Australiens Nationalparks

  • Beutelteufel Ossa muss umzugshalber in einen Sack. Vergrößern
    Beutelteufel Ossa muss umzugshalber in einen Sack.
    Fotoquelle: ZDF/Peter Moers
  • Im Cradle Mountain Nationalpark Vergrößern
    Im Cradle Mountain Nationalpark
    Fotoquelle: ZDF/Peter Moers
  • Riesenbeutelmader Vergrößern
    Riesenbeutelmader
    Fotoquelle: ZDF/Peter Moers
  • Ameisenigel Vergrößern
    Ameisenigel
    Fotoquelle: ZDF/Peter Moers
  • Tasmanischer Teufel Vergrößern
    Tasmanischer Teufel
    Fotoquelle: ZDF/Peter Moers
  • Fütterung eines jungen Tasmanischen Teufels Vergrößern
    Fütterung eines jungen Tasmanischen Teufels
    Fotoquelle: ZDF/Peter Moers
Natur+Reisen, Natur und Umwelt
Australiens Nationalparks

Infos
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2012
3sat
Fr., 22.06.
14:50 - 15:35
Folge 3, Die Insel der Teufel


Die weite Seenlandschaft und die hohen Felswände des Cradle-Mountain-Massivs, die zu wilden Tälern des seltenen gemäßigten Regenwaldes hinabführen, bilden eine spektakuläre Szenerie. Der Nationalpark Cradle Mountain-Lake Saint Clair ist ein Juwel unter Australiens Nationalparks. Er ist Teil der Wildnis, die fast den gesamten Westen Tasmaniens, der größten australischen Insel, bedeckt. Sturmumtost liegt sie 240 Kilometer südlich des Festlandes im Wirkungskreis südpolarer Stürme. Aufgrund der isolierten Lage konnten auf Tasmanien zahlreiche Arten überleben. So leben hier die letzten eierlegenden Säugetiere der Welt, der Ameisenigel und das Schnabeltier. Der Nationalpark Cradle Mountain-Lake Saint Clair hat zwei Gesichter. Im Winter sind Gipfel und Seen mit Schnee und Eis bedeckt, im Sommer, also im Dezember und Januar, blühen die Blumen auf den Wiesen. Aber das ganze Jahr über hausen in den Wäldern die Tasmanischen Teufel, die größten fleischfressenden Beuteltiere. Doch seit 1996 grassiert auf Tasmanien eine mysteriöse Krankheit unter den Tieren, die den Bestand gefährdet. Naturschützer und Biologen sorgen sich um das Gleichgewicht des gesamten Ökosystems der Insel, sollten die Tasmanischen Teufel aussterben. Vor allem eingeschleppte europäische Rotfüchse würden sich ausbreiten und eine einheimische Art nach der anderen ausrotten. Samantha Fox gehört zur sogenannten Devil Task Force, die die Tiere retten will. Und Wade Anthony hat mit einem Schutzgebiet am Fuße des Cradle-Mountain-Massivs für Interessierte eine Möglichkeit geschaffen, die nachtaktiven Räuber zu sehen und ihre lautstarken, spektakulären Auseinandersetzungen hautnah mitzuerleben. Während nachts die Beutelteufel auf die Jagd gehen, halten tagsüber die mächtigen Keilschwanzadler über den Wäldern nach Beute Ausschau. Aus der Perspektive dieser Adler lässt sich die Schönheit der eindrucksvollen Landschaft genießen. In einzigartigen Luftaufnahmen zeigen die Filmemacher die unwegsamen Weiten der Insel, deren dichte Wälder, zerklüftete Basaltgipfel und endlose Heidelandschaften.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat .

Namibia - Im Etosha Nationalpark

Natur+Reisen | 25.06.2018 | 13:20 - 14:05 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Giraffe in einem Vorort von Nairobi

Wildes Nairobi

Natur+Reisen | 25.06.2018 | 21:45 - 22:00 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat .

Zurück zur Wildnis - Das Madikwe Wildreservat in Südafrika

Natur+Reisen | 26.06.2018 | 16:10 - 17:00 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Im August wird geflirtet! Dann kommt Matthias Brüggenolte (mit Melanie Wiegmann) als Tennislehrer Joe Möller an den Fürstenhof.

Flirtoffensive bei "Sturm der Liebe": Im August stellen zwei Gäste den Fürstenhof auf den Kopf und h…  Mehr

Roseanne Barr hat in einem Interview über ihren vermeintlich rassistischen Tweet gesprochen und um Vergebung gebeten.

Schauspielerin Roseanne Barr hat sich in einem Interview zu den Vorwürfen geäußert sie sei eine Rass…  Mehr

Der Film "Glauben, Leben, Sterben" lässt fünf Menschen erzählen, wie sie den Dreißigjährigen Krieg erlebten und erlitten. Alle haben wirklich gelebt, haben Spuren und Zeugnisse hinterlassen und waren zugleich Opfer und Täter. Einer von ihnen war der Söldner Peter Hagendorf (im Bild).

Was war der Dreißigjährige Krieg? Ein Glaubenskrieg, oder ein Kampf europäischer Dynastien, der imme…  Mehr

Der junge schottische Besatzungssoldat Alex Hodge war 1955 in Berlin stationiert und musste auch über die Weihnachtsfeiertage die Stellung halten.

Der Dokumentarfilm "Alles wegen Omi" handelt von einer wunderbaren Freundschaft zweier Familien, die…  Mehr

Anke Engelke und Nina Kunzendorf überzeugen als fiebrig-emotionale Journalistinnen im Polit-Thriller "Tödliche Geheimnisse". Das Drehbuch hilft ihnen nicht immer dabei.

Vor der Ausstrahlung des zweiten Teils, "Jagd in Kapstadt", wiederholt Das Erste den Event-Thriller …  Mehr