Bärenbrüder

  • Lange vor unserer Zeit: Die drei Brüder Sitka, Kenai und Denami leben in einem kleinen Dorf im Nordwesten Amerikas. Durch einen tragischen Unfall wird der Älteste von einem Bären getötet. Kenai schwört Rache. Doch dann passiert das Unglaubliche: Kenai wird von den Geistern auf magische Weise selbst in einen Bären verwandelt. Mit vier Tatzen sieht die Welt gleich ganz anders aus. Er ahnt nicht, dass er kurz darauf von seinem eigenen Bruder gejagt wird, der nichts von Kenais Verwandlung weiß, und stattdessen den angeblich getöteten Kenai rächen will. Seine einzige Überlebenschance: Er muss sich mit seinem Feind, dem jungen Grizzly Koda, anfreunden, der ihm alles Wissenswerte über die Wildnis beibringt. Der klassische Zeichentrickfilm Disneys Bärenbrüder zählt zu den Highlights des weltweit populären Studios. Statt auf Computergrafiken setzten die Designer auf die bewährte Technik der Handkoloration. Der Film besticht zudem durch seinen hervorragenden Soundtrack: Die Filmsongs stammen von Pop-Legende und Oscar-Preisträger Phil Collins. "Bärenbrüder" wurde für einen Oscar in der Kategorie "Bester Animationsfilm" nominiert. Mit den Schauspielern Daniel Brühl, Moritz Bleibtreu und Gedeon Burkhard wurden darüber hinaus prominente Synchronsprecher für die deutsche Fassung engagiert. Vergrößern
    Lange vor unserer Zeit: Die drei Brüder Sitka, Kenai und Denami leben in einem kleinen Dorf im Nordwesten Amerikas. Durch einen tragischen Unfall wird der Älteste von einem Bären getötet. Kenai schwört Rache. Doch dann passiert das Unglaubliche: Kenai wird von den Geistern auf magische Weise selbst in einen Bären verwandelt. Mit vier Tatzen sieht die Welt gleich ganz anders aus. Er ahnt nicht, dass er kurz darauf von seinem eigenen Bruder gejagt wird, der nichts von Kenais Verwandlung weiß, und stattdessen den angeblich getöteten Kenai rächen will. Seine einzige Überlebenschance: Er muss sich mit seinem Feind, dem jungen Grizzly Koda, anfreunden, der ihm alles Wissenswerte über die Wildnis beibringt. Der klassische Zeichentrickfilm Disneys Bärenbrüder zählt zu den Highlights des weltweit populären Studios. Statt auf Computergrafiken setzten die Designer auf die bewährte Technik der Handkoloration. Der Film besticht zudem durch seinen hervorragenden Soundtrack: Die Filmsongs stammen von Pop-Legende und Oscar-Preisträger Phil Collins. "Bärenbrüder" wurde für einen Oscar in der Kategorie "Bester Animationsfilm" nominiert. Mit den Schauspielern Daniel Brühl, Moritz Bleibtreu und Gedeon Burkhard wurden darüber hinaus prominente Synchronsprecher für die deutsche Fassung engagiert.
    Fotoquelle: Disney
  • Lange vor unserer Zeit: Die drei Brüder Sitka, Kenai und Denami leben in einem kleinen Dorf im Nordwesten Amerikas. Durch einen tragischen Unfall wird der Älteste von einem Bären getötet. Kenai schwört Rache. Doch dann passiert das Unglaubliche: Kenai wird von den Geistern auf magische Weise selbst in einen Bären verwandelt. Mit vier Tatzen sieht die Welt gleich ganz anders aus. Er ahnt nicht, dass er kurz darauf von seinem eigenen Bruder gejagt wird, der nichts von Kenais Verwandlung weiß, und stattdessen den angeblich getöteten Kenai rächen will. Seine einzige Überlebenschance: Er muss sich mit seinem Feind, dem jungen Grizzly Koda, anfreunden, der ihm alles Wissenswerte über die Wildnis beibringt. Der klassische Zeichentrickfilm Disneys Bärenbrüder zählt zu den Highlights des weltweit populären Studios. Statt auf Computergrafiken setzten die Designer auf die bewährte Technik der Handkoloration. Der Film besticht zudem durch seinen hervorragenden Soundtrack: Die Filmsongs stammen von Pop-Legende und Oscar-Preisträger Phil Collins. "Bärenbrüder" wurde für einen Oscar in der Kategorie "Bester Animationsfilm" nominiert. Mit den Schauspielern Daniel Brühl, Moritz Bleibtreu und Gedeon Burkhard wurden darüber hinaus prominente Synchronsprecher für die deutsche Fassung engagiert. Vergrößern
    Lange vor unserer Zeit: Die drei Brüder Sitka, Kenai und Denami leben in einem kleinen Dorf im Nordwesten Amerikas. Durch einen tragischen Unfall wird der Älteste von einem Bären getötet. Kenai schwört Rache. Doch dann passiert das Unglaubliche: Kenai wird von den Geistern auf magische Weise selbst in einen Bären verwandelt. Mit vier Tatzen sieht die Welt gleich ganz anders aus. Er ahnt nicht, dass er kurz darauf von seinem eigenen Bruder gejagt wird, der nichts von Kenais Verwandlung weiß, und stattdessen den angeblich getöteten Kenai rächen will. Seine einzige Überlebenschance: Er muss sich mit seinem Feind, dem jungen Grizzly Koda, anfreunden, der ihm alles Wissenswerte über die Wildnis beibringt. Der klassische Zeichentrickfilm Disneys Bärenbrüder zählt zu den Highlights des weltweit populären Studios. Statt auf Computergrafiken setzten die Designer auf die bewährte Technik der Handkoloration. Der Film besticht zudem durch seinen hervorragenden Soundtrack: Die Filmsongs stammen von Pop-Legende und Oscar-Preisträger Phil Collins. "Bärenbrüder" wurde für einen Oscar in der Kategorie "Bester Animationsfilm" nominiert. Mit den Schauspielern Daniel Brühl, Moritz Bleibtreu und Gedeon Burkhard wurden darüber hinaus prominente Synchronsprecher für die deutsche Fassung engagiert.
    Fotoquelle: Disney
  • Lange vor unserer Zeit: Die drei Brüder Sitka, Kenai und Denami leben in einem kleinen Dorf im Nordwesten Amerikas. Durch einen tragischen Unfall wird der Älteste von einem Bären getötet. Kenai schwört Rache. Doch dann passiert das Unglaubliche: Kenai wird von den Geistern auf magische Weise selbst in einen Bären verwandelt. Mit vier Tatzen sieht die Welt gleich ganz anders aus. Er ahnt nicht, dass er kurz darauf von seinem eigenen Bruder gejagt wird, der nichts von Kenais Verwandlung weiß, und stattdessen den angeblich getöteten Kenai rächen will. Seine einzige Überlebenschance: Er muss sich mit seinem Feind, dem jungen Grizzly Koda, anfreunden, der ihm alles Wissenswerte über die Wildnis beibringt. Der klassische Zeichentrickfilm Disneys Bärenbrüder zählt zu den Highlights des weltweit populären Studios. Statt auf Computergrafiken setzten die Designer auf die bewährte Technik der Handkoloration. Der Film besticht zudem durch seinen hervorragenden Soundtrack: Die Filmsongs stammen von Pop-Legende und Oscar-Preisträger Phil Collins. "Bärenbrüder" wurde für einen Oscar in der Kategorie "Bester Animationsfilm" nominiert. Mit den Schauspielern Daniel Brühl, Moritz Bleibtreu und Gedeon Burkhard wurden darüber hinaus prominente Synchronsprecher für die deutsche Fassung engagiert. Vergrößern
    Lange vor unserer Zeit: Die drei Brüder Sitka, Kenai und Denami leben in einem kleinen Dorf im Nordwesten Amerikas. Durch einen tragischen Unfall wird der Älteste von einem Bären getötet. Kenai schwört Rache. Doch dann passiert das Unglaubliche: Kenai wird von den Geistern auf magische Weise selbst in einen Bären verwandelt. Mit vier Tatzen sieht die Welt gleich ganz anders aus. Er ahnt nicht, dass er kurz darauf von seinem eigenen Bruder gejagt wird, der nichts von Kenais Verwandlung weiß, und stattdessen den angeblich getöteten Kenai rächen will. Seine einzige Überlebenschance: Er muss sich mit seinem Feind, dem jungen Grizzly Koda, anfreunden, der ihm alles Wissenswerte über die Wildnis beibringt. Der klassische Zeichentrickfilm Disneys Bärenbrüder zählt zu den Highlights des weltweit populären Studios. Statt auf Computergrafiken setzten die Designer auf die bewährte Technik der Handkoloration. Der Film besticht zudem durch seinen hervorragenden Soundtrack: Die Filmsongs stammen von Pop-Legende und Oscar-Preisträger Phil Collins. "Bärenbrüder" wurde für einen Oscar in der Kategorie "Bester Animationsfilm" nominiert. Mit den Schauspielern Daniel Brühl, Moritz Bleibtreu und Gedeon Burkhard wurden darüber hinaus prominente Synchronsprecher für die deutsche Fassung engagiert.
    Fotoquelle: Disney
  • Lange vor unserer Zeit: Die drei Brüder Sitka, Kenai und Denami leben in einem kleinen Dorf im Nordwesten Amerikas. Durch einen tragischen Unfall wird der Älteste von einem Bären getötet. Kenai schwört Rache. Doch dann passiert das Unglaubliche: Kenai wird von den Geistern auf magische Weise selbst in einen Bären verwandelt. Mit vier Tatzen sieht die Welt gleich ganz anders aus. Er ahnt nicht, dass er kurz darauf von seinem eigenen Bruder gejagt wird, der nichts von Kenais Verwandlung weiß, und stattdessen den angeblich getöteten Kenai rächen will. Seine einzige Überlebenschance: Er muss sich mit seinem Feind, dem jungen Grizzly Koda, anfreunden, der ihm alles Wissenswerte über die Wildnis beibringt. Der klassische Zeichentrickfilm Disneys Bärenbrüder zählt zu den Highlights des weltweit populären Studios. Statt auf Computergrafiken setzten die Designer auf die bewährte Technik der Handkoloration. Der Film besticht zudem durch seinen hervorragenden Soundtrack: Die Filmsongs stammen von Pop-Legende und Oscar-Preisträger Phil Collins. "Bärenbrüder" wurde für einen Oscar in der Kategorie "Bester Animationsfilm" nominiert. Mit den Schauspielern Daniel Brühl, Moritz Bleibtreu und Gedeon Burkhard wurden darüber hinaus prominente Synchronsprecher für die deutsche Fassung engagiert. Vergrößern
    Lange vor unserer Zeit: Die drei Brüder Sitka, Kenai und Denami leben in einem kleinen Dorf im Nordwesten Amerikas. Durch einen tragischen Unfall wird der Älteste von einem Bären getötet. Kenai schwört Rache. Doch dann passiert das Unglaubliche: Kenai wird von den Geistern auf magische Weise selbst in einen Bären verwandelt. Mit vier Tatzen sieht die Welt gleich ganz anders aus. Er ahnt nicht, dass er kurz darauf von seinem eigenen Bruder gejagt wird, der nichts von Kenais Verwandlung weiß, und stattdessen den angeblich getöteten Kenai rächen will. Seine einzige Überlebenschance: Er muss sich mit seinem Feind, dem jungen Grizzly Koda, anfreunden, der ihm alles Wissenswerte über die Wildnis beibringt. Der klassische Zeichentrickfilm Disneys Bärenbrüder zählt zu den Highlights des weltweit populären Studios. Statt auf Computergrafiken setzten die Designer auf die bewährte Technik der Handkoloration. Der Film besticht zudem durch seinen hervorragenden Soundtrack: Die Filmsongs stammen von Pop-Legende und Oscar-Preisträger Phil Collins. "Bärenbrüder" wurde für einen Oscar in der Kategorie "Bester Animationsfilm" nominiert. Mit den Schauspielern Daniel Brühl, Moritz Bleibtreu und Gedeon Burkhard wurden darüber hinaus prominente Synchronsprecher für die deutsche Fassung engagiert.
    Fotoquelle: Disney
  • Lange vor unserer Zeit: Die drei Brüder Sitka, Kenai und Denami leben in einem kleinen Dorf im Nordwesten Amerikas. Durch einen tragischen Unfall wird der Älteste von einem Bären getötet. Kenai schwört Rache. Doch dann passiert das Unglaubliche: Kenai wird von den Geistern auf magische Weise selbst in einen Bären verwandelt. Mit vier Tatzen sieht die Welt gleich ganz anders aus. Er ahnt nicht, dass er kurz darauf von seinem eigenen Bruder gejagt wird, der nichts von Kenais Verwandlung weiß, und stattdessen den angeblich getöteten Kenai rächen will. Seine einzige Überlebenschance: Er muss sich mit seinem Feind, dem jungen Grizzly Koda, anfreunden, der ihm alles Wissenswerte über die Wildnis beibringt. Der klassische Zeichentrickfilm Disneys Bärenbrüder zählt zu den Highlights des weltweit populären Studios. Statt auf Computergrafiken setzten die Designer auf die bewährte Technik der Handkoloration. Der Film besticht zudem durch seinen hervorragenden Soundtrack: Die Filmsongs stammen von Pop-Legende und Oscar-Preisträger Phil Collins. "Bärenbrüder" wurde für einen Oscar in der Kategorie "Bester Animationsfilm" nominiert. Mit den Schauspielern Daniel Brühl, Moritz Bleibtreu und Gedeon Burkhard wurden darüber hinaus prominente Synchronsprecher für die deutsche Fassung engagiert. Vergrößern
    Lange vor unserer Zeit: Die drei Brüder Sitka, Kenai und Denami leben in einem kleinen Dorf im Nordwesten Amerikas. Durch einen tragischen Unfall wird der Älteste von einem Bären getötet. Kenai schwört Rache. Doch dann passiert das Unglaubliche: Kenai wird von den Geistern auf magische Weise selbst in einen Bären verwandelt. Mit vier Tatzen sieht die Welt gleich ganz anders aus. Er ahnt nicht, dass er kurz darauf von seinem eigenen Bruder gejagt wird, der nichts von Kenais Verwandlung weiß, und stattdessen den angeblich getöteten Kenai rächen will. Seine einzige Überlebenschance: Er muss sich mit seinem Feind, dem jungen Grizzly Koda, anfreunden, der ihm alles Wissenswerte über die Wildnis beibringt. Der klassische Zeichentrickfilm Disneys Bärenbrüder zählt zu den Highlights des weltweit populären Studios. Statt auf Computergrafiken setzten die Designer auf die bewährte Technik der Handkoloration. Der Film besticht zudem durch seinen hervorragenden Soundtrack: Die Filmsongs stammen von Pop-Legende und Oscar-Preisträger Phil Collins. "Bärenbrüder" wurde für einen Oscar in der Kategorie "Bester Animationsfilm" nominiert. Mit den Schauspielern Daniel Brühl, Moritz Bleibtreu und Gedeon Burkhard wurden darüber hinaus prominente Synchronsprecher für die deutsche Fassung engagiert.
    Fotoquelle: Disney
  • Lange vor unserer Zeit: Die drei Brüder Sitka, Kenai und Denami leben in einem kleinen Dorf im Nordwesten Amerikas. Durch einen tragischen Unfall wird der Älteste von einem Bären getötet. Kenai schwört Rache. Doch dann passiert das Unglaubliche: Kenai wird von den Geistern auf magische Weise selbst in einen Bären verwandelt. Mit vier Tatzen sieht die Welt gleich ganz anders aus. Er ahnt nicht, dass er kurz darauf von seinem eigenen Bruder gejagt wird, der nichts von Kenais Verwandlung weiß, und stattdessen den angeblich getöteten Kenai rächen will. Seine einzige Überlebenschance: Er muss sich mit seinem Feind, dem jungen Grizzly Koda, anfreunden, der ihm alles Wissenswerte über die Wildnis beibringt. Der klassische Zeichentrickfilm Disneys Bärenbrüder zählt zu den Highlights des weltweit populären Studios. Statt auf Computergrafiken setzten die Designer auf die bewährte Technik der Handkoloration. Der Film besticht zudem durch seinen hervorragenden Soundtrack: Die Filmsongs stammen von Pop-Legende und Oscar-Preisträger Phil Collins. "Bärenbrüder" wurde für einen Oscar in der Kategorie "Bester Animationsfilm" nominiert. Mit den Schauspielern Daniel Brühl, Moritz Bleibtreu und Gedeon Burkhard wurden darüber hinaus prominente Synchronsprecher für die deutsche Fassung engagiert. Vergrößern
    Lange vor unserer Zeit: Die drei Brüder Sitka, Kenai und Denami leben in einem kleinen Dorf im Nordwesten Amerikas. Durch einen tragischen Unfall wird der Älteste von einem Bären getötet. Kenai schwört Rache. Doch dann passiert das Unglaubliche: Kenai wird von den Geistern auf magische Weise selbst in einen Bären verwandelt. Mit vier Tatzen sieht die Welt gleich ganz anders aus. Er ahnt nicht, dass er kurz darauf von seinem eigenen Bruder gejagt wird, der nichts von Kenais Verwandlung weiß, und stattdessen den angeblich getöteten Kenai rächen will. Seine einzige Überlebenschance: Er muss sich mit seinem Feind, dem jungen Grizzly Koda, anfreunden, der ihm alles Wissenswerte über die Wildnis beibringt. Der klassische Zeichentrickfilm Disneys Bärenbrüder zählt zu den Highlights des weltweit populären Studios. Statt auf Computergrafiken setzten die Designer auf die bewährte Technik der Handkoloration. Der Film besticht zudem durch seinen hervorragenden Soundtrack: Die Filmsongs stammen von Pop-Legende und Oscar-Preisträger Phil Collins. "Bärenbrüder" wurde für einen Oscar in der Kategorie "Bester Animationsfilm" nominiert. Mit den Schauspielern Daniel Brühl, Moritz Bleibtreu und Gedeon Burkhard wurden darüber hinaus prominente Synchronsprecher für die deutsche Fassung engagiert.
    Fotoquelle: Disney
  • Lange vor unserer Zeit: Die drei Brüder Sitka, Kenai und Denami leben in einem kleinen Dorf im Nordwesten Amerikas. Durch einen tragischen Unfall wird der Älteste von einem Bären getötet. Kenai schwört Rache. Doch dann passiert das Unglaubliche: Kenai wird von den Geistern auf magische Weise selbst in einen Bären verwandelt. Mit vier Tatzen sieht die Welt gleich ganz anders aus. Er ahnt nicht, dass er kurz darauf von seinem eigenen Bruder gejagt wird, der nichts von Kenais Verwandlung weiß, und stattdessen den angeblich getöteten Kenai rächen will. Seine einzige Überlebenschance: Er muss sich mit seinem Feind, dem jungen Grizzly Koda, anfreunden, der ihm alles Wissenswerte über die Wildnis beibringt. Statt auf Computergrafiken setzten die Designer auf die bewährte Technik der Handkoloration. Der Film besticht zudem durch seinen hervorragenden Soundtrack: Die Filmsongs stammen von Pop-Legende und Oscar-Preisträger Phil Collins. "Bärenbrüder" wurde für einen Oscar in der Kategorie "Bester Animationsfilm" nominiert. Mit den Schauspielern Daniel Brühl, Moritz Bleibtreu und Gedeon Burkhard wurden darüber hinaus prominente Synchronsprecher für die deutsche Fassung engagiert. Vergrößern
    Lange vor unserer Zeit: Die drei Brüder Sitka, Kenai und Denami leben in einem kleinen Dorf im Nordwesten Amerikas. Durch einen tragischen Unfall wird der Älteste von einem Bären getötet. Kenai schwört Rache. Doch dann passiert das Unglaubliche: Kenai wird von den Geistern auf magische Weise selbst in einen Bären verwandelt. Mit vier Tatzen sieht die Welt gleich ganz anders aus. Er ahnt nicht, dass er kurz darauf von seinem eigenen Bruder gejagt wird, der nichts von Kenais Verwandlung weiß, und stattdessen den angeblich getöteten Kenai rächen will. Seine einzige Überlebenschance: Er muss sich mit seinem Feind, dem jungen Grizzly Koda, anfreunden, der ihm alles Wissenswerte über die Wildnis beibringt. Statt auf Computergrafiken setzten die Designer auf die bewährte Technik der Handkoloration. Der Film besticht zudem durch seinen hervorragenden Soundtrack: Die Filmsongs stammen von Pop-Legende und Oscar-Preisträger Phil Collins. "Bärenbrüder" wurde für einen Oscar in der Kategorie "Bester Animationsfilm" nominiert. Mit den Schauspielern Daniel Brühl, Moritz Bleibtreu und Gedeon Burkhard wurden darüber hinaus prominente Synchronsprecher für die deutsche Fassung engagiert.
    Fotoquelle: Disney
  • Lange vor unserer Zeit: Die drei Brüder Sitka, Kenai und Denami leben in einem kleinen Dorf im Nordwesten Amerikas. Durch einen tragischen Unfall wird der Älteste von einem Bären getötet. Kenai schwört Rache. Doch dann passiert das Unglaubliche: Kenai wird von den Geistern auf magische Weise selbst in einen Bären verwandelt. Mit vier Tatzen sieht die Welt gleich ganz anders aus. Er ahnt nicht, dass er kurz darauf von seinem eigenen Bruder gejagt wird, der nichts von Kenais Verwandlung weiß, und stattdessen den angeblich getöteten Kenai rächen will. Seine einzige Überlebenschance: Er muss sich mit seinem Feind, dem jungen Grizzly Koda, anfreunden, der ihm alles Wissenswerte über die Wildnis beibringt. Der klassische Zeichentrickfilm Disneys Bärenbrüder zählt zu den Highlights des weltweit populären Studios. Statt auf Computergrafiken setzten die Designer auf die bewährte Technik der Handkoloration. Der Film besticht zudem durch seinen hervorragenden Soundtrack: Die Filmsongs stammen von Pop-Legende und Oscar-Preisträger Phil Collins. "Bärenbrüder" wurde für einen Oscar in der Kategorie "Bester Animationsfilm" nominiert. Mit den Schauspielern Daniel Brühl, Moritz Bleibtreu und Gedeon Burkhard wurden darüber hinaus prominente Synchronsprecher für die deutsche Fassung engagiert. Vergrößern
    Lange vor unserer Zeit: Die drei Brüder Sitka, Kenai und Denami leben in einem kleinen Dorf im Nordwesten Amerikas. Durch einen tragischen Unfall wird der Älteste von einem Bären getötet. Kenai schwört Rache. Doch dann passiert das Unglaubliche: Kenai wird von den Geistern auf magische Weise selbst in einen Bären verwandelt. Mit vier Tatzen sieht die Welt gleich ganz anders aus. Er ahnt nicht, dass er kurz darauf von seinem eigenen Bruder gejagt wird, der nichts von Kenais Verwandlung weiß, und stattdessen den angeblich getöteten Kenai rächen will. Seine einzige Überlebenschance: Er muss sich mit seinem Feind, dem jungen Grizzly Koda, anfreunden, der ihm alles Wissenswerte über die Wildnis beibringt. Der klassische Zeichentrickfilm Disneys Bärenbrüder zählt zu den Highlights des weltweit populären Studios. Statt auf Computergrafiken setzten die Designer auf die bewährte Technik der Handkoloration. Der Film besticht zudem durch seinen hervorragenden Soundtrack: Die Filmsongs stammen von Pop-Legende und Oscar-Preisträger Phil Collins. "Bärenbrüder" wurde für einen Oscar in der Kategorie "Bester Animationsfilm" nominiert. Mit den Schauspielern Daniel Brühl, Moritz Bleibtreu und Gedeon Burkhard wurden darüber hinaus prominente Synchronsprecher für die deutsche Fassung engagiert.
    Fotoquelle: Disney
  • Lange vor unserer Zeit: Die drei Brüder Sitka, Kenai und Denami leben in einem kleinen Dorf im Nordwesten Amerikas. Durch einen tragischen Unfall wird der Älteste von einem Bären getötet. Kenai schwört Rache. Doch dann passiert das Unglaubliche: Kenai wird von den Geistern auf magische Weise selbst in einen Bären verwandelt. Mit vier Tatzen sieht die Welt gleich ganz anders aus. Er ahnt nicht, dass er kurz darauf von seinem eigenen Bruder gejagt wird, der nichts von Kenais Verwandlung weiß, und stattdessen den angeblich getöteten Kenai rächen will. Seine einzige Überlebenschance: Er muss sich mit seinem Feind, dem jungen Grizzly Koda, anfreunden, der ihm alles Wissenswerte über die Wildnis beibringt. Der klassische Zeichentrickfilm Disneys Bärenbrüder zählt zu den Highlights des weltweit populären Studios. Statt auf Computergrafiken setzten die Designer auf die bewährte Technik der Handkoloration. Der Film besticht zudem durch seinen hervorragenden Soundtrack: Die Filmsongs stammen von Pop-Legende und Oscar-Preisträger Phil Collins. "Bärenbrüder" wurde für einen Oscar in der Kategorie "Bester Animationsfilm" nominiert. Mit den Schauspielern Daniel Brühl, Moritz Bleibtreu und Gedeon Burkhard wurden darüber hinaus prominente Synchronsprecher für die deutsche Fassung engagiert. Vergrößern
    Lange vor unserer Zeit: Die drei Brüder Sitka, Kenai und Denami leben in einem kleinen Dorf im Nordwesten Amerikas. Durch einen tragischen Unfall wird der Älteste von einem Bären getötet. Kenai schwört Rache. Doch dann passiert das Unglaubliche: Kenai wird von den Geistern auf magische Weise selbst in einen Bären verwandelt. Mit vier Tatzen sieht die Welt gleich ganz anders aus. Er ahnt nicht, dass er kurz darauf von seinem eigenen Bruder gejagt wird, der nichts von Kenais Verwandlung weiß, und stattdessen den angeblich getöteten Kenai rächen will. Seine einzige Überlebenschance: Er muss sich mit seinem Feind, dem jungen Grizzly Koda, anfreunden, der ihm alles Wissenswerte über die Wildnis beibringt. Der klassische Zeichentrickfilm Disneys Bärenbrüder zählt zu den Highlights des weltweit populären Studios. Statt auf Computergrafiken setzten die Designer auf die bewährte Technik der Handkoloration. Der Film besticht zudem durch seinen hervorragenden Soundtrack: Die Filmsongs stammen von Pop-Legende und Oscar-Preisträger Phil Collins. "Bärenbrüder" wurde für einen Oscar in der Kategorie "Bester Animationsfilm" nominiert. Mit den Schauspielern Daniel Brühl, Moritz Bleibtreu und Gedeon Burkhard wurden darüber hinaus prominente Synchronsprecher für die deutsche Fassung engagiert.
    Fotoquelle: Disney
  • Lange vor unserer Zeit: Die drei Brüder Sitka, Kenai und Denami leben in einem kleinen Dorf im Nordwesten Amerikas. Durch einen tragischen Unfall wird der Älteste von einem Bären getötet. Kenai schwört Rache. Doch dann passiert das Unglaubliche: Kenai wird von den Geistern auf magische Weise selbst in einen Bären verwandelt. Mit vier Tatzen sieht die Welt gleich ganz anders aus. Er ahnt nicht, dass er kurz darauf von seinem eigenen Bruder gejagt wird, der nichts von Kenais Verwandlung weiß, und stattdessen den angeblich getöteten Kenai rächen will. Seine einzige Überlebenschance: Er muss sich mit seinem Feind, dem jungen Grizzly Koda, anfreunden, der ihm alles Wissenswerte über die Wildnis beibringt. Der klassische Zeichentrickfilm Disneys Bärenbrüder zählt zu den Highlights des weltweit populären Studios. Statt auf Computergrafiken setzten die Designer auf die bewährte Technik der Handkoloration. Der Film besticht zudem durch seinen hervorragenden Soundtrack: Die Filmsongs stammen von Pop-Legende und Oscar-Preisträger Phil Collins. "Bärenbrüder" wurde für einen Oscar in der Kategorie "Bester Animationsfilm" nominiert. Mit den Schauspielern Daniel Brühl, Moritz Bleibtreu und Gedeon Burkhard wurden darüber hinaus prominente Synchronsprecher für die deutsche Fassung engagiert. Vergrößern
    Lange vor unserer Zeit: Die drei Brüder Sitka, Kenai und Denami leben in einem kleinen Dorf im Nordwesten Amerikas. Durch einen tragischen Unfall wird der Älteste von einem Bären getötet. Kenai schwört Rache. Doch dann passiert das Unglaubliche: Kenai wird von den Geistern auf magische Weise selbst in einen Bären verwandelt. Mit vier Tatzen sieht die Welt gleich ganz anders aus. Er ahnt nicht, dass er kurz darauf von seinem eigenen Bruder gejagt wird, der nichts von Kenais Verwandlung weiß, und stattdessen den angeblich getöteten Kenai rächen will. Seine einzige Überlebenschance: Er muss sich mit seinem Feind, dem jungen Grizzly Koda, anfreunden, der ihm alles Wissenswerte über die Wildnis beibringt. Der klassische Zeichentrickfilm Disneys Bärenbrüder zählt zu den Highlights des weltweit populären Studios. Statt auf Computergrafiken setzten die Designer auf die bewährte Technik der Handkoloration. Der Film besticht zudem durch seinen hervorragenden Soundtrack: Die Filmsongs stammen von Pop-Legende und Oscar-Preisträger Phil Collins. "Bärenbrüder" wurde für einen Oscar in der Kategorie "Bester Animationsfilm" nominiert. Mit den Schauspielern Daniel Brühl, Moritz Bleibtreu und Gedeon Burkhard wurden darüber hinaus prominente Synchronsprecher für die deutsche Fassung engagiert.
    Fotoquelle: Disney
  • Lange vor unserer Zeit: Die drei Brüder Sitka, Kenai und Denami leben in einem kleinen Dorf im Nordwesten Amerikas. Durch einen tragischen Unfall wird der Älteste von einem Bären getötet. Kenai schwört Rache. Doch dann passiert das Unglaubliche: Kenai wird von den Geistern auf magische Weise selbst in einen Bären verwandelt. Mit vier Tatzen sieht die Welt gleich ganz anders aus. Er ahnt nicht, dass er kurz darauf von seinem eigenen Bruder gejagt wird, der nichts von Kenais Verwandlung weiß, und stattdessen den angeblich getöteten Kenai rächen will. Seine einzige Überlebenschance: Er muss sich mit seinem Feind, dem jungen Grizzly Koda, anfreunden, der ihm alles Wissenswerte über die Wildnis beibringt. Der klassische Zeichentrickfilm Disneys Bärenbrüder zählt zu den Highlights des weltweit populären Studios. Statt auf Computergrafiken setzten die Designer auf die bewährte Technik der Handkoloration. Der Film besticht zudem durch seinen hervorragenden Soundtrack: Die Filmsongs stammen von Pop-Legende und Oscar-Preisträger Phil Collins. "Bärenbrüder" wurde für einen Oscar in der Kategorie "Bester Animationsfilm" nominiert. Mit den Schauspielern Daniel Brühl, Moritz Bleibtreu und Gedeon Burkhard wurden darüber hinaus prominente Synchronsprecher für die deutsche Fassung engagiert. Vergrößern
    Lange vor unserer Zeit: Die drei Brüder Sitka, Kenai und Denami leben in einem kleinen Dorf im Nordwesten Amerikas. Durch einen tragischen Unfall wird der Älteste von einem Bären getötet. Kenai schwört Rache. Doch dann passiert das Unglaubliche: Kenai wird von den Geistern auf magische Weise selbst in einen Bären verwandelt. Mit vier Tatzen sieht die Welt gleich ganz anders aus. Er ahnt nicht, dass er kurz darauf von seinem eigenen Bruder gejagt wird, der nichts von Kenais Verwandlung weiß, und stattdessen den angeblich getöteten Kenai rächen will. Seine einzige Überlebenschance: Er muss sich mit seinem Feind, dem jungen Grizzly Koda, anfreunden, der ihm alles Wissenswerte über die Wildnis beibringt. Der klassische Zeichentrickfilm Disneys Bärenbrüder zählt zu den Highlights des weltweit populären Studios. Statt auf Computergrafiken setzten die Designer auf die bewährte Technik der Handkoloration. Der Film besticht zudem durch seinen hervorragenden Soundtrack: Die Filmsongs stammen von Pop-Legende und Oscar-Preisträger Phil Collins. "Bärenbrüder" wurde für einen Oscar in der Kategorie "Bester Animationsfilm" nominiert. Mit den Schauspielern Daniel Brühl, Moritz Bleibtreu und Gedeon Burkhard wurden darüber hinaus prominente Synchronsprecher für die deutsche Fassung engagiert.
    Fotoquelle: Disney
  • Lange vor unserer Zeit: Die drei Brüder Sitka, Kenai und Denami leben in einem kleinen Dorf im Nordwesten Amerikas. Durch einen tragischen Unfall wird der Älteste von einem Bären getötet. Kenai schwört Rache. Doch dann passiert das Unglaubliche: Kenai wird von den Geistern auf magische Weise selbst in einen Bären verwandelt. Mit vier Tatzen sieht die Welt gleich ganz anders aus. Er ahnt nicht, dass er kurz darauf von seinem eigenen Bruder gejagt wird, der nichts von Kenais Verwandlung weiß, und stattdessen den angeblich getöteten Kenai rächen will. Seine einzige Überlebenschance: Er muss sich mit seinem Feind, dem jungen Grizzly Koda, anfreunden, der ihm alles Wissenswerte über die Wildnis beibringt. Der klassische Zeichentrickfilm Disneys Bärenbrüder zählt zu den Highlights des weltweit populären Studios. Statt auf Computergrafiken setzten die Designer auf die bewährte Technik der Handkoloration. Der Film besticht zudem durch seinen hervorragenden Soundtrack: Die Filmsongs stammen von Pop-Legende und Oscar-Preisträger Phil Collins. "Bärenbrüder" wurde für einen Oscar in der Kategorie "Bester Animationsfilm" nominiert. Mit den Schauspielern Daniel Brühl, Moritz Bleibtreu und Gedeon Burkhard wurden darüber hinaus prominente Synchronsprecher für die deutsche Fassung engagiert. Vergrößern
    Lange vor unserer Zeit: Die drei Brüder Sitka, Kenai und Denami leben in einem kleinen Dorf im Nordwesten Amerikas. Durch einen tragischen Unfall wird der Älteste von einem Bären getötet. Kenai schwört Rache. Doch dann passiert das Unglaubliche: Kenai wird von den Geistern auf magische Weise selbst in einen Bären verwandelt. Mit vier Tatzen sieht die Welt gleich ganz anders aus. Er ahnt nicht, dass er kurz darauf von seinem eigenen Bruder gejagt wird, der nichts von Kenais Verwandlung weiß, und stattdessen den angeblich getöteten Kenai rächen will. Seine einzige Überlebenschance: Er muss sich mit seinem Feind, dem jungen Grizzly Koda, anfreunden, der ihm alles Wissenswerte über die Wildnis beibringt. Der klassische Zeichentrickfilm Disneys Bärenbrüder zählt zu den Highlights des weltweit populären Studios. Statt auf Computergrafiken setzten die Designer auf die bewährte Technik der Handkoloration. Der Film besticht zudem durch seinen hervorragenden Soundtrack: Die Filmsongs stammen von Pop-Legende und Oscar-Preisträger Phil Collins. "Bärenbrüder" wurde für einen Oscar in der Kategorie "Bester Animationsfilm" nominiert. Mit den Schauspielern Daniel Brühl, Moritz Bleibtreu und Gedeon Burkhard wurden darüber hinaus prominente Synchronsprecher für die deutsche Fassung engagiert.
    Fotoquelle: Disney
  • Lange vor unserer Zeit: Die drei Brüder Sitka, Kenai und Denami leben in einem kleinen Dorf im Nordwesten Amerikas. Durch einen tragischen Unfall wird der Älteste von einem Bären getötet. Kenai schwört Rache. Doch dann passiert das Unglaubliche: Kenai wird von den Geistern auf magische Weise selbst in einen Bären verwandelt. Mit vier Tatzen sieht die Welt gleich ganz anders aus. Er ahnt nicht, dass er kurz darauf von seinem eigenen Bruder gejagt wird, der nichts von Kenais Verwandlung weiß, und stattdessen den angeblich getöteten Kenai rächen will. Seine einzige Überlebenschance: Er muss sich mit seinem Feind, dem jungen Grizzly Koda, anfreunden, der ihm alles Wissenswerte über die Wildnis beibringt. Der klassische Zeichentrickfilm Disneys Bärenbrüder zählt zu den Highlights des weltweit populären Studios. Statt auf Computergrafiken setzten die Designer auf die bewährte Technik der Handkoloration. Der Film besticht zudem durch seinen hervorragenden Soundtrack: Die Filmsongs stammen von Pop-Legende und Oscar-Preisträger Phil Collins. "Bärenbrüder" wurde für einen Oscar in der Kategorie "Bester Animationsfilm" nominiert. Mit den Schauspielern Daniel Brühl, Moritz Bleibtreu und Gedeon Burkhard wurden darüber hinaus prominente Synchronsprecher für die deutsche Fassung engagiert. Vergrößern
    Lange vor unserer Zeit: Die drei Brüder Sitka, Kenai und Denami leben in einem kleinen Dorf im Nordwesten Amerikas. Durch einen tragischen Unfall wird der Älteste von einem Bären getötet. Kenai schwört Rache. Doch dann passiert das Unglaubliche: Kenai wird von den Geistern auf magische Weise selbst in einen Bären verwandelt. Mit vier Tatzen sieht die Welt gleich ganz anders aus. Er ahnt nicht, dass er kurz darauf von seinem eigenen Bruder gejagt wird, der nichts von Kenais Verwandlung weiß, und stattdessen den angeblich getöteten Kenai rächen will. Seine einzige Überlebenschance: Er muss sich mit seinem Feind, dem jungen Grizzly Koda, anfreunden, der ihm alles Wissenswerte über die Wildnis beibringt. Der klassische Zeichentrickfilm Disneys Bärenbrüder zählt zu den Highlights des weltweit populären Studios. Statt auf Computergrafiken setzten die Designer auf die bewährte Technik der Handkoloration. Der Film besticht zudem durch seinen hervorragenden Soundtrack: Die Filmsongs stammen von Pop-Legende und Oscar-Preisträger Phil Collins. "Bärenbrüder" wurde für einen Oscar in der Kategorie "Bester Animationsfilm" nominiert. Mit den Schauspielern Daniel Brühl, Moritz Bleibtreu und Gedeon Burkhard wurden darüber hinaus prominente Synchronsprecher für die deutsche Fassung engagiert.
    Fotoquelle: Disney
  • Lange vor unserer Zeit: Die drei Brüder Sitka, Kenai und Denami leben in einem kleinen Dorf im Nordwesten Amerikas. Durch einen tragischen Unfall wird der Älteste von einem Bären getötet. Kenai schwört Rache. Doch dann passiert das Unglaubliche: Kenai wird von den Geistern auf magische Weise selbst in einen Bären verwandelt. Mit vier Tatzen sieht die Welt gleich ganz anders aus. Er ahnt nicht, dass er kurz darauf von seinem eigenen Bruder gejagt wird, der nichts von Kenais Verwandlung weiß, und stattdessen den angeblich getöteten Kenai rächen will. Seine einzige Überlebenschance: Er muss sich mit seinem Feind, dem jungen Grizzly Koda, anfreunden, der ihm alles Wissenswerte über die Wildnis beibringt. Der klassische Zeichentrickfilm Disneys Bärenbrüder zählt zu den Highlights des weltweit populären Studios. Statt auf Computergrafiken setzten die Designer auf die bewährte Technik der Handkoloration. Der Film besticht zudem durch seinen hervorragenden Soundtrack: Die Filmsongs stammen von Pop-Legende und Oscar-Preisträger Phil Collins. "Bärenbrüder" wurde für einen Oscar in der Kategorie "Bester Animationsfilm" nominiert. Mit den Schauspielern Daniel Brühl, Moritz Bleibtreu und Gedeon Burkhard wurden darüber hinaus prominente Synchronsprecher für die deutsche Fassung engagiert. Vergrößern
    Lange vor unserer Zeit: Die drei Brüder Sitka, Kenai und Denami leben in einem kleinen Dorf im Nordwesten Amerikas. Durch einen tragischen Unfall wird der Älteste von einem Bären getötet. Kenai schwört Rache. Doch dann passiert das Unglaubliche: Kenai wird von den Geistern auf magische Weise selbst in einen Bären verwandelt. Mit vier Tatzen sieht die Welt gleich ganz anders aus. Er ahnt nicht, dass er kurz darauf von seinem eigenen Bruder gejagt wird, der nichts von Kenais Verwandlung weiß, und stattdessen den angeblich getöteten Kenai rächen will. Seine einzige Überlebenschance: Er muss sich mit seinem Feind, dem jungen Grizzly Koda, anfreunden, der ihm alles Wissenswerte über die Wildnis beibringt. Der klassische Zeichentrickfilm Disneys Bärenbrüder zählt zu den Highlights des weltweit populären Studios. Statt auf Computergrafiken setzten die Designer auf die bewährte Technik der Handkoloration. Der Film besticht zudem durch seinen hervorragenden Soundtrack: Die Filmsongs stammen von Pop-Legende und Oscar-Preisträger Phil Collins. "Bärenbrüder" wurde für einen Oscar in der Kategorie "Bester Animationsfilm" nominiert. Mit den Schauspielern Daniel Brühl, Moritz Bleibtreu und Gedeon Burkhard wurden darüber hinaus prominente Synchronsprecher für die deutsche Fassung engagiert.
    Fotoquelle: Disney
  • Lange vor unserer Zeit: Die drei Brüder Sitka, Kenai und Denami leben in einem kleinen Dorf im Nordwesten Amerikas. Durch einen tragischen Unfall wird der Älteste von einem Bären getötet. Kenai schwört Rache. Doch dann passiert das Unglaubliche: Kenai wird von den Geistern auf magische Weise selbst in einen Bären verwandelt. Mit vier Tatzen sieht die Welt gleich ganz anders aus. Er ahnt nicht, dass er kurz darauf von seinem eigenen Bruder gejagt wird, der nichts von Kenais Verwandlung weiß, und stattdessen den angeblich getöteten Kenai rächen will. Seine einzige Überlebenschance: Er muss sich mit seinem Feind, dem jungen Grizzly Koda, anfreunden, der ihm alles Wissenswerte über die Wildnis beibringt. Der klassische Zeichentrickfilm Disneys Bärenbrüder zählt zu den Highlights des weltweit populären Studios. Statt auf Computergrafiken setzten die Designer auf die bewährte Technik der Handkoloration. Der Film besticht zudem durch seinen hervorragenden Soundtrack: Die Filmsongs stammen von Pop-Legende und Oscar-Preisträger Phil Collins. "Bärenbrüder" wurde für einen Oscar in der Kategorie "Bester Animationsfilm" nominiert. Mit den Schauspielern Daniel Brühl, Moritz Bleibtreu und Gedeon Burkhard wurden darüber hinaus prominente Synchronsprecher für die deutsche Fassung engagiert. Vergrößern
    Lange vor unserer Zeit: Die drei Brüder Sitka, Kenai und Denami leben in einem kleinen Dorf im Nordwesten Amerikas. Durch einen tragischen Unfall wird der Älteste von einem Bären getötet. Kenai schwört Rache. Doch dann passiert das Unglaubliche: Kenai wird von den Geistern auf magische Weise selbst in einen Bären verwandelt. Mit vier Tatzen sieht die Welt gleich ganz anders aus. Er ahnt nicht, dass er kurz darauf von seinem eigenen Bruder gejagt wird, der nichts von Kenais Verwandlung weiß, und stattdessen den angeblich getöteten Kenai rächen will. Seine einzige Überlebenschance: Er muss sich mit seinem Feind, dem jungen Grizzly Koda, anfreunden, der ihm alles Wissenswerte über die Wildnis beibringt. Der klassische Zeichentrickfilm Disneys Bärenbrüder zählt zu den Highlights des weltweit populären Studios. Statt auf Computergrafiken setzten die Designer auf die bewährte Technik der Handkoloration. Der Film besticht zudem durch seinen hervorragenden Soundtrack: Die Filmsongs stammen von Pop-Legende und Oscar-Preisträger Phil Collins. "Bärenbrüder" wurde für einen Oscar in der Kategorie "Bester Animationsfilm" nominiert. Mit den Schauspielern Daniel Brühl, Moritz Bleibtreu und Gedeon Burkhard wurden darüber hinaus prominente Synchronsprecher für die deutsche Fassung engagiert.
    Fotoquelle: Disney
  • Lange vor unserer Zeit: Die drei Brüder Sitka, Kenai und Denami leben in einem kleinen Dorf im Nordwesten Amerikas. Durch einen tragischen Unfall wird der Älteste von einem Bären getötet. Kenai schwört Rache. Doch dann passiert das Unglaubliche: Kenai wird von den Geistern auf magische Weise selbst in einen Bären verwandelt. Mit vier Tatzen sieht die Welt gleich ganz anders aus. Er ahnt nicht, dass er kurz darauf von seinem eigenen Bruder gejagt wird, der nichts von Kenais Verwandlung weiß, und stattdessen den angeblich getöteten Kenai rächen will. Seine einzige Überlebenschance: Er muss sich mit seinem Feind, dem jungen Grizzly Koda, anfreunden, der ihm alles Wissenswerte über die Wildnis beibringt. Der klassische Zeichentrickfilm Disneys Bärenbrüder zählt zu den Highlights des weltweit populären Studios. Statt auf Computergrafiken setzten die Designer auf die bewährte Technik der Handkoloration. Der Film besticht zudem durch seinen hervorragenden Soundtrack: Die Filmsongs stammen von Pop-Legende und Oscar-Preisträger Phil Collins. "Bärenbrüder" wurde für einen Oscar in der Kategorie "Bester Animationsfilm" nominiert. Mit den Schauspielern Daniel Brühl, Moritz Bleibtreu und Gedeon Burkhard wurden darüber hinaus prominente Synchronsprecher für die deutsche Fassung engagiert. Vergrößern
    Lange vor unserer Zeit: Die drei Brüder Sitka, Kenai und Denami leben in einem kleinen Dorf im Nordwesten Amerikas. Durch einen tragischen Unfall wird der Älteste von einem Bären getötet. Kenai schwört Rache. Doch dann passiert das Unglaubliche: Kenai wird von den Geistern auf magische Weise selbst in einen Bären verwandelt. Mit vier Tatzen sieht die Welt gleich ganz anders aus. Er ahnt nicht, dass er kurz darauf von seinem eigenen Bruder gejagt wird, der nichts von Kenais Verwandlung weiß, und stattdessen den angeblich getöteten Kenai rächen will. Seine einzige Überlebenschance: Er muss sich mit seinem Feind, dem jungen Grizzly Koda, anfreunden, der ihm alles Wissenswerte über die Wildnis beibringt. Der klassische Zeichentrickfilm Disneys Bärenbrüder zählt zu den Highlights des weltweit populären Studios. Statt auf Computergrafiken setzten die Designer auf die bewährte Technik der Handkoloration. Der Film besticht zudem durch seinen hervorragenden Soundtrack: Die Filmsongs stammen von Pop-Legende und Oscar-Preisträger Phil Collins. "Bärenbrüder" wurde für einen Oscar in der Kategorie "Bester Animationsfilm" nominiert. Mit den Schauspielern Daniel Brühl, Moritz Bleibtreu und Gedeon Burkhard wurden darüber hinaus prominente Synchronsprecher für die deutsche Fassung engagiert.
    Fotoquelle: Disney
  • Lange vor unserer Zeit: Die drei Brüder Sitka, Kenai und Denami leben in einem kleinen Dorf im Nordwesten Amerikas. Durch einen tragischen Unfall wird der Älteste von einem Bären getötet. Kenai schwört Rache. Doch dann passiert das Unglaubliche: Kenai wird von den Geistern auf magische Weise selbst in einen Bären verwandelt. Mit vier Tatzen sieht die Welt gleich ganz anders aus. Er ahnt nicht, dass er kurz darauf von seinem eigenen Bruder gejagt wird, der nichts von Kenais Verwandlung weiß, und stattdessen den angeblich getöteten Kenai rächen will. Seine einzige Überlebenschance: Er muss sich mit seinem Feind, dem jungen Grizzly Koda, anfreunden, der ihm alles Wissenswerte über die Wildnis beibringt. Der klassische Zeichentrickfilm Disneys Bärenbrüder zählt zu den Highlights des weltweit populären Studios. Statt auf Computergrafiken setzten die Designer auf die bewährte Technik der Handkoloration. Der Film besticht zudem durch seinen hervorragenden Soundtrack: Die Filmsongs stammen von Pop-Legende und Oscar-Preisträger Phil Collins. "Bärenbrüder" wurde für einen Oscar in der Kategorie "Bester Animationsfilm" nominiert. Mit den Schauspielern Daniel Brühl, Moritz Bleibtreu und Gedeon Burkhard wurden darüber hinaus prominente Synchronsprecher für die deutsche Fassung engagiert. Vergrößern
    Lange vor unserer Zeit: Die drei Brüder Sitka, Kenai und Denami leben in einem kleinen Dorf im Nordwesten Amerikas. Durch einen tragischen Unfall wird der Älteste von einem Bären getötet. Kenai schwört Rache. Doch dann passiert das Unglaubliche: Kenai wird von den Geistern auf magische Weise selbst in einen Bären verwandelt. Mit vier Tatzen sieht die Welt gleich ganz anders aus. Er ahnt nicht, dass er kurz darauf von seinem eigenen Bruder gejagt wird, der nichts von Kenais Verwandlung weiß, und stattdessen den angeblich getöteten Kenai rächen will. Seine einzige Überlebenschance: Er muss sich mit seinem Feind, dem jungen Grizzly Koda, anfreunden, der ihm alles Wissenswerte über die Wildnis beibringt. Der klassische Zeichentrickfilm Disneys Bärenbrüder zählt zu den Highlights des weltweit populären Studios. Statt auf Computergrafiken setzten die Designer auf die bewährte Technik der Handkoloration. Der Film besticht zudem durch seinen hervorragenden Soundtrack: Die Filmsongs stammen von Pop-Legende und Oscar-Preisträger Phil Collins. "Bärenbrüder" wurde für einen Oscar in der Kategorie "Bester Animationsfilm" nominiert. Mit den Schauspielern Daniel Brühl, Moritz Bleibtreu und Gedeon Burkhard wurden darüber hinaus prominente Synchronsprecher für die deutsche Fassung engagiert.
    Fotoquelle: Disney
  • Lange vor unserer Zeit: Die drei Brüder Sitka, Kenai und Denami leben in einem kleinen Dorf im Nordwesten Amerikas. Durch einen tragischen Unfall wird der Älteste von einem Bären getötet. Kenai schwört Rache. Doch dann passiert das Unglaubliche: Kenai wird von den Geistern auf magische Weise selbst in einen Bären verwandelt. Mit vier Tatzen sieht die Welt gleich ganz anders aus. Er ahnt nicht, dass er kurz darauf von seinem eigenen Bruder gejagt wird, der nichts von Kenais Verwandlung weiß, und stattdessen den angeblich getöteten Kenai rächen will. Seine einzige Überlebenschance: Er muss sich mit seinem Feind, dem jungen Grizzly Koda, anfreunden, der ihm alles Wissenswerte über die Wildnis beibringt. Der klassische Zeichentrickfilm Disneys Bärenbrüder zählt zu den Highlights des weltweit populären Studios. Statt auf Computergrafiken setzten die Designer auf die bewährte Technik der Handkoloration. Der Film besticht zudem durch seinen hervorragenden Soundtrack: Die Filmsongs stammen von Pop-Legende und Oscar-Preisträger Phil Collins. "Bärenbrüder" wurde für einen Oscar in der Kategorie "Bester Animationsfilm" nominiert. Mit den Schauspielern Daniel Brühl, Moritz Bleibtreu und Gedeon Burkhard wurden darüber hinaus prominente Synchronsprecher für die deutsche Fassung engagiert. Vergrößern
    Lange vor unserer Zeit: Die drei Brüder Sitka, Kenai und Denami leben in einem kleinen Dorf im Nordwesten Amerikas. Durch einen tragischen Unfall wird der Älteste von einem Bären getötet. Kenai schwört Rache. Doch dann passiert das Unglaubliche: Kenai wird von den Geistern auf magische Weise selbst in einen Bären verwandelt. Mit vier Tatzen sieht die Welt gleich ganz anders aus. Er ahnt nicht, dass er kurz darauf von seinem eigenen Bruder gejagt wird, der nichts von Kenais Verwandlung weiß, und stattdessen den angeblich getöteten Kenai rächen will. Seine einzige Überlebenschance: Er muss sich mit seinem Feind, dem jungen Grizzly Koda, anfreunden, der ihm alles Wissenswerte über die Wildnis beibringt. Der klassische Zeichentrickfilm Disneys Bärenbrüder zählt zu den Highlights des weltweit populären Studios. Statt auf Computergrafiken setzten die Designer auf die bewährte Technik der Handkoloration. Der Film besticht zudem durch seinen hervorragenden Soundtrack: Die Filmsongs stammen von Pop-Legende und Oscar-Preisträger Phil Collins. "Bärenbrüder" wurde für einen Oscar in der Kategorie "Bester Animationsfilm" nominiert. Mit den Schauspielern Daniel Brühl, Moritz Bleibtreu und Gedeon Burkhard wurden darüber hinaus prominente Synchronsprecher für die deutsche Fassung engagiert.
    Fotoquelle: Disney
  • Lange vor unserer Zeit: Die drei Brüder Sitka, Kenai und Denami leben in einem kleinen Dorf im Nordwesten Amerikas. Durch einen tragischen Unfall wird der Älteste von einem Bären getötet. Kenai schwört Rache. Doch dann passiert das Unglaubliche: Kenai wird von den Geistern auf magische Weise selbst in einen Bären verwandelt. Mit vier Tatzen sieht die Welt gleich ganz anders aus. Er ahnt nicht, dass er kurz darauf von seinem eigenen Bruder gejagt wird, der nichts von Kenais Verwandlung weiß, und stattdessen den angeblich getöteten Kenai rächen will. Seine einzige Überlebenschance: Er muss sich mit seinem Feind, dem jungen Grizzly Koda, anfreunden, der ihm alles Wissenswerte über die Wildnis beibringt. Der klassische Zeichentrickfilm Disneys Bärenbrüder zählt zu den Highlights des weltweit populären Studios. Statt auf Computergrafiken setzten die Designer auf die bewährte Technik der Handkoloration. Der Film besticht zudem durch seinen hervorragenden Soundtrack: Die Filmsongs stammen von Pop-Legende und Oscar-Preisträger Phil Collins. "Bärenbrüder" wurde für einen Oscar in der Kategorie "Bester Animationsfilm" nominiert. Mit den Schauspielern Daniel Brühl, Moritz Bleibtreu und Gedeon Burkhard wurden darüber hinaus prominente Synchronsprecher für die deutsche Fassung engagiert. Vergrößern
    Lange vor unserer Zeit: Die drei Brüder Sitka, Kenai und Denami leben in einem kleinen Dorf im Nordwesten Amerikas. Durch einen tragischen Unfall wird der Älteste von einem Bären getötet. Kenai schwört Rache. Doch dann passiert das Unglaubliche: Kenai wird von den Geistern auf magische Weise selbst in einen Bären verwandelt. Mit vier Tatzen sieht die Welt gleich ganz anders aus. Er ahnt nicht, dass er kurz darauf von seinem eigenen Bruder gejagt wird, der nichts von Kenais Verwandlung weiß, und stattdessen den angeblich getöteten Kenai rächen will. Seine einzige Überlebenschance: Er muss sich mit seinem Feind, dem jungen Grizzly Koda, anfreunden, der ihm alles Wissenswerte über die Wildnis beibringt. Der klassische Zeichentrickfilm Disneys Bärenbrüder zählt zu den Highlights des weltweit populären Studios. Statt auf Computergrafiken setzten die Designer auf die bewährte Technik der Handkoloration. Der Film besticht zudem durch seinen hervorragenden Soundtrack: Die Filmsongs stammen von Pop-Legende und Oscar-Preisträger Phil Collins. "Bärenbrüder" wurde für einen Oscar in der Kategorie "Bester Animationsfilm" nominiert. Mit den Schauspielern Daniel Brühl, Moritz Bleibtreu und Gedeon Burkhard wurden darüber hinaus prominente Synchronsprecher für die deutsche Fassung engagiert.
    Fotoquelle: Disney
  • Lange vor unserer Zeit: Die drei Brüder Sitka, Kenai und Denami leben in einem kleinen Dorf im Nordwesten Amerikas. Durch einen tragischen Unfall wird der Älteste von einem Bären getötet. Kenai schwört Rache. Doch dann passiert das Unglaubliche: Kenai wird von den Geistern auf magische Weise selbst in einen Bären verwandelt. Mit vier Tatzen sieht die Welt gleich ganz anders aus. Er ahnt nicht, dass er kurz darauf von seinem eigenen Bruder gejagt wird, der nichts von Kenais Verwandlung weiß, und stattdessen den angeblich getöteten Kenai rächen will. Seine einzige Überlebenschance: Er muss sich mit seinem Feind, dem jungen Grizzly Koda, anfreunden, der ihm alles Wissenswerte über die Wildnis beibringt. Der klassische Zeichentrickfilm Disneys Bärenbrüder zählt zu den Highlights des weltweit populären Studios. Statt auf Computergrafiken setzten die Designer auf die bewährte Technik der Handkoloration. Der Film besticht zudem durch seinen hervorragenden Soundtrack: Die Filmsongs stammen von Pop-Legende und Oscar-Preisträger Phil Collins. "Bärenbrüder" wurde für einen Oscar in der Kategorie "Bester Animationsfilm" nominiert. Mit den Schauspielern Daniel Brühl, Moritz Bleibtreu und Gedeon Burkhard wurden darüber hinaus prominente Synchronsprecher für die deutsche Fassung engagiert. Vergrößern
    Lange vor unserer Zeit: Die drei Brüder Sitka, Kenai und Denami leben in einem kleinen Dorf im Nordwesten Amerikas. Durch einen tragischen Unfall wird der Älteste von einem Bären getötet. Kenai schwört Rache. Doch dann passiert das Unglaubliche: Kenai wird von den Geistern auf magische Weise selbst in einen Bären verwandelt. Mit vier Tatzen sieht die Welt gleich ganz anders aus. Er ahnt nicht, dass er kurz darauf von seinem eigenen Bruder gejagt wird, der nichts von Kenais Verwandlung weiß, und stattdessen den angeblich getöteten Kenai rächen will. Seine einzige Überlebenschance: Er muss sich mit seinem Feind, dem jungen Grizzly Koda, anfreunden, der ihm alles Wissenswerte über die Wildnis beibringt. Der klassische Zeichentrickfilm Disneys Bärenbrüder zählt zu den Highlights des weltweit populären Studios. Statt auf Computergrafiken setzten die Designer auf die bewährte Technik der Handkoloration. Der Film besticht zudem durch seinen hervorragenden Soundtrack: Die Filmsongs stammen von Pop-Legende und Oscar-Preisträger Phil Collins. "Bärenbrüder" wurde für einen Oscar in der Kategorie "Bester Animationsfilm" nominiert. Mit den Schauspielern Daniel Brühl, Moritz Bleibtreu und Gedeon Burkhard wurden darüber hinaus prominente Synchronsprecher für die deutsche Fassung engagiert.
    Fotoquelle: Disney
Spielfilm, Animationsfilm
Bärenbrüder

Infos
[Bild: 16:9]
Originaltitel
Brother Bear
Produktionsland
USA
Produktionsdatum
2003
Kinostart
Do., 18. März 2004
DVD-Start
Do., 09. September 2004
Disney Cinemagic
Fr., 25.05.
07:00 - 08:20


Lange vor unserer Zeit: Die drei Brüder Sitka, Kenai und Denami leben in einem kleinen Dorf im Nordwesten Amerikas. Durch einen tragischen Unfall wird der Älteste von einem Bären getötet. Kenai schwört Rache. Doch dann passiert das Unglaubliche: Kenai wird von den Geistern auf magische Weise selbst in einen Bären verwandelt. Mit vier Tatzen sieht die Welt gleich ganz anders aus. Er ahnt nicht, dass er kurz darauf von seinem eigenen Bruder gejagt wird, der nichts von Kenais Verwandlung weiß, und stattdessen den angeblich getöteten Kenai rächen will. Seine einzige Überlebenschance: Er muss sich mit seinem Feind, dem jungen Grizzly Koda, anfreunden, der ihm alles Wissenswerte über die Wildnis beibringt. Statt auf Computergrafiken setzten die Designer auf die bewährte Technik der Handkoloration. Der Film besticht zudem durch seinen hervorragenden Soundtrack: Die Filmsongs stammen von Pop-Legende und Oscar-Preisträger Phil Collins. "Bärenbrüder" wurde für einen Oscar in der Kategorie "Bester Animationsfilm" nominiert. Mit den Schauspielern Daniel Brühl, Moritz Bleibtreu und Gedeon Burkhard wurden darüber hinaus prominente Synchronsprecher für die deutsche Fassung engagiert.

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Bärenbrüder" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte Tote Pferde

Tote Pferde

Spielfilm | 27.05.2018 | 00:25 - 01:25 Uhr
/500
Lesermeinung
VOX Als in der Stadt rätselhafte Dinge passieren, wird der ehemalige Schurke Gru von einer Geheimorganisation um Hilfe gebeten. Ihm zur Seite steht - neben seinen Minions - die hübsche Agentin Lucy, die den spröden Single-Dad ganz schön aus dem Konzept bringt.

Ich - Einfach unverbesserlich 2

Spielfilm | 31.05.2018 | 20:15 - 22:10 Uhr
Prisma-Redaktion
3.41/5022
Lesermeinung
SAT.1 Die Pinguine aus Madagascar

Die Pinguine aus Madagascar

Spielfilm | 02.06.2018 | 20:15 - 22:00 Uhr
3.67/5012
Lesermeinung
News
Nach 20 Jahren im Koma wacht Mick Brisgau (Henning Baum), ein harter Bulle aus altem Schrot und Korn, wieder auf. Handys, PCs und Internet sind ihm fremd. In einer komplett veränderten Welt muss er sich beruflich und privat neu orientieren.

Was tun, wenn ein Quotentief droht? SAT.1 hat sich für die erneute Ausstrahlung der zweiten Staffel …  Mehr

Vier Staffeln lang war Samu Haber in "The Voice of Germany" Liebling der Fans.

Samu Haber wird vorerst nicht mehr als Coach an der Casting-Show "The Voice of Germany" teilnehmen. …  Mehr

Keine Garantie mehr: Wer alle Spiele der Bayern oder eines anderen Champions-League-Teilnehmers live komplett sehen will, wird das ab der kommenden Saison nur mit Sky nicht mehr bewerkstelligen können. Wie schon bei der Bundesliga geht auch hier der Trend dazu, die Spiele auf mehrere Anbieter aufzuteilen, um somit die explodierenden Sportrechtekosten zu refinanzieren. Bei der Champions League ist DAZN mit im Boot.

Die Champions League ist ab der kommenden Saison nicht mehr live im ZDF, sondern nur noch bei Pay-TV…  Mehr

"Alphaville"-Frontsänger Marian Gold.

Ein Weltstar, der ganz klein angefangen hat, stand in der vierten Folge von "Sing meinen Song – Das …  Mehr

Ungewöhnliche Leiche: Thiel und Boerne mit dem toten Pinguin.

"Schlangengrube" ist endlich mal wieder ein guter Münsteraner Tatort – vor allem aber einer mit Abwe…  Mehr