Ausgelöscht

  • Gut erhaltenes Fossil eines Liaoconodons, das in der nordchinesischen Provinz Liaoning gefunden wurde und in der Unterkreidezeit gelebt hat Vergrößern
    Gut erhaltenes Fossil eines Liaoconodons, das in der nordchinesischen Provinz Liaoning gefunden wurde und in der Unterkreidezeit gelebt hat
    Fotoquelle: ARTE France
  • Faszinierende Computerrekonstruktion des Repenomamus giganticus Vergrößern
    Faszinierende Computerrekonstruktion des Repenomamus giganticus
    Fotoquelle: ARTE France
  • 2011 wurde der spitzmausgroße Baumbewohner Juramaia sinensis entdeckt. Mit Hilfe seines Fossils ließ sich der Stammbaum des Menschen um weitere 35 Millionen Jahre zurückdatieren. Vergrößern
    2011 wurde der spitzmausgroße Baumbewohner Juramaia sinensis entdeckt. Mit Hilfe seines Fossils ließ sich der Stammbaum des Menschen um weitere 35 Millionen Jahre zurückdatieren.
    Fotoquelle: ARTE France
  • Wie die Säuger die Saurier überlebten
1866007: Prof. Dr. Olaf Bininda-Emonds mit einem Stammbaum von Säugetieren Vergrößern
    Wie die Säuger die Saurier überlebten 1866007: Prof. Dr. Olaf Bininda-Emonds mit einem Stammbaum von Säugetieren
    Fotoquelle: ARTE France
Report, Dokumentation
Ausgelöscht

Infos
Synchronfassung
Produktionsland
Frankreich
Produktionsdatum
2015
arte
Mi., 13.06.
10:30 - 11:25
Wie die Säuger die Saurier überlebten


Paläontologen waren lange davon überzeugt, dass die Ausbreitung der Säugetiere über unsere Erde erst nach dem Aussterben der Saurier möglich war. In der nordchinesischen Provinz Liaoning wurden jedoch im Jahr 2000 prächtige Fossilien gefunden, die beweisen, dass die überlebenswichtigen Eigenschaften der Säugetiere sich schon viel früher ausgeprägt haben. Doch wann genau begann der Siegeszug der Säugetiere? Genetiker und Paläontologen sind unterschiedlicher Auffassung. Bis zum Ende des 20. Jahrhunderts war die Existenz urzeitlicher Säugetiere nur aufgrund von Gebissfragmenten überliefert, bis man auf der paläontologischen Ausgrabungsstätte in China vollständig erhaltene Säugetierfossilien zutage förderte: Angefangen von Eomaia scansoria (2002), einem Vorfahren der höheren plazentalen Säugetiere, über Repenomamus giganticus (2005), der etwa die Größe eines Hundes hatte, bis zu einer Art Flughörnchen, dem Volaticotherium antiquus (2006). Dank modernster Technologien wie 3D-Scannern kann heute erforscht werden, welche evolutionären Vorteile diese Säugetiere hatten. Trotz dieser Entdeckungen entzweit ein Streit die Wissenschaft, die sich nicht auf einen Stammbaum der menschlichen Vorfahren aus dem Mesozoikum einigen kann. Denn eine der wichtigsten Fragen zum Verständnis der Herkunft des Menschen blieb lange Zeit unbeantwortet: die Frage, wann der bis heute vorherrschende Zweig der Höheren Säugetiere sich von den Beuteltieren abspaltete. Bis im Jahr 2011 der spitzmausgroße Baumbewohner Juramaia sinensis entdeckt wurde, dessen Name so viel wie "Juramutter aus China" bedeutet. Mit Hilfe seines Fossils ließ sich der Stammbaum des Menschen um weitere 35 Millionen Jahre zurückdatieren, was bedeutet, dass dessen Vorfahren wiederum schon vor rund 160 Millionen Jahren die Erde bevölkerten.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

DMAX Body Cam Cops

Body Cam Cops - Episode 1(Episode 1)

Report | 17.07.2018 | 23:15 - 00:15 Uhr (noch 42 Min.)
/500
Lesermeinung
RTL Deutschland ist ein reiches Land. Dennoch wachsen Mitten in diesem Wohlstandsstaat immer mehr Kinder in Armut auf. Im Ruhrgebiet ist es besonders dramatisch. Jedes dritte Kind lebt hier in Armut. Die Dokumentation mit dem Schwerpunktthema: 'Kinderarmut in Deutschland - wenn Mama nicht beschützen kann' zeigt anschaulich, was das konkret für das Leben der betroffenen Kinder aber auch ganzer Familien bedeutet.

Deutschland DIREKT! Wenn das Geld hinten und vorne nicht reicht - 1/2

Report | 17.07.2018 | 23:15 - 00:00 Uhr (noch 27 Min.)
/500
Lesermeinung
arte Nach dem Mord an Giovanni Stucky trauerte Venedig, hier bei der Beerdigung 1910, um eine seiner großen Persönlichkeiten.

Familie Stucky, Müller am Canal Grande

Report | 17.07.2018 | 23:35 - 00:35 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Nicholas Müller, einst Sänger der Band Jupiter Jones, musste erst mühsam lernen, mit seiner Krankheit besser umzugehen.

Nicholas Müller, ehemaliger Sänger der Musikgruppe "Jupiter Jones", berichtet in der ZDF-Reportage "…  Mehr

140.000 Patienten pro Jahr behandeln die 2.000 Mitarbeiter des Klinikums Frankfurt Höchst. Einige davon begleitete die kabel eins-Dokureihe "Die Kinik" über insgesamt 100 Drehtage.

Kabel eins zeigt mit der vierteiligen Doku-Reihe "Die Klinik – Ärzte, Helfer, Diagnosen" eine erstau…  Mehr

Idris Elba mag Nelson Mandela nicht unbedingt ähnlich sehen, aber er spielt ihn hervorragend.

Das bewegende und stark besetzte Drama "Mandela: Der lange Weg zur Freiheit" soll das ganze Leben Ma…  Mehr

Der chinesische Präsident Xi Jinping gilt als der neue starke Mann der Weltwirtschaft.

Die "ZDFzeit"-Dokumentation "Supermächte: Angst vor China?" zeigt, wie das Land immer deutlicher nac…  Mehr

In der VOX-Spiele-"Box" warten neue Herausforderungen auf die einstige "Dschungelkämpferin" Hanka Rackwitz (rechts) und ihre Schwester Antje König.

Die VOX-Reihe "Beat the Box" wird mit sieben neuen Folgen fortgesetzt. Zum Auftakt mit dabei sind "B…  Mehr