Bäckerei Zürrer

  • Bäckerei Zürrer
Bäckermeister Zürrer:
Emil Hegetschweiler als Bäckermeister Zürrer Vergrößern
    Bäckerei Zürrer Bäckermeister Zürrer: Emil Hegetschweiler als Bäckermeister Zürrer
    Fotoquelle: © SRF/Gloriafilm
  • Bäckerei Zürrer
Rennfahrerträume:
Peter Brogle als Heini Vergrößern
    Bäckerei Zürrer Rennfahrerträume: Peter Brogle als Heini
    Fotoquelle: © SRF/Gloriafilm
  • Bäckerei Zürrer
Versöhnungsversuch:
Ettore Cella als Renzo Pizzani,  Emil Hegetschweiler als Bäckermeister Zürrer Vergrößern
    Bäckerei Zürrer Versöhnungsversuch: Ettore Cella als Renzo Pizzani, Emil Hegetschweiler als Bäckermeister Zürrer
    Fotoquelle: © SRF/Gloriafilm
  • Bäckerei Zürrer
Versöhnung:
Maria Rezzonico als Mutter Pizzani, Ursula Kopp als Gina, Ettore Cella als Renzo, Emil Hegetschweiler als Bäckermeister Zürrer,  Peter Brogle als Heini Vergrößern
    Bäckerei Zürrer Versöhnung: Maria Rezzonico als Mutter Pizzani, Ursula Kopp als Gina, Ettore Cella als Renzo, Emil Hegetschweiler als Bäckermeister Zürrer, Peter Brogle als Heini
    Fotoquelle: © SRF/Gloriafilm
Spielfilm, Milieustudie
Bäckerei Zürrer

Infos
Originaltitel
Baeckerei Zuerrer
Produktionsland
CH
Produktionsdatum
1957
SF1
Sa., 16.11.
14:05 - 15:55


Bäckermeister Zürrer (Emil Hegetschweiler) ist ein Könner in seinem Bereich, aber ein wenig erfolgreicher Vater. Seine Frau starb im Kindbett, Zürrer wurde darob zum Einzelgänger. Die drei Kinder zog er allein gross, nach seinen eigenwilligen Vorstellungen und Richtlinien. Richard (Walter Morath) sollte sich einen Doktortitel holen, brach aber sein Studium ab und versucht sich nun erfolglos als Kaufmann. Tochter Trudi (Margrit Winter) spielte Ersatzmutter und ist zu Hause Mädchen für alles. Heini (Peter Brogle), der Jüngste, wurde Bäcker, würde aber gerne Velorennen fahren. Genau am Tag, an dem er sich endlich ein gutes Rennrad kaufen kann, schlägt das Schicksal zu: Seine Freundin Gina (Ursula Kopp) eröffnet ihm, dass sie schwanger ist. Das passt auch Vater Zürrer nicht in den Kram. Die Tochter des Italieners Pizzani (Ettore Cella) möchte er nicht in der Familie sehen. Ginas Vater, der lebensfrohe Marronibrater, sieht das ganz anders. Nachdem sich Heini zur Heirat entschliessen kann, akzeptiert er den Schwiegersohn mit selbstverständlicher Begeisterung. Im Hause Zürrer raubt unterdessen Richard, vom Konkurs bedroht, die letzten Scheine aus Vaters Kasse, und Trudi setzt sich mit einem spät gefundenen Lebenspartner ins Welschland ab. Da braucht es schon ein Enkelkind, die Weihnachtslieder der Heilsarmee sowie einen temperamentvoll insistierenden Marroni- und Früchtehändler, um bei Zürrer späte Erkenntnis zu wecken und den Haussegen wieder gerade zu rücken. "Bäckerei Zürrer" war der erste Spielfilm, den Kurt Früh (1915 bis 1979) nach eigenen Ideen schrieb und realisierte. Damit das Ambiente stimmte, recherchierte er lange und sorgfältig in der Umgebung seiner Jugend, an der Zürcher Langstrasse. Das Drehbuch entstand in Zusammenarbeit mit Ehefrau Eva Langraf (1919 bis 2009). Schon von Anfang an stand fest, dass Emil Hegetschweiler und Ettore Cella die beiden Hauptrollen verkörpern würden. Hegetschweiler brachte neben grosser Erfahrung und Popularität noch eine handwerkliche Voraussetzung mit, die dem realitätsnahen Film zugutekam: Er war gelernter Konditor und betrieb ein eigenes Café im Zürcher Helmhaus, bevor er als Kabarettist und Volksschauspieler berühmt wurde. Er hatte bereits in zahlreichen Spielfilmen mitgewirkt, als ihm Kurt Früh 1957 die Titelrolle des Bäckers auf den Leib schrieb. "Bäckerei Zürrer" wurde zu einem durchschlagenden Erfolg. Schweizer Radio und Fernsehen SRF zeigt "Bäckerei Zürrer" in einer aufwendig restaurierten Fassung in HD.

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Bäckerei Zürrer" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

BR MAJORDUNDEE-SPTI-VIDEOBOXART

Sierra Charriba

Spielfilm | 15.11.2019 | 22:55 - 01:05 Uhr
Prisma-Redaktion
2/501
Lesermeinung
3sat Vilma und Nikolaus

Eine Nacht in Venedig

Spielfilm | 16.11.2019 | 11:40 - 13:00 Uhr
3/501
Lesermeinung
MDR Sindbad (Kerwin Mathews) mit der von Sokurah auf Daumengröße verzauberten Prinzessin Parisa (Kathryn Grant) auf der Insel Colossa. Nur hier kann die Prinzessin wieder in ihre normale Größe verwandelt werden.

Sindbads siebente Reise

Spielfilm | 17.11.2019 | 10:15 - 11:40 Uhr
4/501
Lesermeinung
News
Ob "Mulan", "König der Löwen" oder "Maleficent" - im neuen Streamingdienst Disney+ bietet der Mäuschenkonzern künftig die geballte Ladung Unterhaltung. Marktforscher rechnen mit einem durchschlagenden Erfolg.

Gerade erst hat Disney+ in den USA sein Debüt gefeiert. Doch nicht nur deswegen dürften im Mäuschenk…  Mehr

Tobias Moretti spielt im Historienfilm von ARD Degoto, WDR und ORF den alten und völlig taub gewordene Komponisten "Louis van Beethoven". Neben ihm verkörpern auch der Jungpianist Colin Pütz und der Schauspieler Anselm Bresgott die historische Figur des Komponisten.

Anlässlich des 250. Geburtstages von Ludwig van Beethoven verfilmen ARD, ORF und WDR die Lebensgesch…  Mehr

Ricky Gervais wird 2020 erneut die Golden-Globe-Verleihung moderieren.

Ricky Gervais ist bei den Hollywood-Stars gefürchtet. Denn bei seinen vergangenen Moderationen der G…  Mehr

Über zwei Millionen Zuschauer: "Das perfekte Geheimnis" mit  
Elyas M'Barek, Florian David Fitz, Jella Haase, Karoline Herfurth (hinten von links), Frederick Lau, Wotan Wilke Möhring und Jessica Schwarz (vorne von links) ist der erfolgreichste deutsche Kinofilm des Jahres.

Nach nur zwölf Tagen Spielzeit ist "Das perfekte Geheimnis" schon der erfolgreichste deutsche Film d…  Mehr

Verstehen sich - auch angezogen - gut: Lena Meyer-Landrut (rechts) und Emilia Schüle, hier bei einem Event Anfang November in Berlin. Ein gemeinsames Nacktfoto der beiden sorgte jetzt für Wirbel.

Gemeinsam mit Emilia Schüle posiert Lena Meyer-Landrut halbnackt – auch wenn nicht viel zu sehen ist…  Mehr