Bayern erleben

  • Die Autorin Steffi Illinger auf dem Keltenerlebnisweg. Verdiente Rast bei Castell. Vergrößern
    Die Autorin Steffi Illinger auf dem Keltenerlebnisweg. Verdiente Rast bei Castell.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Die Autorin Steffi Illinger vor dem Schwanberg. Vergrößern
    Die Autorin Steffi Illinger vor dem Schwanberg.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Die Autorin Steffi Illinger bei einer Rast am Stollberg. Vergrößern
    Die Autorin Steffi Illinger bei einer Rast am Stollberg.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Die Autorin Steffi Illinger wandert in einen sonnigen Tag. Vergrößern
    Die Autorin Steffi Illinger wandert in einen sonnigen Tag.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Morgenstimmung mit Blick auf die Knetzberge. Vergrößern
    Morgenstimmung mit Blick auf die Knetzberge.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Logo Vergrößern
    Logo
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
Natur+Reisen, Land und Leute
Bayern erleben

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2017
BR
Mo., 26.11.
21:00 - 21:45
Kelten, Klöster, Kraftorte - Spurensuche im Steigerwald


Es ist gar nicht so einfach, frühgeschichtliche Spuren in den dichten Laubwäldern und auf den markanten Höhenzügen wie dem Bullenheimer Berg oder den Knetzbergen zu entdecken: Denn Grabräuber und Sondengänger haben dafür gesorgt, dass geheimnisvolle Viereckschanzen und stark überwucherte Wallanlagen die einzigen sichtbaren Zeugen einer vorchristlichen Kultur sind. Doch wo die Vergangenheit nicht so offen zutage tritt, lässt sich Steffi Illinger bei ihrer Spurensuche von heimatkundigen Hobbyarchäologen begleiten. Und sie reist in untergegangene Zeiten in Freilichtmuseen, wo Laiendarsteller frühmittelalterliche Handwerkstechniken wie den Bronzeguss beherrschen. Auf ihrem Weg in die Vergangenheit lernt sie unter fachkundiger Anleitung das Schießen mit Pfeil und Bogen - heute Sport und Freizeitvergnügen, für die Ahnen der Vorzeit eine wichtige Überlebenstechnik. Die Kelten findet sie auch in sprechenden Namen wieder wie dem Schwanberg - was so viel wie "heiliger Berg" bedeutet hat. Wahrscheinlich ist es kein Zufall, dass sich dort heute ein Frauenkloster befindet, eine protestantische Ordensgemeinschaft den Berg bewohnt und ihn als Kraft-Ort und Inspirationsquelle nutzt.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

SWR Lichters Originale - Unterwegs an der Untermosel

Lichters Originale - Unterwegs im Murgtal

Natur+Reisen | 24.11.2018 | 12:00 - 12:45 Uhr
/500
Lesermeinung
BR Südlich von Paris liegt der Wald von Fontainebleau - eines der größten Waldgebiete Westeuropas. Dieser koünigliche Forst bietet viele Geschichten - eine davon handelt von zwei ausgewachsenen Hirschbullen.

natur exclusiv - Wildes Frankreich - Schroffe Gipfel, dichter Wald

Natur+Reisen | 25.11.2018 | 14:30 - 15:15 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Landschaft auf Pemba, der zweitgrößten Insel Sansibars.

Sansibar - Gewürze, Geister und Genossen

Natur+Reisen | 28.11.2018 | 13:20 - 14:05 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Wühlt im kleinbürgerlichen Mief: Franziska Weisz als Julia Grosz.

Manchmal genügt schon eine Kleinigkeit, da­mit eine Welt aus den Fugen gerät. In diesem Fall heißt d…  Mehr

8. Dezember 1985: "Lindenstraße", Folge 1, Titel: "Herzlich willkommen": Im ersten Stock von Haus Lindenstraße Nr. 3 wohnen die Beimers, von links: Tochter Marion (Ina Bleiweiß), Mutter Helga (Marie-Luise Marjan), Vater Hans (Joachim Hermann Luger), Klausi (Moritz A. Sachs, vorn Mitte) und sein älterer Bruder Benny (Christian Kahrmann). Im März 2020 soll die Kultserie zum letzten Mal über den Äther gehen.

Als die Lindenstraße zum ersten Mal über die deutschen Mattscheiben flimmerte, war Helmut Kohl Bunde…  Mehr

Anne Will talkt sonntagabends.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

2015 hatte die "Lindenstraße" ihr 30-jähriges Jubiläum gefeiert.

Eine Ära geht zu Ende: Die ARD-Serie "Lindenstraße" wird 2020 eingestellt. Das teilte der WDR, der d…  Mehr

Rolf Hoppe (mit Karin Lesch) im Märchenklassiker "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel". Die ARD zeigt den Film an Heiligabend um 12 Uhr, zudem wird er an den Feiertagen in den Dritten Programmen laufen.

An den Feiertagen wird er als König von "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" wieder Dauergast in Deuts…  Mehr