Australien-Saga

  • Christopher Clark auf der Insel Tasmanien, die zum australischen Kontinent gehört. Vergrößern
    Christopher Clark auf der Insel Tasmanien, die zum australischen Kontinent gehört.
    Fotoquelle: ZDF/Gero von Boehm
  • Christopher Clark (r.) mit Rodney Dillon (l.), einem Aborigine-Führer. Vergrößern
    Christopher Clark (r.) mit Rodney Dillon (l.), einem Aborigine-Führer.
    Fotoquelle: ZDF/Alexander Hein
  • Christopher Clark vor der Oper in Sydney. Vergrößern
    Christopher Clark vor der Oper in Sydney.
    Fotoquelle: ZDF/Gero von Boehm
  • Christopher Clark läuft mit der "Endeavor" in den Hafen seiner Heimatstadt Sydney ein. Vergrößern
    Christopher Clark läuft mit der "Endeavor" in den Hafen seiner Heimatstadt Sydney ein.
    Fotoquelle: ZDF/Gero von Boehm
  • Christopher Clark (r.) mit "Kangaroo Dundee" Chris Brolga Barns (l.), der verlassene Babys der Beuteltiere aufzieht. Vergrößern
    Christopher Clark (r.) mit "Kangaroo Dundee" Chris Brolga Barns (l.), der verlassene Babys der Beuteltiere aufzieht.
    Fotoquelle: ZDF/Gero von Boehm
Natur+Reisen, Landschaftsbild
Australien-Saga

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2016
ZDFneo
Di., 18.09.
03:40 - 04:20
Folge 2, Von Menschen und Meer


Terra Australis, das andere Ende der Welt: Christopher Clark blickt in dieser Dokumentation auf die grandiose Natur des fünften Kontinents. Die Tour beginnt auf der Insel Tasmanien. Clark taucht an der wilden Küste, erforscht die Ökosysteme, die durch Klimaänderungen genauso in Gefahr sind wie das Great Barrier Reef. Und was hat es mit dem "Tasmanischen Teufel" auf sich, den es nur auf dieser Insel gibt? Als vor 200 Jahren die ersten Europäer kamen, wäre es ihnen beinahe gelungen, die Ureinwohner, die hier seit mehr als 10 000 Jahren als Sammler und Jäger lebten, einfach auszurotten. Christopher Clark trifft einen ihrer heutigen Führer. Ein dunkles Kapitel in der Geschichte Tasmaniens ist auch seine Zeit als größte Sträflingskolonie. Ab 1833 wurden britische "Verbrecher" per Schiff ins Gefängnis von Port Arthur gebracht, um dort in völliger Isolation ihre Strafe abzusitzen. Viele von ihnen mussten diese körperlich und seelisch belastende Tortur mit dem Leben bezahlen. Von Tasmanien geht die Reise weiter in das pulsierende Melbourne, das heute als eine der lebenswertesten Metropolen der Welt gilt. Die Stadt erlebte zur Zeit des Goldrausches vor 150 Jahren einen kometenhaften Aufstieg. Der berühmte Historiker Clark, der heute in Cambridge in England lehrt, findet hier die Wurzeln der multikulturellen Gesellschaft, die in Australien herangewachsen ist. Denn alle mussten auf diesem nicht immer einladenden Kontinent zusammenleben und überleben. Ohne Solidarität, ohne Toleranz geht das nicht. Gerade durch die Verschiedenheit seiner Bewohner wurde die Gleichheit auf diesem Kontinent so wichtig. Schließlich stellt Clark den Zuschauern, nach einem Abstecher zur spektakulären Küstenstraße "Great Ocean Road", seine Heimatstadt Sydney und deren bewegte Geschichte vor.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

WDR Norddeutschland von oben

Norddeutschland von oben - Von der Nordsee an die Elbe

Natur+Reisen | 15.10.2018 | 14:05 - 14:50 Uhr
4.5/502
Lesermeinung
3sat Wandern im Nationalpark Caldera de Taburiente auf La Palma.

Spaniens schönste Inseln - Lanzarote, Gran Canaria und La Palma

Natur+Reisen | 15.10.2018 | 14:45 - 15:30 Uhr (noch 36 Min.)
/500
Lesermeinung
3sat St. Petersinsel - Cellist Pierre Poro

Inseln der Schweiz - St. Petersinsel, grünes Juwel im Bielersee

Natur+Reisen | 15.10.2018 | 20:15 - 21:05 Uhr
3.67/503
Lesermeinung
News
VOX schickt 18 Kandidaten auf die Insel: "Survivor" kehrt nach Deutschland zurück. (Symbolbild)

"Survivor" ist die Mutter aller Abenteuershows – in Deutschland schaffte das Format aber nie den Dur…  Mehr

Birgit Schrowange moderiert das RTL-Magazin "Extra" - diesmal zum Thema Sexismus in der Filmbranche.

Ein Jahr nach der "MeToo"-Debatte hat sich in der Unterhaltungsbranche offenbar wenig geändert. Wie …  Mehr

Carlo von Tiedemann ist eines des bekanntesten Gesichter im NDR Fernsehen, seine Stimme eine der markantesten im NDR Hörfunk. Das Geheimrezept, wie man mehr als 40 Jahre lang ein gefragter Moderator in Funk und Fernsehen bleibt, kennt keiner besser als er selbst: Spaß an der Arbeit, Authentizität und jeden Tag dankbar sein, diesen Job machen zu dürfen. Am 20. Oktober wird Carlo von Tiedemann, das "NDR-Urgestein", 75 Jahre alt.

NDR-Urgestein Carlo von Tiedemann wird am 20. Oktober 75 Jahre alt. Im Interview blickt er zurück au…  Mehr

"Diana bekommt ein Job-Angebot aus Las Vegas. So viel kann ich schon verraten - sie nimmt es an", erklärt Tanja Szewczenko ihren Ausstieg bei "Alles was zählt" (Montag bis Freitag, 19.05 Uhr, RTL).

Tanja Szewczenko ist seit Jahren das Gesicht der RTL-Serie "Alles was zählt". Doch nun steigt die eh…  Mehr

Tobias und Natascha landeten im Finale von "Love Island" auf Platz zwei.

Das ging schnell: Knapp zwei Wochen nach dem Ende der RTL-II-Show "Love Island" ist bei dem einstige…  Mehr