Basare der Welt

Eingang zum Basar Damaskustor. Vergrößern
Eingang zum Basar Damaskustor.
Fotoquelle: NDR/HR/Elke Werry
Report, Dokumentation
Basare der Welt

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2015
NDR
Sa., 02.06.
12:45 - 13:30
Jerusalem


Jerusalem ist für Heiligtum und als uralter Handelsplatz bekannt. Sieben Tore führen durch meterdicke Mauern in eine Altstadt, in der Juden, Christen und Muslime leben. 37.000 Menschen wohnen in nach Religionen getrennten Vierteln auf knapp einem Quadratkilometer Fläche. Dazu kommen täglich Tausende Pilger, die sich auf der Suche nach den Wurzeln ihrer Religion befinden. Konflikte sind daher vorprogrammiert, die Altstadt ist wie ein brodelnder Kessel. Aus diesem Grund ist auch der Basar, der sich über weite Strecken des muslimischen und christlichen Viertels erstreckt, kein Basar wie jeder andere. Die Filmautorin Elke Werry zeigt Orte und Innenansichten, die den meisten Touristen verborgen bleiben. Sie porträtiert Händler der verschiedenen Viertel und ihren ungewöhnlichen Alltag. Sie besucht jahrhundertealte Marktgewölbe, in denen die Bewohner ihren Lebensmittelbedarf decken, die alte Metzgergasse Souk Lahamin und eine palästinensische Bäckerei. Sie trifft einen armenischen Fotografen in seinem nostalgischen Laden mit Hunderten Fotografien vom alten Jerusalem und verweilt in kleinen Gassen, in denen mit "heiligen" Souvenirs gute Geschäfte gemacht werden. Sie macht Station in einer muslimischen Pilgerherberge, bei einem Judaica-Händler und in einem Friseurgeschäft, in dem Frauen aller Religionen für kurze Zeit ihren anstrengenden Alltag vergessen und miteinander ins Gespräch kommen.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

MDR Immer wieder sonntags

Immer wieder sonntags

Report | 02.06.2018 | 14:00 - 16:00 Uhr
/500
Lesermeinung
BR Glockenläuten aus der Klosterkirche in Rohr in Niederbayern

Glockenläuten aus der Klosterkirche in Rohr in Niederbayern

Report | 02.06.2018 | 15:10 - 15:15 Uhr
/500
Lesermeinung
HR Die verrückten 80er

Die verrückten 80er - Das Lieblingsjahrzehnt der Deutschen

Report | 02.06.2018 | 16:45 - 18:15 Uhr
4/501
Lesermeinung
News
Eine Rolle, die Meryl Streep nicht spielen kann, muss erst noch erfunden werden: Die dreifache Oscarpreisträgerin begeistert auch als alternde Rockröhre.

Autorin Diablo Cody und Regisseur Demme umschiffen in "Ricki – Wie Familie so ist" geschickt alle rü…  Mehr

Gerade an Traumstränden kippt oft rasch das ökologische Gleichgewicht. Der Ansturm der Touristen ist zu groß.

Die neue ZDF-Dokumentation beschäftigt sich mit den ökologischen, aber auch mit den sozialen "Nebenw…  Mehr

Der Westdeutsche Rundfunk koordiniert die Übertragungen der Livekonferenzen im Ersten. WDR-Sportchef Steffen Simon sagt über den "Finaltag der Amateure", dass er sich in dieser Form etabliert habe.

Das Erste überträgt zum dritten Mal den "Finaltag der Amateure". Insgesamt 21 Landespokalendspiele w…  Mehr

Noch ist Ania (Lilith Stangenberg) vorsichtig beim Füttern des Wolfes. Doch bald fallen alle (Schutz-)Hüllen.

Nicolette Krebitz' Drama "Wild" ist ein herausragender deutscher Arthouse-Film, in dem Hauptdarstell…  Mehr

Seniorpraktikant Ben (Robert De Niro) und die junge Firmenchefin Jules profitieren beruflich und privat voneinander.

Robert De Niro fängt in "Man lernt nie aus" ganz von vorne an: Als Praktikant einer Mode-Internetsei…  Mehr