Ausgerechnet Island

  • Judith, Sina und Luka haben sich an einer der sieben Hochschulen von Island kennengelernt und sind seither Freundinnen. Vergrößern
    Judith, Sina und Luka haben sich an einer der sieben Hochschulen von Island kennengelernt und sind seither Freundinnen.
    Fotoquelle: ZDF/Jeannine Apsel
  • Nationalstolz auf vier Beinen:  Auf der nordischen Insel leben etwa 80 000  Islandpferde. Vergrößern
    Nationalstolz auf vier Beinen: Auf der nordischen Insel leben etwa 80 000 Islandpferde.
    Fotoquelle: ZDF/Florian Kössl
  • Auf Island lässt sich in der dunklen Jahreszeit von Anfang September bis Ende April das  Nordlicht, auch Aurora Borealis genannt, meistens gut beobachten. Vergrößern
    Auf Island lässt sich in der dunklen Jahreszeit von Anfang September bis Ende April das Nordlicht, auch Aurora Borealis genannt, meistens gut beobachten.
    Fotoquelle: ZDF/Florian Kössl
  • Sina und ihr Freund Àrni am Rand des Drangeryfestivals am Skagafjörðu. Es ist eines von etwa 50 Festivals, die jährlich auf Island stattfinden. Vergrößern
    Sina und ihr Freund Àrni am Rand des Drangeryfestivals am Skagafjörðu. Es ist eines von etwa 50 Festivals, die jährlich auf Island stattfinden.
    Fotoquelle: ZDF/Florian Kössl
  • Viele Islandpferde, vor allem die Jungpferde zwischen einem und drei Jahren, verbringen den Sommer in Freiheit und werden im Herbst wieder eingefangen. Vergrößern
    Viele Islandpferde, vor allem die Jungpferde zwischen einem und drei Jahren, verbringen den Sommer in Freiheit und werden im Herbst wieder eingefangen.
    Fotoquelle: ZDF/Tobias Ade
  • Kameramann Florian Kössl lässt eine Drohne an einer Bucht auf Island steigen. Vergrößern
    Kameramann Florian Kössl lässt eine Drohne an einer Bucht auf Island steigen.
    Fotoquelle: ZDF/Tobias Ade
  • Dreharbeiten im Herbst für "Ausgerechten Island": Regisseurin Jeannine Apsel und Kameramann Florian Kössl. Vergrößern
    Dreharbeiten im Herbst für "Ausgerechten Island": Regisseurin Jeannine Apsel und Kameramann Florian Kössl.
    Fotoquelle: ZDF/Tobias Ade
  • Beim jährlichen Laufskálarlétt werden die Islandpferde von den Hochweiden heruntergetrieben. Vergrößern
    Beim jährlichen Laufskálarlétt werden die Islandpferde von den Hochweiden heruntergetrieben.
    Fotoquelle: ZDF/Tobias Ade
  • Sie alle lieben Pferde und haben ihr Glück in Island gefunden: Judith Bischof, Luka Dreiner, Sina Scholz und Veronica Osterhammer. Vergrößern
    Sie alle lieben Pferde und haben ihr Glück in Island gefunden: Judith Bischof, Luka Dreiner, Sina Scholz und Veronica Osterhammer.
    Fotoquelle: ZDF/Jeannine Apsel
  • Luka Dreiner mit Ihrer Tochter Emily und Ehemann Andrés. Die Familie betreibt eine Pferde- und Schaffarm an Skagafjörðu in Nordisland. Vergrößern
    Luka Dreiner mit Ihrer Tochter Emily und Ehemann Andrés. Die Familie betreibt eine Pferde- und Schaffarm an Skagafjörðu in Nordisland.
    Fotoquelle: ZDF/Jeannine Apsel
  • Besonders stolz sind die Isländer darauf, dass ihre Pferde zwei Gangarten beherrschen als andere Pferderassen auf der Welt: den "Rennpass" und den "Tölt", die legendäre fünfte Gangart. Vergrößern
    Besonders stolz sind die Isländer darauf, dass ihre Pferde zwei Gangarten beherrschen als andere Pferderassen auf der Welt: den "Rennpass" und den "Tölt", die legendäre fünfte Gangart.
    Fotoquelle: ZDF/Florian Kössl
Natur+Reisen, Land und Leute
Ausgerechnet Island

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2018
3sat
So., 24.02.
03:10 - 03:55
Leben zwischen Fjorden und Vulkanen


Island ist eine kühle und explosive Schönheit. Berühmt für Gletscher, Geysire, Vulkane und für Islandpferde. Die stämmigen Pferde mit den langen Mähnen waren für vier Frauen aus Deutschland der Grund, nach Island zu reisen. Inzwischen haben Luka, Sina, Veronica und Judith auf der nordischen Insel ihr Glück und eine neue Heimat gefunden. "Seit ich klein war, habe ich mir ein Pferd gewünscht. Aber, dass ich irgendwann auf Island lebe mit Pferden, das hätte ich mir nicht träumen lassen", so die Kölnerin Luka Dreiner. Nach dem Abitur reiste sie auf die Vulkaninsel und studierte an einer der sieben isländischen Universitäten Tourismuswirtschaft. Heute betreibt Luka mit ihrem isländischen Mann Andrés am Skagafjörður einen Reiterhof. Bei Wind und Wetter 70 Pferde zu versorgen, ist nicht immer ein Vergnügen. Das Klima auf der Insel ist rau, Island liegt knapp unter dem nördlichen Polarkreis. Es regnet durchschnittlich an 200 Tagen im Jahr, und in den Wintermonaten ist es oft nur wenige Stunden hell. All das schreckt Sina Scholz nicht ab: "Mich faszinieren einfach die Natur, das Land und die ein bisschen raueren Männer hier." Sie lebt seit über zehn Jahren auf der Insel mit über 30 aktiven Vulkanen. 2010 machte der Ausbruch des Eyjafjallajökull Schlagzeilen, er brachte durch riesige Aschewolken den Flugverkehr über Europa zum Erliegen. "Vom Vulkanausbruch bekamen wir hier weniger mit als die Menschen in Deutschland", erinnert sich Veronica Osterhammer. Auch die Bayerin kam der Pferde wegen nach Island und lernte während ihres Au-pair-Aufenthaltes Ehemann Gunnar kennen und lieben. Noch nicht ganz so lange lebt Judith Bischof auf der Insel, aber sie spricht schon perfekt Isländisch. "Wenn man hier dazugehören will, muss man schon die Sprache lernen, sie ist der Schlüssel zu allem." Davon ist die Rheinland-Pfälzerin fest überzeugt. Rund zwei Millionen Touristen machen sich jedes Jahr zur jüngsten Vulkaninsel der Welt auf, um die einzigartige Natur zu entdecken. Und um Menschen kennenzulernen, deren Vorfahren Wikinger waren. Vor knapp 1000 Jahren bahnten sie sich mit ihren Pferden den Weg über das zerklüftete Eiland. Ohne die robusten Tiere wäre eine Besiedlung Islands nicht möglich gewesen. Auch heute noch besitzt laut Statistik jeder vierte Isländer ein Pferd, die mehr als 80 000 Tiere sind Nationalstolz.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

MDR Abenteuer Russland nonstop

Abenteuer Russland nonstop - Zu den Vulkanen von Kamtschatka

Natur+Reisen | 24.02.2019 | 05:05 - 05:55 Uhr
/500
Lesermeinung
SWR Auf Schmuggeltour: im April 1925 bringen zwei junge Männer die ersten Müller-Thurgau-Reben auf die deutsche Seite des Bodensees. Albert Röhrenbach (Jan Beck, r.) und Gottfried Ainser (Florens Brucklacher, l.)

Bodenseegeschichten - Wandel der Zeiten

Natur+Reisen | 24.02.2019 | 09:15 - 10:00 Uhr
5/501
Lesermeinung
SWR Moderatorin Annette Krause erkundet die Region rund um den Feldberg.

Expedition in die Heimat - Winter im Schwarzwald

Natur+Reisen | 24.02.2019 | 12:15 - 13:00 Uhr
3.39/5033
Lesermeinung
News
Jennifer, 25, Sport- und Gesundheitstrainerin aus Bremen, sieht sich selbst als lustigen, lockeren Kumpeltyp, "der auch total romantisch und liebevoll ist". Hat es ins Finale geschafft.

Der frühere Basketball-Nationalspieler Andrej sucht in "Der Bachelor" seine Traumfrau. 22 Kandidatin…  Mehr

Jürgen Klinsmann freut sich auf seine neue Aufgabe als TV-Experte bei RTL. "Der Zeitpunkt für meinen Einstieg ist nach der verkorksten WM in Russland und dem Abstieg in der Nations League überaus spannend, denn wir alle erwarten jetzt natürlich, eine Wende und einen Umbruch miterleben zu können."

RTL überträgt 2019 zehn Länderspiele der deutschen Fußball-Nationalmannschaft. Nun bestätigte der Se…  Mehr

Koberer Fabian soll Frauen in eine Menstrip-Bar auf der Reeperbahn locken. Dafür wird er bezahlt.

Mit der Doku-Reihe "Reeperbahn Privat!" will RTL II veranschaulichen, wie sich das Treiben in Hambur…  Mehr

Die drei "Dreamdates" führen den "Bachelor" Andrej (hier mit Eva) und seine drei Ladies nach Kuba.

Es wird ernst beim "Bachelor": Mit den drei verbliebenen Frauen verbringt Andrej traumhafte Dates, e…  Mehr

Das neue Team von "Grill den Henssler".

Die VOX-Show "Grill den Henssler" feiert 2019 ein Comeback. Nun hat Steffen Henssler selbst erste De…  Mehr