Bauerfeind - Die Show zur Frau

  • Moderatorin Katrin Bauerfeind (r) mit Kai Wiesinger. Vergrößern
    Moderatorin Katrin Bauerfeind (r) mit Kai Wiesinger.
    Fotoquelle: © WDR/Thomas von der Heiden
  • Moderatorin Katrin Bauerfeind (2.v.r.) mit ihren Gästen v.l.n.r.: Kai Wiesinger, Anja Reschke und Dr. Leon Windscheid. Vergrößern
    Moderatorin Katrin Bauerfeind (2.v.r.) mit ihren Gästen v.l.n.r.: Kai Wiesinger, Anja Reschke und Dr. Leon Windscheid.
    Fotoquelle: © WDR/Thomas von der Heiden
  • Moderatorin Katrin Bauerfeind (r) mit Kai Wiesinger (l) und Anja Reschke (m). Vergrößern
    Moderatorin Katrin Bauerfeind (r) mit Kai Wiesinger (l) und Anja Reschke (m).
    Fotoquelle: © WDR/Thomas von der Heiden
  • Moderatorin Katrin Bauerfeind (2.v.r.) mit ihren Gästen v.l.n.r.: Kai Wiesinger, Anja Reschke und Dr. Leon Windscheid. Vergrößern
    Moderatorin Katrin Bauerfeind (2.v.r.) mit ihren Gästen v.l.n.r.: Kai Wiesinger, Anja Reschke und Dr. Leon Windscheid.
    Fotoquelle: © WDR/Thomas von der Heiden
Info, Frauenmagazin
Bauerfeind - Die Show zur Frau

Infos
Originaltitel
Bauerfeind - Die Show zur Frau
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2019
ARD
Mi., 04.12.
01:40 - 02:40


Lüge oder Wahrheit - die Wahrheit übers Schwindeln Gäste: "Der Lack ist ab" - Bekenner und Schauspieler Kai Wiesinger Journalistin und Moderatorin Anja Reschke Psychologe und Autor Dr. Leon Windscheid Wissenschaftler schätzen, dass wir durchschnittlich 25 Mal am Tag lügen, einige Hochleistungslügner bringen es angeblich sogar auf bis zu 200 Mal am Tag. Die Motive sind unterschiedlich: Mal ist es Faulheit, mal will man Schwierigkeiten aus dem Weg gehen, seine Karriere oder Beziehung schützen oder sich Vorteile verschaffen. "Der Ehrliche ist der Dumme" ist eine Binsenweisheit. Nicht zuletzt durch Trump und andere Populisten ist die Lüge wieder salonfähig geworden. Der Begriff der Lügenpresse macht die Runde und natürlich postet jeder in den sozialen Netzwerken nicht die ungeschminkte Wahrheit über sein Leben, sondern manipuliert Fotos und präsentiert sich glücklicher, erfolgreicher und besser, als er wirklich ist. Gleichzeitig werden Leute wie Jürgen Klopp, Robert Habeck oder Ed Sheeran wegen ihrer Authentizität gefeiert. Wähler wollen von Politikern angeblich die Wahrheit hören, in der Werbung sollen Models plötzlich aussehen wie "echte Menschen" und selbst in den Klatschblättern lassen sich Stars ungeschminkt und "ehrlich" ablichten. Denn Lügen haben letztlich immer noch "kurze Beine". Bedingt das eine das andere und was ist eigentlich besser? Sind Komplimente nicht letztlich auch nur eine besonders elegante Form der Wahrheitsverdrehung? Will man immer und überall eine ehrliche Antwort auf die Frage "Na wie geht's?" oder ist man nicht meistens ganz froh, wenn man eben nicht den Launen und Befindlichkeiten der Mitmenschen ausgesetzt ist? Was passiert, wenn die Lüge so allgegenwärtig ist, dass man die Wahrheit dahinter gar nicht mehr erkennen kann? Wie man an den Schicksalen bekannter Whistleblower sehen kann, sind Leute, die unbequeme Wahrheiten aussprechen, meistens nicht sehr beliebt. Jeder kennt das, der schon mal auf Familienfeierlichkeiten das heikle Verhältnis von Onkel Kurt zum Alkohol thematisiert hat oder die Frage, ob Papas Überstunden nicht womöglich blond und blauäugig sind. Firmen, Familien und mitunter auch ganze Nationen leben davon, ihre eigene Wahrheit zu propagieren. Katrin hat ganz eigene Erfahrungen damit gemacht, wie es ist, wenn man zum Beispiel die Wahrheit über seine schwäbische Heimat im Fernsehen verkündet (dann stellt man fest, dass die Provinz beleidigt ist, wenn man sie öffentlich Provinz nennt), wenn man auf Instagram mal schlechte Laune postet, oder wie es ist, wenn man das "Showbusiness" bedienen muss, während einem gleichzeitig eigentlich zum heulen zumute ist.

Thema:

Heute: Lüge oder Wahrheit - die Wahrheit übers Schwindeln



Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

ZDF Am Wasserloch treffen sich die Tiere der Serengeti.

Terra X: Serengeti - Zeit der Wanderung

Info | 16.12.2019 | 04:05 - 04:50 Uhr (noch 17 Min.)
4.67/506
Lesermeinung
MDR SachsenSpiegel

Sachsenspiegel

Info | 16.12.2019 | 04:10 - 04:40 Uhr (noch 7 Min.)
/500
Lesermeinung
WDR Die Moderatorinnen Lisa Ortgies und Sabine Heinrich (r).

Frau tv

Info | 09.01.2020 | 22:10 - 22:40 Uhr
1/502
Lesermeinung
News
Für viele deutsche TV-Zuschauer ist Neil Dudgeon (58, mit Nick Hendrix) der Inbegriff des  englischen Gentlemans: Seit fast neun Jahren geht der Brite als "Inspector Barnaby" schrägen Mordfällen vor idyllischer Country-Kulisse auf den Grund. Das ZDF zeigt sechs neue Folgen (ab Sonntag, 22. Dezember, 22.15 Uhr).

Seit zehn Jahren verkörpert Neil Dudgeon "Inspector Barnaby" – und begeistert sogar Bundeskanzlerin …  Mehr

Crewmitglied David Jordan (Jake Gyllenhaal) sieht, wie die Probe an Bord der Raumstation gelangt. Die Hoffnung ist groß, dass sich in der Probe das erste Leben außerhalb der Erde befindet. Im Labor soll sie weiter untersucht werden.

Auf der Suche nach außerirdischem Leben findet ein Forschungsteam genau das – und ist mit dem smarte…  Mehr

Mit einem Stein in der Brust hat die Liebe keine Chance: "Das kalte Herz" erzählt ein schauriges Märchen von Gier und Gefühllosigkeit. Bild: Köhlerjunge Peter (Frederick Lau).

Im Kern ist "Das kalte Herz" in der Version aus dem Jahr 2016 kaum verhohlene Kapitalismuskritik, di…  Mehr

Anke Wollner (Julia Richter) wurde als Jugendliche in einem DDR-Erziehungsheim zur Killerin ausgebildet.

In der vierten Craig-Russell-Verfilmung bekommt es Jan Faber mit einem alten Bekannten zu tun. Wirkl…  Mehr

Mary (Kate McKinnon), Josh Parker (Jason Bateman), Clay Vanstone (T.J. Miller) und Tracey Hughes (Olivia Munn, von links) müssen um ihre Arbeitsplätze zu sichern, die beste Weihnachtsparty überhaupt schmeißen.

Die Komödie "Dirty Office Party" bietet flache Gags und viel Klamauk. Die Darsteller spielen aber so…  Mehr