Chor und Orchester des Bachkollegium Japan - die aufsteigenden Stars unter den gefeierten Barockexperten - spielen die Johannespassion mit einem eher kleinen Ensemble aus nur 50 Musikern unter Masaaki Suzuki, einem früheren Schüler Ton Koopmans.