Australiens Nationalparks

  • Typischer Australier: der Wombat Vergrößern
    Typischer Australier: der Wombat
    Fotoquelle: ZDF/Peter Moers
  • Mount Kosciuszko ist mit etwa 2200 Metern der höchste Berg Australiens. Vergrößern
    Mount Kosciuszko ist mit etwa 2200 Metern der höchste Berg Australiens.
    Fotoquelle: ZDF/Peter Moers
  • Winter in den australischen Alpen Vergrößern
    Winter in den australischen Alpen
    Fotoquelle: ZDF/Klaus Stuhl
  • Kängurus vor den verschneiten Gipfeln der australischen Alpen. Vergrößern
    Kängurus vor den verschneiten Gipfeln der australischen Alpen.
    Fotoquelle: ZDF/Peter Moers
  • Erodierte Felsformation Vergrößern
    Erodierte Felsformation
    Fotoquelle: ZDF/Peter Moers
  • Antechinus agilis, die Breitfuß-Beutelmaus, lebt in Ostaustralien Vergrößern
    Antechinus agilis, die Breitfuß-Beutelmaus, lebt in Ostaustralien
    Fotoquelle: ZDF/Peter Moers
  • Die Quelle des Snowy River an den Hängen des Mount Kosciuszko. Vergrößern
    Die Quelle des Snowy River an den Hängen des Mount Kosciuszko.
    Fotoquelle: ZDF/Klaus Stuhl
  • Bergbilchbeutler leben in den australischen Alpen. Sie galten lange als ausgestorben. Vergrößern
    Bergbilchbeutler leben in den australischen Alpen. Sie galten lange als ausgestorben.
    Fotoquelle: ZDF/Peter Moers
Natur+Reisen, Natur und Umwelt
Australiens Nationalparks

Infos
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2012
3sat
Fr., 22.06.
14:10 - 14:50
Folge 2, Die australischen Alpen


Die Nationalparks und Naturschutzgebiete Australische Alpen, die sich über drei Bundesstaaten erstrecken, schützt ein durch Erosion rundgeschliffenes Gebirge im Südosten des Kontinents. Durch dessen tiefe Täler fließt der wilde Snowy River, der den Hängen des Mount Kosciuszko entspringt. Dort schneit es im Winter regelmäßig. Dort lebt der Bergbilchbeutler, Australiens einziges Beuteltier, das Winterschlaf hält und Vorräte anlegt. Nach der Schneeschmelze benötigt das hamstergroße Tier reichhaltige Nahrung, die in erster Linie aus Bogong-Faltern besteht. Doch die Klimaveränderung gefährdet die Existenz der Bergbilchbeutler. Steht das nahrhafte Futter nicht zum rechten Zeitpunkt zur Verfügung und schmilzt der Schnee bereits vor der Ankunft der Bogong-Falter, müssen die Bergbilchbeutler verhungern. Am Snowy River leben auch viele Wildpferde, sogenannte Brumbys. Einst waren sie die Reitpferde der australischen Cowboys. Inzwischen sind sie zu einer Plage für die Nationalparks geworden, weil sie mit ihren harten Hufen den Boden zerstören. Als sie von der Parkleitung vorübergehend zum Abschuss freigegeben wurden, war die öffentliche Empörung groß. Nun werden sie mit viel Aufwand eingefangen und verkauft, doch das reduziert den Bestand kaum. Die Brumby-Freunde beharren auf der kulturellen Bedeutung der Pferde und verweisen auf das australische Nationalepos des Dichters Banjo Paterson, der Pferd und Reiter verherrlicht. Glen Symonds und seine Frau Julie nehmen eingefangene Brumbys auf und bilden sie zu Reitpferden für Kinder aus. Das erfordert viel Geduld und Mühe. Im Frühjahr dann, wenn auf den Bergkuppen noch Schnee liegt, kann man dem lautstarken Ritual des Leierschwanzvogels lauschen, der sämtliche aufgeschnappte Vogelstimmen nachzuahmen weiß, oder Graue Riesenkängurus sichten, die auf den hochalpinen Almen Gras fressen.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte An den Ufern des Mississippi

An den Ufern des Mississippi - Amerikas Strom im Süden

Natur+Reisen | 23.06.2018 | 02:20 - 03:05 Uhr
/500
Lesermeinung
NDR Im Bann der Jahreszeiten

Im Bann der Jahreszeiten - Sonnenwende

Natur+Reisen | 23.06.2018 | 12:45 - 13:30 Uhr
/500
Lesermeinung
arte Sie schmücken den Pazifischen Ozean wie ein wertvolles Juwel den Hals einer Dame: Die Atolle umschließen als ringförmige Korallenriffe eine Lagune, die einen Zugang zum offenen Meer aufweist. Dort versteckt sich ein Großteil der pazifischen Artenvielfa

Atolle - Kleinodien der Ozeane

Natur+Reisen | 23.06.2018 | 17:35 - 18:25 Uhr
5/502
Lesermeinung
News
Angelique Kerber reist als eine der Favoritinnen nach Wimbledon.

Wimbledon, das älteste und nach Meinung vieler wichtigste Tennisturnier der Welt, wird in diesem Jah…  Mehr

Sie sorgten für feuchte Augen beim Zuschauer und Top-Einschaltquoten auf VOX (von links): Jonas (Damian Hardung), Toni (Ivo Kortlang), Leo (Tim Oliver Schultz), Emma (Luise Befort), Alex (Timur Bartels) und Hugo (Nick Julius Schuck). Nun wird "Der Club der roten Bänder" als Kinofilm weitererzählt.

Der "Club der roten Bänder" soll nach dem Erfolg im Fernsehen im kommenden Jahr auch das Kino erober…  Mehr

Nach einem rassistisch Tweet wird Roseanne Barr nicht im Ableger ihrer Kultserie mitspielen.

Der US-Sender ABC arbeitet derzeit an einem Spin-off der Kultserie "Roseanne". Die langjährige Haupt…  Mehr

Wegen eines Trauerfalls konnte Maybrit Illner ihr Talkformat am Donnerstagabend nicht moderieren.

Die ZDF-Talksendung "Maybrit Illner" konnte am Donnerstag die beste Quote seit Juli 2015 einfahren. …  Mehr

Musste kurz vor ihrer eigenen Sendung passen: Moderatorin Maybrit Illner.

Maybrit Illner hat ihren Talk am Donnerstagabend im ZDF nicht selbst moderiert. Für ihren Ausfall gi…  Mehr