Bashar al-Assad - der nützliche Tyrann

Report, Politik
Bashar al-Assad - der nützliche Tyrann

Infos
Produktionsland
Syrien
Produktionsdatum
2016
ZDFinfo
Fr., 06.07.
04:45 - 05:30


Gerade hat Bashar al-Assad angekündigt, noch mindestens bis 2021 im Amt bleiben zu wollen. Der syrische Staatspräsident scheint nach fünf Jahren Krieg noch immer fest im Sattel zu sitzen. Ist Assad nur deshalb noch nicht gestürzt, weil er dem Westen mehr nützt als schadet? Der Krieg in Syrien ist mehr als ein Konflikt zwischen dem Regime und seinen Gegnern. Hier geht es längst um eine geostrategische Auseinandersetzung globaler Player. Die Bilanz nach über fünf Jahren Krieg in Syrien ist laut UN-Schätzungen verheerend. 400 000 Tote, zehn Millionen Menschen auf der Flucht, belagerte Städte, Luftangriffe auf die Zivilbevölkerung und unendliches Leid auch bei Kindern. Unzählige Milizen kämpfen gegen Bashar al-Assad und seine Unterstützer. Der Aufstieg der Terrororganisation "Islamischer Staat" hat den Krieg um eine Dimension erweitert. Und die offene Unterstützung des Assad-Regimes durch Russland macht die Lage noch einmal komplexer. Im Mittelpunkt des Konflikts steht nach wie vor Bashar al-Assad. Seit 2000 ist er Staatspräsident von Syrien. Er ist Nachfolger seines Vaters Hafiz al-Assad, der das Land von 1971 bis 2000 diktatorisch führte. Der Sohn trat als Reformer an. Doch der "Damaszener Frühling" endete abrupt, nachdem die Forderungen des Volkes nach mehr Freiheit den Reformwillen der syrischen Führung überstiegen. Die 2011 in Syrien beginnenden Proteste im Zuge des arabischen Frühlings unterdrückte Assad gewaltsam. Im anschließenden Bürgerkrieg setzte er sehr wahrscheinlich Giftgas gegen oppositionelle Kämpfer und Zivilisten ein. Wer ist dieser Bashar al-Assad? Wie konnte sich sein Clan so lange an der Macht halten? Der Film untersucht, wie es die Assads in der Vergangenheit geschafft haben, mit wechselnden internationalen Allianzen politisch zu überleben. Bashar al-Assads einziger Ehrgeiz zurzeit ist, die Macht in Syrien zu behalten. Und das scheint ihm durch brutale Härte, geschicktes Taktieren und vor allem durch internationale Hilfe zu gelingen. Die Dokumentation versucht hinter das Phänomen Assad zu blicken. Zu Wort kommen Weggefährten und Gegner sowie Menschen, die ihm begegneten.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

BR Logo

BR Extra - Bericht vom Parteitag der Freien Wähler

Report | 30.06.2018 | 22:00 - 22:15 Uhr
/500
Lesermeinung
ARD Bericht vom Parteitag der AfD

Bericht vom Parteitag der AfD

Report | 02.07.2018 | 00:05 - 00:20 Uhr
/500
Lesermeinung
ZDF Standpunkte - Logo

Standpunkte

Report | 02.07.2018 | 01:05 - 01:20 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Dschungelkind Stella Kunkat stiehlt den älteren Darstellern mit ihrer natürlichen Art glatt die Show.

Die Bestseller-Verfilmung "Dschungelkind" liefert beeindruckende Bilder, profitiert aber vor allem v…  Mehr

Hans (Till Butterbach) und Anna (Anna König) sind zusammen "die Hannas" - glücklich und zufrieden.

Regisseurin Julia C. Kaisers erzählt in "Die Hannas" von einem glücklichen Paar, dessen honigfarbene…  Mehr

Major Allison Ng (Emma Stone) und Brian (Bradley Cooper) müssen zusammenarbeiten.

Mit großem Staraufgebot begleitet Cameron Crowes Romantic-Comedy "Aloha – Die Chance auf Glück" eine…  Mehr

Chloe (Amanda Seyfried) zieht alle Register - und schafft es sogar, die kühle Catherine (Julianne Moore) zu verführen.

Der von Regisseur Regisseur Atom Egoyan inszenierte Film "Chloe" liefert eine interessante Antwort a…  Mehr

Ein großer Bayern-Spieler sagt "servus und danke": Das Abschiedsspiel zu Ehren Bastian Schweinsteigers steigt am 28. August in der Fröttmaninger Arena.

Das schon vor drei Jahren versprochene offizielle Abschiedsspiel von Bastian Schweinsteiger findet n…  Mehr