Bad Neighbors 2

  • Mac (Seth Rogen), greift zu harten Mitteln, um gegen Shelby (Chloë Grace Moretz), Beth (Kiersey Clemons) und Nora (Beanie Feldstein) (von links) anzukommen. Vergrößern
    Mac (Seth Rogen), greift zu harten Mitteln, um gegen Shelby (Chloë Grace Moretz), Beth (Kiersey Clemons) und Nora (Beanie Feldstein) (von links) anzukommen.
    Fotoquelle: MG RTL D / 2016 Universal Studios
  • Die drei neuen Nachbarinnen Nora (Beanie Feldstein), Shelby (Chloë Grace Moretz) und Beth (Kiersey Clemons) fahren mit größtem Vergnügen ihre Krallen aus. Vergrößern
    Die drei neuen Nachbarinnen Nora (Beanie Feldstein), Shelby (Chloë Grace Moretz) und Beth (Kiersey Clemons) fahren mit größtem Vergnügen ihre Krallen aus.
    Fotoquelle: MG RTL D / 2016 Universal Studios
  • Kelly (Rose Byrne) und Mac (Seth Rogen) sind bereit für ein neues Leben - allerdings müssen sie dafür noch ihr Haus in der partywütigen Nachbarschaft loswerden. Vergrößern
    Kelly (Rose Byrne) und Mac (Seth Rogen) sind bereit für ein neues Leben - allerdings müssen sie dafür noch ihr Haus in der partywütigen Nachbarschaft loswerden.
    Fotoquelle: MG RTL D / 2016 Universal Studios
  • Wer hätte das gedacht! Teddy (Zac Efron, links) verträgt sich mit Mac (Seth Rogen), Stella (Elise Vergas/Zoey Vergas, links) und Kelly (Rose Byrne). Vergrößern
    Wer hätte das gedacht! Teddy (Zac Efron, links) verträgt sich mit Mac (Seth Rogen), Stella (Elise Vergas/Zoey Vergas, links) und Kelly (Rose Byrne).
    Fotoquelle: MG RTL D / 2016 Universal Studios
  • Der eine lässt die Muskeln spielen, einer probiert es: Teddy (Zac Efron, links) verbündet sich mit seinem Erzfeind Mac (Seth Rogen) im Kampf gegen die neuen Nachbarinnen. Vergrößern
    Der eine lässt die Muskeln spielen, einer probiert es: Teddy (Zac Efron, links) verbündet sich mit seinem Erzfeind Mac (Seth Rogen) im Kampf gegen die neuen Nachbarinnen.
    Fotoquelle: MG RTL D / 2016 Universal Studios
  • Wie nett sind die neuen Nachbarn? Mac (Seth Rogen) und Kelly (Rose Byrne, links) müssen bald feststellen, dass Shelby (Chloë Grace Moretz) ihnen das Leben zur Hölle macht. Vergrößern
    Wie nett sind die neuen Nachbarn? Mac (Seth Rogen) und Kelly (Rose Byrne, links) müssen bald feststellen, dass Shelby (Chloë Grace Moretz) ihnen das Leben zur Hölle macht.
    Fotoquelle: MG RTL D / 2016 Universal Studios
  • Mac (Seth Rogen, links) und Kelly Radner (Rose Byrne) begraben das Kriegsbeil mit Teddy (Zac Efron) und nehmen den Partykönig in ihre Familie auf. Vergrößern
    Mac (Seth Rogen, links) und Kelly Radner (Rose Byrne) begraben das Kriegsbeil mit Teddy (Zac Efron) und nehmen den Partykönig in ihre Familie auf.
    Fotoquelle: MG RTL D / 2016 Universal Studios
Spielfilm, Komödie
Sie wollen doch nur feiern
Von Andreas Fischer

Infos
Originaltitel
Neighbors (2): Sorority Rising
Produktionsland
USA
Produktionsdatum
2016
Kinostart
Do., 05. Mai 2016
RTL
So., 17.02.
20:15 - 22:00


In der Fortsetzung der Hitkomödie "Bad Neighbors" wehren sich die ehemals zerstrittenen Nachbarn Seth Rogen und Zac Efron gemeinsam gegen eine neue Bedrohung: Jetzt wollen nämlich auch die Mädchen feiern.

Die letzten Partys sind gefeiert: In Ruhe können Mac (Seth Rogen) und Kelly Radner (Rose Byrne) trotzdem nicht leben. Die Mittdreißiger mögen die hedonistische Studentenverbindung von Feierbiest Teddy (Zac Efron) überlebt haben, das Nachbarhaus aber steht immer noch. Zwei Jahre nach dem Überraschungserfolg der cleveren Bad-Taste-Komödie "Bad Neighbors" (2014) wird es neu vermietet. Wieder zieht eine Studentenverbindung ein, diesmal eine weibliche. Kappa Nu wird von der rebellischen Shelby (Chloë Grace Moretz) angeführt, die sich nur allzu gern auf einen Krieg mit den spießigen Nachbarn einlässt. Auch die Fortsetzung "Bad Neighbors 2" (2016), die RTL erstmals im Free-TV zeigt, ist eine derbe Klamotte, in der Regisseur Nicholas Stoller die Grenzen des Erlaubten auslotet und zugleich mit hintersinniger Intelligenz den gesellschaftlichen Status quo in den USA analysiert.

"Wir werden alt", gestehen sich Mac und Kelly ein. Nach ihrem Zwist mit den Teddy-Boys in Teil eins ist die ultimative bürgerliche Existenz für die beiden nur 30 Tage entfernt: Sie wollen in eine ruhige Gegend ziehen. Ihr altes Haus haben sie bereits verkauft – allerdings unter Vorbehalt. Ein Monat lang können die neuen Besitzer jederzeit zur Visite vorbeikommen und vom Kauf zurücktreten.

Eigentlich kein Problem, hat sich doch die Studentenverbindung im Nachbarhaus schon lange aufgelöst. Doch nun zieht eine neue, weilbliche Verbindung, Kappa Nu, ein und die Mädels machen Party aus Prinzip. Für sie ist feiern ein Akt der Auflehnung gegen antiquierte Vorschriften und den sexistischen College-Alltag.

Der Kampf um die Ruhe in "Bad Neighbors 2" bekommt eine politische Dimension und wird mit noch härteren Bandagen ausgefochten als im ersten Teil. Die Fronten sind verhärtet. Es geht in "Bad Neighbors 2" einerseits um Prinzipien und anderseits um Veränderungen im Leben, die schwer zu akzeptieren sind.

Mac und Kelly müssen einsehen, dass sie in der bürgerlichen Mitte angekommen sind und ihr ehemaliger Erzfeind Teddy hat schwer daran zu knabbern, dass die endlose College-Partyzeit vorbei ist. Als dieser die Seiten wechselt und die Radners unterstützt, entdecken sie, dass man mehr Gemeinsamkeiten hat, als man je zugegeben hätte.

Mit altem Personal und frischem Blut will Regisseur Nicholas Stoller an den Erfolg von "Bad Neighbors" anknüpfen. Das gelingt ihm ganz gut. "Bad Neighbors 2" ist eine ziemlich brachiale, laute und nicht immer geschmacksneutrale Komödie, die sich bei College-, Coming-of-Age- und Thirty-Something-Filmen Anleihen nimmt und narrative Stringenz nicht überbewertet.

Es sind aber nicht die Szenen, in denen gekotzt wird, benutzte Tampons durch die Luft fliegen und Hodensäcke entblößt werden, die in Erinnerung bleiben. Es sind vielmehr die Zwischentöne, für die bei all dem Klamauk genug Platz bleibt und die von Sexismus und Unsicherheit erzählen, von verpassten Chancen und Neuanfängen in einer Gesellschaft, in der Wasser gepredigt und Wein gesoffen wird.


Quelle: teleschau – der Mediendienst

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Bad Neighbors 2" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Der Trailer zu "Bad Neighbors 2"

Das könnte Sie auch interessieren

WDR Von links: Das alte neue Trio Eddi (Heiner Lauterbach), Anne (Gisela Schneeberger) und Johannes (Michael Wittenborn) auf dem Weg zu einer Wohnungsbesichtigung.

Wir sind die Neuen

Spielfilm | 26.03.2019 | 22:10 - 23:35 Uhr
/500
Lesermeinung
ProSieben Mensch, Dave!

Mensch, Dave!

Spielfilm | 31.03.2019 | 14:35 - 16:10 Uhr
Prisma-Redaktion
3/507
Lesermeinung
SWR Sven Stanislawski (Benno Fürmann) vor seinem Wahlplakat.

Heil

Spielfilm | 31.03.2019 | 23:20 - 00:55 Uhr
Prisma-Redaktion
3/506
Lesermeinung
News
Showmaster-Legende Thomas Gottschalk erinnert anlässlich des Jubiläums der "ZDF-Hitparade" mit einer Samstagabend-Show an die legendäre Musiksendung.

50 Jahre nach der Erstausstrahlung der "ZDF-Hitparade" erinnert Thomas Gottschalk gemeinsam mit illu…  Mehr

Tot oder lebendig? - Eher tot: Maney Gault (Woody Harrelson, links) und Frank Hamer (Kevin Costner) sind nicht gerade für feinfühlige Methoden bekannt.

Edel gefilmtes Starkino bei Netflix – und brutal viele Feuergefechte: Kevin Costner und Woody Harrel…  Mehr

Larry Cohen ist im Alter von 77 Jahren verstorben. Als Regisseur schuf er Kultfilme wie "Der Pate von Harlem" oder "Die Wiege des Bösen", als Autor war er an der Serie "Dr. Kimble auf der Flucht" beteiligt. Mit seinem Skript zum Thriller "Nicht auflegen!" gelang ihm Anfang der 2000-er ein letzter großer Hit.

Mit Kult-Hits wie "Der Pate von Harlem" oder "Die Wiege des Bösen" wurde Larry Cohen weltbekannt. Nu…  Mehr

Weil ihr Opa Amadeus (Nick Nolte) an Alzheimer leidet, kommt seine Enkelin Matilda (Sophie Lane Nolte) auf eine ungewöhnliche Idee.

Til Schweigers US-Debakel lockte auch hierzulande fast niemanden in die Kinos: "Head Full of Honey" …  Mehr

Konny und Manu (Mitte) werden zum dritten Mal Großeltern - diesmal bekommt ihre Tochter Janina Nachwuchs.

Die Kultauswanderer werden wieder Oma und Opa – doch schaffen sie es überhaupt pünktlich zur Geburt …  Mehr