Begegnung mit den Meeresvölkern

  • Im Norden Timors, am Westhang der Atauro-Insel, begegnet der Segler und Schiffsbauer Marc Thiercelin einer Gruppe außergewöhnlicher Frauen: den Wawata Topu aus dem kleinen Dorf Adara. Vergrößern
    Im Norden Timors, am Westhang der Atauro-Insel, begegnet der Segler und Schiffsbauer Marc Thiercelin einer Gruppe außergewöhnlicher Frauen: den Wawata Topu aus dem kleinen Dorf Adara.
    Fotoquelle: ARTE France
  • Die Mädchen lernen schon früh, mit der Harpune umzugehen, um selbst eine Wawata Topu, eine "Fisch-Frau", zu werden. Vergrößern
    Die Mädchen lernen schon früh, mit der Harpune umzugehen, um selbst eine Wawata Topu, eine "Fisch-Frau", zu werden.
    Fotoquelle: ARTE France
  • Kinder der Wawata Topu am Strand. Vergrößern
    Kinder der Wawata Topu am Strand.
    Fotoquelle: ARTE France
Natur+Reisen, Land und Leute
Begegnung mit den Meeresvölkern

Infos
Synchronfassung
Produktionsland
Frankreich
Produktionsdatum
2017
arte
Sa., 06.10.
10:15 - 10:45
Osttimor: Die Wawata Topu - Der Clan der Taucherfrauen


Im Norden Timors, am Westhang der Atauro-Insel, begegnet der Segler und Schiffsbauer Marc Thiercelin einer Gruppe außergewöhnlicher Frauen: den "Wawata Topu" aus dem kleinen Dorf Adara. Früher lebten die Inselbewohner weiter landeinwärts in den Bergen und ernährten sich von Ackerbau und Viehzucht. Mit der Austrocknung der fruchtbaren Berghänge beschlossen die Frauen, sich im Meer eine neue Nahrungsgrundlage zu erschließen. Die an Land verbliebenen Männer tauften sie "Wawata Topu" - "Fisch-Frauen". Angelita und Sarah sind 20 Jahre alt. Mit ihren Harpunen jagen sie in einer wunderschönen, sehr artenreichen Lagune nach Fischen, Tintenfischen und Schalentieren. Das Tauchen haben sie von klein auf gelernt. Sie können fast zwei Minuten lang unter Wasser bleiben und ihre Beute bis zum Meeresgrund verfolgen. Das Tauchen und Fischen ist für die Frauen nicht nur eine Notwendigkeit, sondern bedeutet für sie auch ein Stück Freiheit.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

MDR Unterwegs in Sachsen-Anhalt

Unterwegs in Sachsen-Anhalt - Auf der Weinstraße Saale-Unstrut

Natur+Reisen | 06.10.2018 | 18:15 - 18:45 Uhr
3.5/502
Lesermeinung
HR Holger Weinert (rechts) mit Kameramann Volker Janovsky (links) und Mainfischer Michael Adam.

Mein Main - Mein Rhein - Eine Fluss-Partie mit Holger Weinert

Natur+Reisen | 06.10.2018 | 18:45 - 19:30 Uhr
/500
Lesermeinung
SWR Blick auf den Waltherplatz in Bozen mit dem Waltherdenkmal.

Sonniges Südtirol - Wo der Süden beginnt

Natur+Reisen | 07.10.2018 | 05:15 - 06:00 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Von Dieter Schwarz (hier dargestellt von Dietrich Adam) existieren bis heute nur ganz wenige Bilder. Kontakt zur Presse lehnt er kategorisch ab.

Dieter Schwarz ist einer der reichsten Männer Deutschlands. Viel mehr ist über den Chef des Lidl-Cla…  Mehr

Teil zwei der "Ihm schmeckt's nicht"-Filme (mit Alessandro Bressanello, rechts, und Christian Ulmen) fällt deutlich klamaukiger und anstrengender als der Vorgänger aus.

In der Fortsetzung des Kino-Hits hat Christian Ulmen als deutscher Spießer wieder Ärger mit seinem i…  Mehr

200 Jahre besteht 2018 das Münchner Nationaltheater. Die Bayerische Staatsoper (Ensemble und Orchester) wurde 2018 zum internationalen "Opernhaus des Jahres" gekürt. Die Staatsoper besteht als solche seit 1918 und feiert daher 100. Jubiläum.

800 angestellte und 400 freie Mitarbeiter sorgen für den reibungslosen Ablauf an einem der renommier…  Mehr

Zielstrebiger Ermittler: Gereon Rath (Volker  Bruch), Kommissar aus Köln, wird 1929 nach Berlin versetzt. Er soll einen von der Berliner Mafia geführten Pornoring aufdecken und gerät in einen Strudel aus Korruption, Drogen- und Waffenhandel.

Es gilt als das TV-Ereignis des Jahres: "Babylon Berlin" feiert am Sonntag um 20.15 Uhr Premiere in …  Mehr

TV-Kunstgriff: "24  Hours" erzählt ein Verbrechen aus zwei Perspektiven.

Alles eine Frage der Perspektive? Ein Banküberfall in einer Kleinstadt bei Brüssel läuft völlig aus …  Mehr