Autopsie - Mysteriöse Todesfälle

  • Dem Tod ins Auge geschaut - Dringend tatverdächtig, drei junge Frauen umgebracht zu haben, ist Patrick Baxter (Foto). Denn erst 2002 ist die Technik soweit ausgereift, dass durch Spermaflecken an den Opfern unabhängig DNA-Profile erstellt und verglichen werden können. Vergrößern
    Dem Tod ins Auge geschaut - Dringend tatverdächtig, drei junge Frauen umgebracht zu haben, ist Patrick Baxter (Foto). Denn erst 2002 ist die Technik soweit ausgereift, dass durch Spermaflecken an den Opfern unabhängig DNA-Profile erstellt und verglichen werden können.
    Fotoquelle: RTL II
  • Dem Tod in die Augen geschaut - 1987 wird die 14-jährige Michelle Walker (Foto) vergewaltigt und ermordet. Vergrößern
    Dem Tod in die Augen geschaut - 1987 wird die 14-jährige Michelle Walker (Foto) vergewaltigt und ermordet.
    Fotoquelle: RTL II
  • Dem Tod in die Augen geschaut - Zwei Jahre nach dem Mord an Michelle Walker findet die Polizei die Leiche der 25-jährigen Lisa Gibbons (Foto), ebenfalls vergewaltigt. Die Ermittler tappen im Dunkeln. Vergrößern
    Dem Tod in die Augen geschaut - Zwei Jahre nach dem Mord an Michelle Walker findet die Polizei die Leiche der 25-jährigen Lisa Gibbons (Foto), ebenfalls vergewaltigt. Die Ermittler tappen im Dunkeln.
    Fotoquelle: RTL II
  • Autopsie - Mysteriöse Todesfälle Vergrößern
    Autopsie - Mysteriöse Todesfälle
    Fotoquelle: RTL2
Report, Recht und Kriminalität
Autopsie - Mysteriöse Todesfälle

Infos
Produktionsland
Großbritannien
Produktionsdatum
2004
RTL II
Mi., 18.07.
04:10 - 05:20
Folge 107, Der Zodiak-Killer | Dem Tod in die Augen geschaut(Zodiak-Killer, Der | Dem Tod in die Augen geschaut)


Der Zodiak-Killer - 1968: Ein maskierter Mann versetzt Kalifornien in Angst und Schrecken. Der Unbekannte, der sich in verschlüsselten Bekennerbriefen "Zodiak-Killer" nennt, hat schon drei junge Paare überfallen, einen Taxifahrer ermordet und droht mit weiterem Terror. Die Ermittler versuchen, anhand von Fingerabdrücken und DNA-Spuren, den Täter dingfest zu machen, doch von ihm fehlt jede Spur. Erst zwei Jahre nach dem ersten Mord wird ein Verdächtiger gefasst. Aber handelt es sich dabei auch um den gesuchten Massenmörder? Dem Tod in die Augen geschaut - Ein Mädchenmörder treibt in New York sein Unwesen. 1987 wird die 14-jährige Michelle Walker vergewaltigt und ermordet. Zwei Jahre später findet die Polizei die Leiche der 25-jährigen Lisa Gibbons, ebenfalls vergewaltigt. Die Ermittler tappen im Dunkeln. Erst durch den Mord an Patricia Ingland werden Parallelen der Fälle gefunden. 2002 ist die Technik soweit ausgereift, dass durch Spermaflecken an den Opfern unabhängig DNA-Profile erstellt und verglichen werden können. Bringt das die Polizei auf die Spur des Killers?


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

News
Die zweite Generation der Griswolds (von links): die Söhne James (Skyler Gisondo) und Kevin (Steele Stebbins) sowie Mutter Debbie (Christina Applegate) und Vater Rusty (Ed Helms).

Unter dem programmatischen Titel "Vacation – Wir sind die Griswolds" feiert besagte Familie in der N…  Mehr

In der Holocaust-Gedenkstätte versucht Julia (Kristin Scott Thomas), Anhaltspunkte zu finden.

Regisseur Gilles Paquet-Brenner erzählt in seinem Film "Sarahs Schlüssel" die Geschichte einer Journ…  Mehr

Es ist fast so wie damals: Carlo Menzinger (Michael Fitz) ist am Computer ganz in seinem Element.

In der Tatort-Wiederholung "Macht und Ohnmacht" gibt Michael Fitz als Carlo Menzinger ein kleines Co…  Mehr

Gemeinsam gegen den Rest: Tris (Shailene Woodley) und ihr Freund Four (Theo James) bereiten den großen Showdown vor.

Mit "Die Bestimmung – Insurgent" hat der deutsche Regisseur Robert Schwentke die Reihe fortgesetzt. …  Mehr

Ein Junge unter Gangstern: Joshua (James Frecheville, links) wird von seiner Großmutter Janine Cody (Jacki Weaver) in eine kriminelle Welt hineingezogen. Joshuas Onkel Andrew (Ben Mendelsohn, rechts), Craig (Sullivan Stapleton, zweiter von links) und Darren (Luke Ford, dritter von links) finden sich dort pudelwohl. Genauso wie Barry Brown (Joel Edgerton) gehören sie einer Verbrecherbande an.

Der Australier David Michôd inszenierte mit seinem Regiedebüt "Königreich des Verbrechens" einen ate…  Mehr