BR:Dialog

Report, Medien
BR:Dialog

Infos
BR Mediathek: Nach Ausstrahlung 5 Jahre
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2018
ARD alpha
Mi., 23.05.
21:00 - 22:15
Der Auftrag: Bildung im Digitalen Zeitalter


Als globaler Megatrend erfasst und verändert der digitale Wandel alle Lebensbereiche: radikal, umfassend und schnell. Welche Rolle spielen die Medien angesichts dieser Entwicklung? Wie können die öffentlich-rechtlichen Medien ihren Bildungsauftrag heute zeitgemäß umsetzen? Das erörtert eine hochkarätig besetzte Podiumsdiskussion unter dem Titel "Der Auftrag: Bildung im digitalen Zeitalter" am Mittwoch, 23. Mai 2018 um 21.00 Uhr in ARD-alpha, die zugleich den Auftakt der neuen Veranstaltungs- und Sendereihe "BR:Dialog" markiert. Anlass der Diskussion ist das 20-jährige Bestehen des Bildungskanals. Es moderiert Andreas Bönte. In dem von Andreas Bönte moderierten Gespräch, das am 8. Mai 2018 aufgezeichnet wurde, diskutieren die Medienexperten Klaudia Wick , Sabine Frank , Prof. Dr. Klaus Meier (Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt), Prof. Dr. Hartmut Rosa (Friedrich-Schiller-Universität Jena) und BR-Fernsehdirektor Dr. Reinhard Scolik über die Herausforderungen der Digitalisierung für Politik, Gesellschaft und Medien. Ist das Fernsehen zu einem "Restzeitmedium" geworden, das das Publikum nicht genügend fordert? Wie hat sich der Bildungsauftrag der öffentlich-rechtlichen Medien im digitalen Zeitalter verändert? Müssen Bildungs- und Informationsauftrag stärker miteinander vernetzt werden? Und wie müssen Formate gestaltet werden, um zu einer größeren Medienkompetenz und einer fundierten Meinungsbildung des Publikums beizutragen? Warum der Bildungsauftrag der öffentlich-rechtlichen Medien als Demokratieauftrag zu verstehen ist und welche Bedeutung Kooperationen von Politik und Medien in der Bildungsarbeit haben können, beschreiben Bernd Sibler, Bayerischer Staatsminister für Unterricht und Kultus, und Ulrich Wilhelm, BR-Intendant und ARD-Vorsitzender (Foto, von links), in einleitenden Statements am Beispiel der Zusammenarbeit von Bayerischer Staatsregierung und Bayerischem Rundfunk. "Wer selber nichts weiß, der muss alles glauben", bringt der bayerische Kultusminister Bernd Sibler die Gefahren der wachsenden Informationsflut auf den Punkt. Die künftigen Aufgaben der Bildungsarbeit sieht er in einer aktiven Gestaltung des digitalen Wandels nach ethischen Maßstäben: "Unser Bildungsziel bleibt der souveräne, freie, selbstbestimmte und verantwortungsvoll agierende Mensch, der seine Fähigkeiten und seine innere Berufung entfalten kann. Nicht die Technik, sondern der Mensch muss weiterhin im Mittelpunkt stehen." Für BR-Intendant Ulrich Wilhelm kommt es angesichts der veränderten Medienrezeption in Zukunft vor allem auf einen Austausch mit dem Publikum anstelle des klassischen "Sender-Empfänger-Prinzips" und auf die Vermittlung von Medienkompetenz an: "Wir wollen Bildung vermitteln und Wissenstransfer leisten. Und wir wollen eine Plattform bieten für den gesellschaftlichen Diskurs." Damit leiste der öffentlich-rechtliche Rundfunk im Rahmen seiner Möglichkeiten auch einen Beitrag für das demokratische Miteinander und wirke dem Auseinanderdriften der Gesellschaft im digitalen Zeitalter entgegen, so Wilhelm.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

NDR Jorin Handtmann und Judith Rakers beim Holzrücken im Wald.

Judith Rakers: Abenteuer Pferd - Kaltblüter

Report | 23.05.2018 | 21:00 - 21:45 Uhr
/500
Lesermeinung
BR Moderatorin Ursula Heller.

Kontrovers

Report | 23.05.2018 | 21:00 - 21:45 Uhr
3.06/5016
Lesermeinung
3sat Gerade bei älteren Frauen reicht die Rente oft vorne und hinten nicht.

Vergessen im Westen

Report | 23.05.2018 | 21:00 - 21:45 Uhr
5/501
Lesermeinung
News
Noch ist Ania (Lilith Stangenberg) vorsichtig beim Füttern des Wolfes. Doch bald fallen alle (Schutz-)Hüllen.

Nicolette Krebitz' Drama "Wild" ist ein herausragender deutscher Arthouse-Film, in dem Hauptdarstell…  Mehr

Seniorpraktikant Ben (Robert De Niro) und die junge Firmenchefin Jules profitieren beruflich und privat voneinander.

Robert De Niro fängt in "Man lernt nie aus" ganz von vorne an: Als Praktikant einer Mode-Internetsei…  Mehr

Ein Weltstar wider Willen: James Stewart war ein prägender Schauspieler seiner Generation.

James Stewart wurde zum Weltstar wider Willen und wäre am 20. Mai 110 Jahre alt geworden. Sein Name,…  Mehr

Die Eiszeit-Odyssee geht weiter: Diesmal müssen die "Ice Age"-Tiere den drohenden Einschlag eines riesigen Kometen auf ihre vorzeitliche Welt verhindern.

Im fünften Teil der "Ice Age"-Saga muss der Weltuntergang durch den Einschlag eines riesigen Meteori…  Mehr

Gefragt auf dem roten Teppich wie auch als Moderatorin ist Barbara Schöneberger. Hier beim Deutschen Fernsehpreis.

Im Münchner Prinzregententheater wird zum 30. Mal der begehrte Bayerische Fernsehpreis vergeben. RTL…  Mehr