Australien

  • Downunder: Tierfilmer Thoralf Grospitz (l.) und Jens Westphalen (r.) drehten über drei Jahre hinweg für die fünfteilige Naturfilmreihe „Australien“. Vergrößern
    Downunder: Tierfilmer Thoralf Grospitz (l.) und Jens Westphalen (r.) drehten über drei Jahre hinweg für die fünfteilige Naturfilmreihe „Australien“.
    Fotoquelle: © BR/doclights/NDR/Grospitz/Westphalen
  • ARD/NDR AUSTRALIEN (3), "Das Abenteuer", am Sonntag (26.04.15) um 16:30 Uhr im ERSTEN.
Immer auf der Suche: Wochenlang durchkreuzten Thoralf Grospitz (Foto) und Jens Westphalen das australische Outback auf der Suche nach großen Schwärmen von Wellensittichen. Vergrößern
    ARD/NDR AUSTRALIEN (3), "Das Abenteuer", am Sonntag (26.04.15) um 16:30 Uhr im ERSTEN. Immer auf der Suche: Wochenlang durchkreuzten Thoralf Grospitz (Foto) und Jens Westphalen das australische Outback auf der Suche nach großen Schwärmen von Wellensittichen.
    Fotoquelle: © NDR/doclights/Grospitz/Westphalen
  • Respekt: Naturfilmer Jens Westphalen und ein Teppichpython. Vergrößern
    Respekt: Naturfilmer Jens Westphalen und ein Teppichpython.
    Fotoquelle: © BR/doclights/NDR/Grospitz/Westphalen
  • Tierfilmer Thoralf Grospitz und einer seiner Protagonisten bei den Dreharbeiten zur Naturdokumentation "Australien - Im Wald der Koalas". Vergrößern
    Tierfilmer Thoralf Grospitz und einer seiner Protagonisten bei den Dreharbeiten zur Naturdokumentation "Australien - Im Wald der Koalas".
    Fotoquelle: © NDR/doclights/Grospitz/Westphalen
Natur + Reisen, Natur + Umwelt
Australien

Infos
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2014
SWR
Mo., 19.10.
10:30 - 11:15
Folge 3, Das Abenteuer


Die vier Tierfilmer und ihre Teams haben große Strapazen auf sich genommen, um einmalige Bilder zu machen, auf denen spektakuläres Tierverhalten zu sehen ist. Innerhalb von drei Jahren haben sie mehr als Hunderttausend Kilometer zurückgelegt und rund 620 Drehtage im Busch verbracht. Von diesen vergingen einige mit dem geduldigen Warten auf Wombats, Kasuare oder Baumkängurus, denn viele Tierarten sind selten geworden oder sogar vom Aussterben bedroht. Doch immer wieder wurden die Tierfilmer mit wundervollen Erlebnissen belohnt: Im Outback trafen sie vollkommen überraschend auf einen rekordverdächtig großen Schwarm von Wellensittichen. Nur nach regenreichen Zeiten sammeln sich so viele Tiere an einem einzigen Wasserloch. Die Luft vibrierte vor Flügelschlägen. Die spektakulären Aufnahmen sind selbst für die weit gereisten Naturfilmer ein Höhepunkt ihrer beruflichen Laufbahn. Weitaus gefährlicher als alle riesigen Krokodile und giftigen Schlangen ist Australiens Hitze. Jedes Jahr sterben hier Reisende, die mit ihrem Auto liegen geblieben sind und nicht genug Wasser dabeihatten. Auch die Filmemacher mussten immer wieder mit Reifenpannen kämpfen. Und dann drohte auch noch der Wagenheber zu versagen. Oft genug waren es die kleinen Dinge, die über Glück und Unglück der Tierfilmer entschieden. Als Klaus Weißmann und Rolf Sziringer die großen Landschaften am Lake Eyre filmen wollten, kamen ihnen Millionen Fliegen in die Quere. Die Schwärme schwirrten um ihre Köpfe und setzten sich auf die Kamera. Mit den summenden Quälgeistern vor der Linse ließen sich keine Aufnahmen mehr machen, da kroch auch noch eine Fliege in Weißmanns Ohr. Für den Tierfilmer begann ein Martyrium. Mit diesen Bildern, die hinter der Kamera der Tierfilmer entstanden, deren atemberaubenden Hochglanzaufnahmen und spannenden Erzählungen lässt der für die Goldene Kamera nominierte Filmemacher Heiko De Groot die Abenteuer der vier Filmemacher noch einmal aufleben und zeigt, mit wie viel Engagement, Ideenreichtum und Humor die Naturfilmer ihre Herausforderungen gemeistert haben.


Shopping Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

CNN Concept of modern world with skyscraper, airplane and elements of the contemporary world

Quest's World of Wonder

Natur + Reisen | 26.10.2020 | 00:30 - 01:00 Uhr
/500
Lesermeinung
Discovery Josh Gates preps for a dive outside of Baja, Mexico

Expedition Unknown - Mythen auf der Spur - Die Rätsel des Bermudadreiecks ()

Natur + Reisen | 26.10.2020 | 00:50 - 01:35 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Altausseer See im Herbst und Blick auf Trisselwand.

Mythos Ausseerland

Natur + Reisen | 26.10.2020 | 03:45 - 04:30 Uhr
3.79/5019
Lesermeinung
News
Für die Spanische Armada wurden die ungewöhnlich starken Gezeiten der Nordsee zu einer tödlichen Gefahr.

"Wilde Küsten, Götter und segelnde Drachen" – zahlreiche Mythen uns Sagen ranken sich um die Nordsee…  Mehr

Seit Jahrzehnten gilt Moritz Bleibtreu als einer der Vorzeigeschauspieler des deutschen Kinos. Bei seinem neuesten Film "Cortex", der am 22. Oktober in den Kinos startet, spielte er aber nicht nur die Hauptrolle: Das Buch stammt aus seiner Feder, und erstmals nahm der 49-Jährige auf dem Regiestuhl Platz.

Als Schauspieler gilt er schon seit Jahrzehnten als deutsches Aushängeschild. Nun feiert Moritz Blei…  Mehr

Lukas Perman (Josi Edler) und Hollywood-Heimkehrerin Iréna Flury (Emma Carter) sind das romantische Liebespaar ann der Donau.

Mit "I am from Austria" komponierte Reinhard Fendrich 1900 die heimliche Hymne Österreichs. Sein gle…  Mehr

Zwei Kommissarinnen, die sich nicht auf Anhieb mögen: Die Hamburgerin Katharina Tempel (Franziska Hartmann, rechts) und Helen Dorn (Anna Loos) tauschen erste Erfahrungen aus.

Die Düsseldorfer LKA-Kommissarin Helen Dorn hat es nach Hamburg verschlagen. Dort ist der mutmaßlich…  Mehr

Nach vier Jahren bei Eurosport wechselt Sven Hannawald als Skisprung-Experte zum Ersten. Dort wird er ab November an der Seite von Matthias Opdenhövel die Springen analysieren.

Nach dem Rücktritt von Dieter Thoma hat die ARD einen neuen Skisprung-Experten gefunden: Sven Hannaw…  Mehr