Bauerfeind - Die Show zur Frau

  •  Katrin Bauerfeind

Moderatorin Katrin Bauerfeind.
Bauerfeind Vergrößern
    Katrin Bauerfeind Moderatorin Katrin Bauerfeind. Bauerfeind
    Fotoquelle: © WDR/Dirk Borm/WDR Presse/Information/Redak
  • Nach der erfolgreichen ersten Staffel von „Bauerfeind – Die Show zur Frau“ in ONE geht die Show rund um Katrin Bauerfeind in die zweite Runde. Vergrößern
    Nach der erfolgreichen ersten Staffel von „Bauerfeind – Die Show zur Frau“ in ONE geht die Show rund um Katrin Bauerfeind in die zweite Runde.
    Fotoquelle: © WDR/Thomas von der Heiden
  • Moderatorin Katrin Bauerfeind (2.v.r.) mit ihren Gästen v.l.n.r.: Luisa Neubauer, Frank Schätzing, Abdelkarim und Sascha Lobo. Vergrößern
    Moderatorin Katrin Bauerfeind (2.v.r.) mit ihren Gästen v.l.n.r.: Luisa Neubauer, Frank Schätzing, Abdelkarim und Sascha Lobo.
    Fotoquelle: © MDR/WDR/Thomas von der Heiden
  • Moderatorin Katrin Bauerfeind (r.) mit Luisa Neubauer (l) Vergrößern
    Moderatorin Katrin Bauerfeind (r.) mit Luisa Neubauer (l)
    Fotoquelle: © MDR/WDR/Thomas von der Heiden
Info, Frauenmagazin
Bauerfeind - Die Show zur Frau

Infos
Originaltitel
Bauerfeind - Die Show zur Frau
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2019
MDR
Sa., 22.02.
23:40 - 00:40


Stehen wir vor einem poltischen Umbruch? Den Millenials wird nachgesagt, die Generation Selfie zu sein. Menschen, die sich eigentlich hauptsächlich für sich selbst interessieren. Warum für Protest noch auf die Straße gehen, wenn man da bestimmt auch einfach bei Facebook irgendwas liken kann? Und wofür oder wogegen soll man denn überhaupt sein, jetzt wo die Welt so unübersichtlich geworden ist? Und dann kommt plötzlich die Generation, die jetzt eigentlich noch zur Schule geht und entfacht plötzlich wieder eine neue Debatte um alte Themen wie Umwelt und Gerechtigkeit. Kommt jetzt, fünfzig Jahre nach den 68ern, Engagement wieder in Mode? Dieses Mal nicht angeführt von einem Intellektuellen wie Rudi Dutschke, sondern einer Schülerin wie Greta Thunberg, einem sechzehnjährigen Mädchen aus Schweden, die zum Idol wird. Die Klimaaktivistin bekommt jetzt sogar den Amnesty-Menschenrechtspreis, will am Klimagipfel der Vereinten Nationen teilnehmen und überlegt, wie sie da hinkommt, weil sie ja nicht fliegt. Ein YouTuber spuckt der CDU gehörig in die Suppe, die junge Satire-Partei "die Partei" bekommt bei der Europawahl von den unter 30-Jährigen genau so viele Stimmen wie die SPD und die Grünen sind auf Gipfelkurs. Aktuell findet, rein rechnerisch, in Berlin alle zwei Stunden eine Kundgebung oder Demo statt. In den letzten zwölf Monaten waren es viereinhalbtausend. Nur in der Hauptstadt. Diese Zahl hat sich seit 2008 fast verdoppelt. Ein Entwicklung, die auch für andere deutsche Großstädte gilt. Es scheint also, als sei die Gesellschaft insgesamt engagierter geworden, jetzt wo die Probleme offenbar drängender werden. Die Mieten steigen nicht nur, sondern machen das Wohnen in den Städten fast unmöglich, es wird nicht nur langsam immer wärmer, sondern die Naturkatastrophen finden jetzt vor der Haustür statt, es gibt nicht nur ein paar versprengte Nazis, sondern plötzlich ist eine ausgewiesen rechte Partei vielerorts wieder die stärkste politische Kraft. Katrin, selbst ja Teil der Millenialgeneration, diskutiert die Frage, was politisches Handeln in der heutigen Zeit heißt und warum die Erderwärmung zur sozialen Frage wird. Ist es sinnvoll wenn die Besserverdiener das teure regionale Gemüse kaufen, während die Mindestlöhner importiertes Obst aus der 3. Welt kaufen, weil es billiger ist? Hilft es, den eigenen Becher zum Kaffeeholen zu nutzen, während wir gleichzeitig übers Wochenende nach Malle fliegen? Ist es sinnvoll keine Plastiktüten zu nutzen, während wir parallel das Internet nutzen, was mehr Strom verbraucht, als halb Europa zusammen? Gäste: • Umweltaktivistin Luisa Neubauer • Digital-Profi und Journalist Sascha Lobo • Schriftsteller und Musiker Frank Schätzing • Comedian Abdelkarim.

Thema:

Heute: Zwischen Selfie und Greta - Stehen wir vor einem Umbruch?



Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

Phoenix Prof. Dr. Marian Füssel lehrt in Göttingen Geschichte. Für "Terra X" begibt er sich auf die Spuren berühmter Geheimbünde.

Geheimbünde - Der Code der Illuminaten

Info | 27.02.2020 | 05:15 - 06:00 Uhr
4/502
Lesermeinung
arte Der renommierte Epigraphiker Alfonso Lacadena auf den Spuren der Mayas in NaachtunZur ARTE-Sendung
 Thementag: Thementag Archäologie
 Naachtun
 Verborgene Stadt der Mayas
 1: Der renommierte Epigraphiker Alfonso Lacadena auf den Spuren der Mayas in Naachtun
 © Films ŕ Cinq
 Foto: ARTE France
 Honorarfreie Verwendung nur im Zusammenhang mit genannter Sendung und bei folgender Nennung "Bild: Sendeanstalt/Copyright". Andere Verwendungen nur nach vorheriger Absprache: ARTE-Bildredaktion, Silke Wölk Tel.: +33 3 881 422 25, E-Mail: bildredaktion@arte.tv

Naachtun - Verborgene Stadt der Mayas

Info | 27.02.2020 | 09:45 - 11:20 Uhr
/500
Lesermeinung
RTL Punkt 12

Punkt 12 - Das RTL-Mittagsjournal - Das RTL-Mittagsjournal

Info | 27.02.2020 | 12:00 - 14:00 Uhr
5/501
Lesermeinung
News
Der niedliche Baby-Yoda wird demnächst in der neuen Disney+-Serie "The Manadalorian" zu sehen sein. ProSieben zeigt die erste Folge exklusiv im Free-TV.

Die erste Folge von "The Mandalorian" ist noch vor dem Start bei Disney+ in Deutschland bei ProSiebe…  Mehr

Der ehemalige Hamburger Football-Spieler Patrick Esume ist eines der markanten Gesichter des ProSieben-Teams, das den Deutschen die NFL näherbringt. Nun wechselt er für zehn Tage die Sportart und hospitiert bei den Fußballern des Hamburger SV.

Seine NFL-Analysen bei "ran Football" haben Patrick Esume den Beinamen "Coach" eingebracht. Nun ist …  Mehr

Joanna Semmelrogge spielt an der Seite von Thomas Drechsel eine Gastrolle in "GZSZ".

Schauspieler Martin Semmelrogge war zuletzt im Magdeburger "Polizeiruf" zu sehen. Seine Tochter Joha…  Mehr

Sandra Maischberger empfängt mittwochs Gäste zum Talk.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausgestra…  Mehr

Sex-Szenen und Nacktheit in Filmen, wie hier in "Fifty Shades of Grey", sollen zukünftig besser reguliert werden.

Mit der Romanvorlage zur Filmreihe "Fifty Shades of Grey" verhalf E. L. James dem Studio Universal P…  Mehr