Begegnung mit den Meeresvölkern

  • Ein Tofinu-Fischer auf seiner Piroge Vergrößern
    Ein Tofinu-Fischer auf seiner Piroge
    Fotoquelle: ARTE France
  • Der Tofinu-Fischer Abel auf seiner Piroge Vergrößern
    Der Tofinu-Fischer Abel auf seiner Piroge
    Fotoquelle: ARTE France
  • Abels Familie im Pfahlbautendorf Ganvié in Benin Vergrößern
    Abels Familie im Pfahlbautendorf Ganvié in Benin
    Fotoquelle: ARTE France
Report, Doku-Reihe
Begegnung mit den Meeresvölkern

Infos
Synchronfassung
Produktionsland
Frankreich
Produktionsdatum
2017
arte
Di., 23.10.
17:10 - 17:40
Benin: Die Tofinu - Die Männer der Lagune


Der Nokoué-See im Süden Benins ist eine Lagune, die vor den Wellen des Atlantik geschützt ist, da er über einen vier Kilometer langen Kanal mit dem Atlantischen Ozean verbunden ist. Im Laufe der Jahreszeiten sammelt sich mal mehr, mal weniger Meerwasser in der Lagune. Der Salzgehalt hängt zudem von der Tatsache ab, ob gerade Regenzeit herrscht oder nicht. In diesen Gewässern südlich von Benin suchten die Tofinu einst Schutz vor der Versklavung und gründeten das Pfahlbautendorf Ganvié, was "gerettet sein" bedeutet. Sie waren keine Fischer, sondern Bauern. Aber in Ganvié mussten sie eine neue Lebensform entwickeln. Diese gilt es, von Generation zu Generation weiterzugeben. Der leidenschaftliche Segler und Schiffbauer Marc Thiercelin trifft sie im Klein-Venedig Afrikas, das im Rhythmus der Pirogen, des schwimmenden Marktes und der Fischzucht lebt. Anstelle von Feldern, wurden Parzellen im Meer angelegt. Der 35-jährige Abel, Fischer von klein auf, begleitet ihn bei der Erkundung der Acadja, einer im Wasser künstlich angelegten Parzelle, in der die Tofinu Fische ködern. Die Acadja ist eine Art Fischfalle. Sie dient nicht nur der Existenzsicherung: Hier werden junge Fischer in die Kunst ihres Handwerks eingeführt. Abels Sohn Hubert darf als Initiationsritus seine erste eigene Acadja anlegen. Sobald es hell wird, beenden die Fischer ihre Arbeit. Die Pfahlbautensiedlung Ganvié ist mit über 35.000 Einwohnern die größte ihrer Art auf dem afrikanischen Kontinent: Aus der Luft betrachtet, scheinen die Häuser auf dem Wasser zu schwimmen.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte Der Garden of Cosmic Speculation nutzt die Sprache der Natur, um einen ganz eigenen Gartenstil zu entwickeln. Das sogenannte Landforming ist Charles Jencks' Markenzeichen, es geht dabei um die Kunst, die Landschaft mit Bergen und Hügeln zu gestalten.

Erstaunliche Gärten - Der Garden of Cosmic Speculation in Schottland

Report | 21.10.2018 | 16:25 - 16:55 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Mehrere Frauen beim Tanzen.

Im Reich der Hundertjährigen - Asiens alternde Gesellschaft

Report | 21.10.2018 | 19:10 - 19:40 Uhr
3.92/5012
Lesermeinung
News
Er ist der Neue in der "The Voice of Germany"-Jury: Michael Patrick Kelly. Zu sehen ist die Castingshow ab Donnerstag, 18. Oktober, 20.15 Uhr, auf ProSieben. SAT.1 übernimmt wie gewohnt sonntags die Ausstrahlung.

Michael Patrick Kelly ist der Neue in der "The Voice of Germany"-Jury 2018. Im Interview erklärt er,…  Mehr

Lennard (Christoph Luser) und Sam (Ada Philine Stappenbeck) leben zusammen in einem verlassenen Hochhaus.

Ein Obdachloser wird brutal zusammengeschlagen, doch niemand will etwas gesehen haben. Das Drama "Fr…  Mehr

Alice Schwarzer, Gründerin der feministischen Frauenzeitschrift "Emma", ist noch immer eine streitbare Publizistin.

Das ZDF widmet sich den 68ern und blickt zurück auf die Lebenswege von Hans-Christian Ströbele, Alic…  Mehr

In der neuen Ausgabe ihrer Ranking-Sendung "Die 25" präsentiert Sonja Zietlow "schillernde Storys rund um die Schönheit.

Im Streben nach Schönheit gehen manche Menschen extreme Wege. Sonja Zietlow zeigt in einer neuen Aus…  Mehr

"Die 'Martina Hill Show' war für mich einfach der nächste Schritt": Martina Hill hat jetzt eine Sendung, die ihren Namen trägt. Sie sagt: "Ich hatte einfach mal wieder wahnsinnig Lust auf laut, bunt und wild. Alles ist erlaubt."

Bei SAT.1 bekommt "Knallerfrau" Martina Hill eine neue Comedy-Show. Im Interview verrät sie, was es …  Mehr