wird seinen Weinexport steigern können. Bessere Wetterverhältnisse und die Umstellung auf ertragreiche Qualitätsreben lassen einen guten Jahrgang erwarten. Der Durchschnittliche Ertrag aus österreichischen Weingärten beträgt in diesem Jahr etwa 1,7 Millionen Hektoliter. Das sind rund 40 Prozent mehr als vor dem Krieg. Mit dem Ertrag ist auch der Verbrauch gestiegen - gefragt sind nach wie vor Spitzensorten. Wer in der Lage ist Qualitätswein herzustellen, kommt daher stets auf seine Rechnung. Rund 80.000 Österreicherinnen und Österreicher sind 1963 Haupt- oder Nebenberuflich im Weinbaugewerbe beschäftigt. Der Weinbau nimmt deshalb eine bedeutende volkswirtschaftliche Stellung ein. Vergrößern
    ", "Weinlese 1963." Der Jahrgang 1963 ist im Werden. In fast allen österreichischen Rieden ist bereits mit der Lese begonnen worden. Mussten in den Jahren davor noch große Mengen Wein importiert werden, ist dies 1963 nicht mehr notwendig. Im Gegenteil, Österreich wird seinen Weinexport steigern können. Bessere Wetterverhältnisse und die Umstellung auf ertragreiche Qualitätsreben lassen einen guten Jahrgang erwarten. Der Durchschnittliche Ertrag aus österreichischen Weingärten beträgt in diesem Jahr etwa 1,7 Millionen Hektoliter. Das sind rund 40 Prozent mehr als vor dem Krieg. Mit dem Ertrag ist auch der Verbrauch gestiegen - gefragt sind nach wie vor Spitzensorten. Wer in der Lage ist Qualitätswein herzustellen, kommt daher stets auf seine Rechnung. Rund 80.000 Österreicherinnen und Österreicher sind 1963 Haupt- oder Nebenberuflich im Weinbaugewerbe beschäftigt. Der Weinbau nimmt deshalb eine bedeutende volkswirtschaftliche Stellung ein.
    Fotoquelle: ORF / ORF
  • ", "Weinlese 1963." Der Jahrgang 1963 ist im Werden. In fast allen österreichischen Rieden ist bereits mit der Lese begonnen worden. Mussten in den Jahren davor noch große Mengen Wein importiert werden, ist dies 1963 nicht mehr notwendig. Im Gegenteil, Österreich wird seinen Weinexport steigern können. Bessere Wetterverhältnisse und die Umstellung auf ertragreiche Qualitätsreben lassen einen guten Jahrgang erwarten. Der Durchschnittliche Ertrag aus österreichischen Weingärten beträgt in diesem Jahr etwa 1,7 Millionen Hektoliter. Das sind rund 40 Prozent mehr als vor dem Krieg. Mit dem Ertrag ist auch der Verbrauch gestiegen - gefragt sind nach wie vor Spitzensorten. Wer in der Lage ist Qualitätswein herzustellen, kommt daher stets auf seine Rechnung. Rund 80.000 Österreicherinnen und Österreicher sind 1963 Haupt- oder Nebenberuflich im Weinbaugewerbe beschäftigt. Der Weinbau nimmt deshalb eine bedeutende volkswirtschaftliche Stellung ein. Vergrößern
    ", "Weinlese 1963." Der Jahrgang 1963 ist im Werden. In fast allen österreichischen Rieden ist bereits mit der Lese begonnen worden. Mussten in den Jahren davor noch große Mengen Wein importiert werden, ist dies 1963 nicht mehr notwendig. Im Gegenteil, Österreich wird seinen Weinexport steigern können. Bessere Wetterverhältnisse und die Umstellung auf ertragreiche Qualitätsreben lassen einen guten Jahrgang erwarten. Der Durchschnittliche Ertrag aus österreichischen Weingärten beträgt in diesem Jahr etwa 1,7 Millionen Hektoliter. Das sind rund 40 Prozent mehr als vor dem Krieg. Mit dem Ertrag ist auch der Verbrauch gestiegen - gefragt sind nach wie vor Spitzensorten. Wer in der Lage ist Qualitätswein herzustellen, kommt daher stets auf seine Rechnung. Rund 80.000 Österreicherinnen und Österreicher sind 1963 Haupt- oder Nebenberuflich im Weinbaugewerbe beschäftigt. Der Weinbau nimmt deshalb eine bedeutende volkswirtschaftliche Stellung ein.
    Fotoquelle: ORF / ORF
  • ", "Weinlese 1963." Der Jahrgang 1963 ist im Werden. In fast allen österreichischen Rieden ist bereits mit der Lese begonnen worden. Mussten in den Jahren davor noch große Mengen Wein importiert werden, ist dies 1963 nicht mehr notwendig. Im Gegenteil, Österreich wird seinen Weinexport steigern können. Bessere Wetterverhältnisse und die Umstellung auf ertragreiche Qualitätsreben lassen einen guten Jahrgang erwarten. Der Durchschnittliche Ertrag aus österreichischen Weingärten beträgt in diesem Jahr etwa 1,7 Millionen Hektoliter. Das sind rund 40 Prozent mehr als vor dem Krieg. Mit dem Ertrag ist auch der Verbrauch gestiegen - gefragt sind nach wie vor Spitzensorten. Wer in der Lage ist Qualitätswein herzustellen, kommt daher stets auf seine Rechnung. Rund 80.000 Österreicherinnen und Österreicher sind 1963 Haupt- oder Nebenberuflich im Weinbaugewerbe beschäftigt. Der Weinbau nimmt deshalb eine bedeutende volkswirtschaftliche Stellung ein. Vergrößern
    ", "Weinlese 1963." Der Jahrgang 1963 ist im Werden. In fast allen österreichischen Rieden ist bereits mit der Lese begonnen worden. Mussten in den Jahren davor noch große Mengen Wein importiert werden, ist dies 1963 nicht mehr notwendig. Im Gegenteil, Österreich wird seinen Weinexport steigern können. Bessere Wetterverhältnisse und die Umstellung auf ertragreiche Qualitätsreben lassen einen guten Jahrgang erwarten. Der Durchschnittliche Ertrag aus österreichischen Weingärten beträgt in diesem Jahr etwa 1,7 Millionen Hektoliter. Das sind rund 40 Prozent mehr als vor dem Krieg. Mit dem Ertrag ist auch der Verbrauch gestiegen - gefragt sind nach wie vor Spitzensorten. Wer in der Lage ist Qualitätswein herzustellen, kommt daher stets auf seine Rechnung. Rund 80.000 Österreicherinnen und Österreicher sind 1963 Haupt- oder Nebenberuflich im Weinbaugewerbe beschäftigt. Der Weinbau nimmt deshalb eine bedeutende volkswirtschaftliche Stellung ein.
    Fotoquelle: ORF / ORF
  • ", "Weinlese 1963." Der Jahrgang 1963 ist im Werden. In fast allen österreichischen Rieden ist bereits mit der Lese begonnen worden. Mussten in den Jahren davor noch große Mengen Wein importiert werden, ist dies 1963 nicht mehr notwendig. Im Gegenteil, Österreich wird seinen Weinexport steigern können. Bessere Wetterverhältnisse und die Umstellung auf ertragreiche Qualitätsreben lassen einen guten Jahrgang erwarten. Der Durchschnittliche Ertrag aus österreichischen Weingärten beträgt in diesem Jahr etwa 1,7 Millionen Hektoliter. Das sind rund 40 Prozent mehr als vor dem Krieg. Mit dem Ertrag ist auch der Verbrauch gestiegen - gefragt sind nach wie vor Spitzensorten. Wer in der Lage ist Qualitätswein herzustellen, kommt daher stets auf seine Rechnung. Rund 80.000 Österreicherinnen und Österreicher sind 1963 Haupt- oder Nebenberuflich im Weinbaugewerbe beschäftigt. Der Weinbau nimmt deshalb eine bedeutende volkswirtschaftliche Stellung ein. Vergrößern
    ", "Weinlese 1963." Der Jahrgang 1963 ist im Werden. In fast allen österreichischen Rieden ist bereits mit der Lese begonnen worden. Mussten in den Jahren davor noch große Mengen Wein importiert werden, ist dies 1963 nicht mehr notwendig. Im Gegenteil, Österreich wird seinen Weinexport steigern können. Bessere Wetterverhältnisse und die Umstellung auf ertragreiche Qualitätsreben lassen einen guten Jahrgang erwarten. Der Durchschnittliche Ertrag aus österreichischen Weingärten beträgt in diesem Jahr etwa 1,7 Millionen Hektoliter. Das sind rund 40 Prozent mehr als vor dem Krieg. Mit dem Ertrag ist auch der Verbrauch gestiegen - gefragt sind nach wie vor Spitzensorten. Wer in der Lage ist Qualitätswein herzustellen, kommt daher stets auf seine Rechnung. Rund 80.000 Österreicherinnen und Österreicher sind 1963 Haupt- oder Nebenberuflich im Weinbaugewerbe beschäftigt. Der Weinbau nimmt deshalb eine bedeutende volkswirtschaftliche Stellung ein.
    Fotoquelle: ORF / ORF
  • ", "Weinlese 1963." Der Jahrgang 1963 ist im Werden. In fast allen österreichischen Rieden ist bereits mit der Lese begonnen worden. Mussten in den Jahren davor noch große Mengen Wein importiert werden, ist dies 1963 nicht mehr notwendig. Im Gegenteil, Österreich wird seinen Weinexport steigern können. Bessere Wetterverhältnisse und die Umstellung auf ertragreiche Qualitätsreben lassen einen guten Jahrgang erwarten. Der Durchschnittliche Ertrag aus österreichischen Weingärten beträgt in diesem Jahr etwa 1,7 Millionen Hektoliter. Das sind rund 40 Prozent mehr als vor dem Krieg. Mit dem Ertrag ist auch der Verbrauch gestiegen - gefragt sind nach wie vor Spitzensorten. Wer in der Lage ist Qualitätswein herzustellen, kommt daher stets auf seine Rechnung. Rund 80.000 Österreicherinnen und Österreicher sind 1963 Haupt- oder Nebenberuflich im Weinbaugewerbe beschäftigt. Der Weinbau nimmt deshalb eine bedeutende volkswirtschaftliche Stellung ein. Vergrößern
    ", "Weinlese 1963." Der Jahrgang 1963 ist im Werden. In fast allen österreichischen Rieden ist bereits mit der Lese begonnen worden. Mussten in den Jahren davor noch große Mengen Wein importiert werden, ist dies 1963 nicht mehr notwendig. Im Gegenteil, Österreich wird seinen Weinexport steigern können. Bessere Wetterverhältnisse und die Umstellung auf ertragreiche Qualitätsreben lassen einen guten Jahrgang erwarten. Der Durchschnittliche Ertrag aus österreichischen Weingärten beträgt in diesem Jahr etwa 1,7 Millionen Hektoliter. Das sind rund 40 Prozent mehr als vor dem Krieg. Mit dem Ertrag ist auch der Verbrauch gestiegen - gefragt sind nach wie vor Spitzensorten. Wer in der Lage ist Qualitätswein herzustellen, kommt daher stets auf seine Rechnung. Rund 80.000 Österreicherinnen und Österreicher sind 1963 Haupt- oder Nebenberuflich im Weinbaugewerbe beschäftigt. Der Weinbau nimmt deshalb eine bedeutende volkswirtschaftliche Stellung ein.
    Fotoquelle: ORF / ORF
  • ", "Weinlese 1963." Der Jahrgang 1963 ist im Werden. In fast allen österreichischen Rieden ist bereits mit der Lese begonnen worden. Mussten in den Jahren davor noch große Mengen Wein importiert werden, ist dies 1963 nicht mehr notwendig. Im Gegenteil, Österreich wird seinen Weinexport steigern können. Bessere Wetterverhältnisse und die Umstellung auf ertragreiche Qualitätsreben lassen einen guten Jahrgang erwarten. Der Durchschnittliche Ertrag aus österreichischen Weingärten beträgt in diesem Jahr etwa 1,7 Millionen Hektoliter. Das sind rund 40 Prozent mehr als vor dem Krieg. Mit dem Ertrag ist auch der Verbrauch gestiegen - gefragt sind nach wie vor Spitzensorten. Wer in der Lage ist Qualitätswein herzustellen, kommt daher stets auf seine Rechnung. Rund 80.000 Österreicherinnen und Österreicher sind 1963 Haupt- oder Nebenberuflich im Weinbaugewerbe beschäftigt. Der Weinbau nimmt deshalb eine bedeutende volkswirtschaftliche Stellung ein. Vergrößern
    ", "Weinlese 1963." Der Jahrgang 1963 ist im Werden. In fast allen österreichischen Rieden ist bereits mit der Lese begonnen worden. Mussten in den Jahren davor noch große Mengen Wein importiert werden, ist dies 1963 nicht mehr notwendig. Im Gegenteil, Österreich wird seinen Weinexport steigern können. Bessere Wetterverhältnisse und die Umstellung auf ertragreiche Qualitätsreben lassen einen guten Jahrgang erwarten. Der Durchschnittliche Ertrag aus österreichischen Weingärten beträgt in diesem Jahr etwa 1,7 Millionen Hektoliter. Das sind rund 40 Prozent mehr als vor dem Krieg. Mit dem Ertrag ist auch der Verbrauch gestiegen - gefragt sind nach wie vor Spitzensorten. Wer in der Lage ist Qualitätswein herzustellen, kommt daher stets auf seine Rechnung. Rund 80.000 Österreicherinnen und Österreicher sind 1963 Haupt- oder Nebenberuflich im Weinbaugewerbe beschäftigt. Der Weinbau nimmt deshalb eine bedeutende volkswirtschaftliche Stellung ein.
    Fotoquelle: ORF / ORF
  • ", "Weinlese 1963." Der Jahrgang 1963 ist im Werden. In fast allen österreichischen Rieden ist bereits mit der Lese begonnen worden. Mussten in den Jahren davor noch große Mengen Wein importiert werden, ist dies 1963 nicht mehr notwendig. Im Gegenteil, Österreich wird seinen Weinexport steigern können. Bessere Wetterverhältnisse und die Umstellung auf ertragreiche Qualitätsreben lassen einen guten Jahrgang erwarten. Der Durchschnittliche Ertrag aus österreichischen Weingärten beträgt in diesem Jahr etwa 1,7 Millionen Hektoliter. Das sind rund 40 Prozent mehr als vor dem Krieg. Mit dem Ertrag ist auch der Verbrauch gestiegen - gefragt sind nach wie vor Spitzensorten. Wer in der Lage ist Qualitätswein herzustellen, kommt daher stets auf seine Rechnung. Rund 80.000 Österreicherinnen und Österreicher sind 1963 Haupt- oder Nebenberuflich im Weinbaugewerbe beschäftigt. Der Weinbau nimmt deshalb eine bedeutende volkswirtschaftliche Stellung ein. Vergrößern
    ", "Weinlese 1963." Der Jahrgang 1963 ist im Werden. In fast allen österreichischen Rieden ist bereits mit der Lese begonnen worden. Mussten in den Jahren davor noch große Mengen Wein importiert werden, ist dies 1963 nicht mehr notwendig. Im Gegenteil, Österreich wird seinen Weinexport steigern können. Bessere Wetterverhältnisse und die Umstellung auf ertragreiche Qualitätsreben lassen einen guten Jahrgang erwarten. Der Durchschnittliche Ertrag aus österreichischen Weingärten beträgt in diesem Jahr etwa 1,7 Millionen Hektoliter. Das sind rund 40 Prozent mehr als vor dem Krieg. Mit dem Ertrag ist auch der Verbrauch gestiegen - gefragt sind nach wie vor Spitzensorten. Wer in der Lage ist Qualitätswein herzustellen, kommt daher stets auf seine Rechnung. Rund 80.000 Österreicherinnen und Österreicher sind 1963 Haupt- oder Nebenberuflich im Weinbaugewerbe beschäftigt. Der Weinbau nimmt deshalb eine bedeutende volkswirtschaftliche Stellung ein.
    Fotoquelle: ORF / ORF
  • ", "Weinlese 1963." Der Jahrgang 1963 ist im Werden. In fast allen österreichischen Rieden ist bereits mit der Lese begonnen worden. Mussten in den Jahren davor noch große Mengen Wein importiert werden, ist dies 1963 nicht mehr notwendig. Im Gegenteil, Österreich wird seinen Weinexport steigern können. Bessere Wetterverhältnisse und die Umstellung auf ertragreiche Qualitätsreben lassen einen guten Jahrgang erwarten. Der Durchschnittliche Ertrag aus österreichischen Weingärten beträgt in diesem Jahr etwa 1,7 Millionen Hektoliter. Das sind rund 40 Prozent mehr als vor dem Krieg. Mit dem Ertrag ist auch der Verbrauch gestiegen - gefragt sind nach wie vor Spitzensorten. Wer in der Lage ist Qualitätswein herzustellen, kommt daher stets auf seine Rechnung. Rund 80.000 Österreicherinnen und Österreicher sind 1963 Haupt- oder Nebenberuflich im Weinbaugewerbe beschäftigt. Der Weinbau nimmt deshalb eine bedeutende volkswirtschaftliche Stellung ein. Vergrößern
    ", "Weinlese 1963." Der Jahrgang 1963 ist im Werden. In fast allen österreichischen Rieden ist bereits mit der Lese begonnen worden. Mussten in den Jahren davor noch große Mengen Wein importiert werden, ist dies 1963 nicht mehr notwendig. Im Gegenteil, Österreich wird seinen Weinexport steigern können. Bessere Wetterverhältnisse und die Umstellung auf ertragreiche Qualitätsreben lassen einen guten Jahrgang erwarten. Der Durchschnittliche Ertrag aus österreichischen Weingärten beträgt in diesem Jahr etwa 1,7 Millionen Hektoliter. Das sind rund 40 Prozent mehr als vor dem Krieg. Mit dem Ertrag ist auch der Verbrauch gestiegen - gefragt sind nach wie vor Spitzensorten. Wer in der Lage ist Qualitätswein herzustellen, kommt daher stets auf seine Rechnung. Rund 80.000 Österreicherinnen und Österreicher sind 1963 Haupt- oder Nebenberuflich im Weinbaugewerbe beschäftigt. Der Weinbau nimmt deshalb eine bedeutende volkswirtschaftliche Stellung ein.
    Fotoquelle: ORF / ORF
  • ", "Weinlese 1963." Der Jahrgang 1963 ist im Werden. In fast allen österreichischen Rieden ist bereits mit der Lese begonnen worden. Mussten in den Jahren davor noch große Mengen Wein importiert werden, ist dies 1963 nicht mehr notwendig. Im Gegenteil, Österreich wird seinen Weinexport steigern können. Bessere Wetterverhältnisse und die Umstellung auf ertragreiche Qualitätsreben lassen einen guten Jahrgang erwarten. Der Durchschnittliche Ertrag aus österreichischen Weingärten beträgt in diesem Jahr etwa 1,7 Millionen Hektoliter. Das sind rund 40 Prozent mehr als vor dem Krieg. Mit dem Ertrag ist auch der Verbrauch gestiegen - gefragt sind nach wie vor Spitzensorten. Wer in der Lage ist Qualitätswein herzustellen, kommt daher stets auf seine Rechnung. Rund 80.000 Österreicherinnen und Österreicher sind 1963 Haupt- oder Nebenberuflich im Weinbaugewerbe beschäftigt. Der Weinbau nimmt deshalb eine bedeutende volkswirtschaftliche Stellung ein. Vergrößern
    ", "Weinlese 1963." Der Jahrgang 1963 ist im Werden. In fast allen österreichischen Rieden ist bereits mit der Lese begonnen worden. Mussten in den Jahren davor noch große Mengen Wein importiert werden, ist dies 1963 nicht mehr notwendig. Im Gegenteil, Österreich wird seinen Weinexport steigern können. Bessere Wetterverhältnisse und die Umstellung auf ertragreiche Qualitätsreben lassen einen guten Jahrgang erwarten. Der Durchschnittliche Ertrag aus österreichischen Weingärten beträgt in diesem Jahr etwa 1,7 Millionen Hektoliter. Das sind rund 40 Prozent mehr als vor dem Krieg. Mit dem Ertrag ist auch der Verbrauch gestiegen - gefragt sind nach wie vor Spitzensorten. Wer in der Lage ist Qualitätswein herzustellen, kommt daher stets auf seine Rechnung. Rund 80.000 Österreicherinnen und Österreicher sind 1963 Haupt- oder Nebenberuflich im Weinbaugewerbe beschäftigt. Der Weinbau nimmt deshalb eine bedeutende volkswirtschaftliche Stellung ein.
    Fotoquelle: ORF / ORF
  • ", "Weinlese 1963." Der Jahrgang 1963 ist im Werden. In fast allen österreichischen Rieden ist bereits mit der Lese begonnen worden. Mussten in den Jahren davor noch große Mengen Wein importiert werden, ist dies 1963 nicht mehr notwendig. Im Gegenteil, Österreich wird seinen Weinexport steigern können. Bessere Wetterverhältnisse und die Umstellung auf ertragreiche Qualitätsreben lassen einen guten Jahrgang erwarten. Der Durchschnittliche Ertrag aus österreichischen Weingärten beträgt in diesem Jahr etwa 1,7 Millionen Hektoliter. Das sind rund 40 Prozent mehr als vor dem Krieg. Mit dem Ertrag ist auch der Verbrauch gestiegen - gefragt sind nach wie vor Spitzensorten. Wer in der Lage ist Qualitätswein herzustellen, kommt daher stets auf seine Rechnung. Rund 80.000 Österreicherinnen und Österreicher sind 1963 Haupt- oder Nebenberuflich im Weinbaugewerbe beschäftigt. Der Weinbau nimmt deshalb eine bedeutende volkswirtschaftliche Stellung ein. Vergrößern
    ", "Weinlese 1963." Der Jahrgang 1963 ist im Werden. In fast allen österreichischen Rieden ist bereits mit der Lese begonnen worden. Mussten in den Jahren davor noch große Mengen Wein importiert werden, ist dies 1963 nicht mehr notwendig. Im Gegenteil, Österreich wird seinen Weinexport steigern können. Bessere Wetterverhältnisse und die Umstellung auf ertragreiche Qualitätsreben lassen einen guten Jahrgang erwarten. Der Durchschnittliche Ertrag aus österreichischen Weingärten beträgt in diesem Jahr etwa 1,7 Millionen Hektoliter. Das sind rund 40 Prozent mehr als vor dem Krieg. Mit dem Ertrag ist auch der Verbrauch gestiegen - gefragt sind nach wie vor Spitzensorten. Wer in der Lage ist Qualitätswein herzustellen, kommt daher stets auf seine Rechnung. Rund 80.000 Österreicherinnen und Österreicher sind 1963 Haupt- oder Nebenberuflich im Weinbaugewerbe beschäftigt. Der Weinbau nimmt deshalb eine bedeutende volkswirtschaftliche Stellung ein.
    Fotoquelle: ORF / ORF
  • ", "Weinlese 1963." Der Jahrgang 1963 ist im Werden. In fast allen österreichischen Rieden ist bereits mit der Lese begonnen worden. Mussten in den Jahren davor noch große Mengen Wein importiert werden, ist dies 1963 nicht mehr notwendig. Im Gegenteil, Österreich wird seinen Weinexport steigern können. Bessere Wetterverhältnisse und die Umstellung auf ertragreiche Qualitätsreben lassen einen guten Jahrgang erwarten. Der Durchschnittliche Ertrag aus österreichischen Weingärten beträgt in diesem Jahr etwa 1,7 Millionen Hektoliter. Das sind rund 40 Prozent mehr als vor dem Krieg. Mit dem Ertrag ist auch der Verbrauch gestiegen - gefragt sind nach wie vor Spitzensorten. Wer in der Lage ist Qualitätswein herzustellen, kommt daher stets auf seine Rechnung. Rund 80.000 Österreicherinnen und Österreicher sind 1963 Haupt- oder Nebenberuflich im Weinbaugewerbe beschäftigt. Der Weinbau nimmt deshalb eine bedeutende volkswirtschaftliche Stellung ein. Vergrößern
    ", "Weinlese 1963." Der Jahrgang 1963 ist im Werden. In fast allen österreichischen Rieden ist bereits mit der Lese begonnen worden. Mussten in den Jahren davor noch große Mengen Wein importiert werden, ist dies 1963 nicht mehr notwendig. Im Gegenteil, Österreich wird seinen Weinexport steigern können. Bessere Wetterverhältnisse und die Umstellung auf ertragreiche Qualitätsreben lassen einen guten Jahrgang erwarten. Der Durchschnittliche Ertrag aus österreichischen Weingärten beträgt in diesem Jahr etwa 1,7 Millionen Hektoliter. Das sind rund 40 Prozent mehr als vor dem Krieg. Mit dem Ertrag ist auch der Verbrauch gestiegen - gefragt sind nach wie vor Spitzensorten. Wer in der Lage ist Qualitätswein herzustellen, kommt daher stets auf seine Rechnung. Rund 80.000 Österreicherinnen und Österreicher sind 1963 Haupt- oder Nebenberuflich im Weinbaugewerbe beschäftigt. Der Weinbau nimmt deshalb eine bedeutende volkswirtschaftliche Stellung ein.
    Fotoquelle: ORF / ORF
Report, Dokumentation
Ausflug ins Gestern

ORF2
So., 14.10.
10:50 - 11:00
Weinlese 1963


Der Jahrgang 1963 ist im Werden. In fast allen österreichischen Rieden ist bereits mit der Lese begonnen worden. Mussten in den Jahren davor noch große Mengen Wein importiert werden, ist dies 1963 nicht mehr notwendig. Im Gegenteil, Österreich wird seinen Weinexport steigern können. Bessere Wetterverhältnisse und die Umstellung auf ertragreiche Qualitätsreben lassen einen guten Jahrgang erwarten. Der Durchschnittliche Ertrag aus österreichischen Weingärten beträgt in diesem Jahr etwa 1,7 Millionen Hektoliter. Das sind rund 40 Prozent mehr als vor dem Krieg. Mit dem Ertrag ist auch der Verbrauch gestiegen - gefragt sind nach wie vor Spitzensorten. Wer in der Lage ist Qualitätswein herzustellen, kommt daher stets auf seine Rechnung. Rund 80.000 Österreicherinnen und Österreicher sind 1963 Haupt- oder Nebenberuflich im Weinbaugewerbe beschäftigt. Der Weinbau nimmt deshalb eine bedeutende volkswirtschaftliche Stellung ein.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

DMAX Der Feind in meinem Körper

Der Feind in meinem Körper - Baby in Not(There Are Twigs In My Urine)

Report | 16.11.2018 | 23:15 - 00:10 Uhr (noch 14 Min.)
3.23/5039
Lesermeinung
DMAX Canada Airport - Flughafen extrem

Canada Airport - Flughafen extrem - Episode 2(Episode 2)

Report | 17.11.2018 | 01:10 - 02:00 Uhr
2/502
Lesermeinung
NDR Tagesschau vor 20 Jahren

Tagesschau - Vor 20 Jahren - 17.11.1998

Report | 17.11.2018 | 02:30 - 02:45 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Wühlt im kleinbürgerlichen Mief: Franziska Weisz als Julia Grosz.

Manchmal genügt schon eine Kleinigkeit, da­mit eine Welt aus den Fugen gerät. In diesem Fall heißt d…  Mehr

8. Dezember 1985: "Lindenstraße", Folge 1, Titel: "Herzlich willkommen": Im ersten Stock von Haus Lindenstraße Nr. 3 wohnen die Beimers, von links: Tochter Marion (Ina Bleiweiß), Mutter Helga (Marie-Luise Marjan), Vater Hans (Joachim Hermann Luger), Klausi (Moritz A. Sachs, vorn Mitte) und sein älterer Bruder Benny (Christian Kahrmann). Im März 2020 soll die Kultserie zum letzten Mal über den Äther gehen.

Als die Lindenstraße zum ersten Mal über die deutschen Mattscheiben flimmerte, war Helmut Kohl Bunde…  Mehr

Anne Will talkt sonntagabends.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

2015 hatte die "Lindenstraße" ihr 30-jähriges Jubiläum gefeiert.

Eine Ära geht zu Ende: Die ARD-Serie "Lindenstraße" wird 2020 eingestellt. Das teilte der WDR, der d…  Mehr

Rolf Hoppe (mit Karin Lesch) im Märchenklassiker "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel". Die ARD zeigt den Film an Heiligabend um 12 Uhr, zudem wird er an den Feiertagen in den Dritten Programmen laufen.

An den Feiertagen wird er als König von "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" wieder Dauergast in Deuts…  Mehr