Bei den Mönchen von Majuli

  • Die anmutig getanzten Dramen der Mšnche von Majuli sind ein zutiefst beeindruckendes Erlebnis Vergrößern
    Die anmutig getanzten Dramen der Mšnche von Majuli sind ein zutiefst beeindruckendes Erlebnis
    Fotoquelle: ARTE France
  • Hindu-Mšnche in einem Satra auf Majuli Vergrößern
    Hindu-Mšnche in einem Satra auf Majuli
    Fotoquelle: ARTE France
  • Junger Hindu-Mšnch beim WŠsche-AufhŠngen Vergrößern
    Junger Hindu-Mšnch beim WŠsche-AufhŠngen
    Fotoquelle: ARTE France
  • Die Mönche von Majuli haben eine besondere Lebensweise entwickelt: Ein Erwachsener adoptiert ein "Mönchlein" im Alter von etwa sechs Jahren, das er nach bestem Wissen und Gewissen erzieht. Vergrößern
    Die Mönche von Majuli haben eine besondere Lebensweise entwickelt: Ein Erwachsener adoptiert ein "Mönchlein" im Alter von etwa sechs Jahren, das er nach bestem Wissen und Gewissen erzieht.
    Fotoquelle: ARTE F
Report, Dokumentation
Bei den Mönchen von Majuli

Infos
Synchronfassung, Online verfügbar von 23/01 bis 30/01
Produktionsland
Frankreich
Produktionsdatum
2008
arte
Mi., 23.01.
17:40 - 18:35


Im tiefsten Nordosten Indiens, in Assam, liegt eine der größten Flussinseln der Welt: Majuli. Sie beherbergt hinduistische Klöster, die bis vor kurzem noch völlig von der Außenwelt abgeschnitten waren. Die Mönche dieser Satras leben in mittelalterlicher Autarkie von der Landwirtschaft. Aber sie frönen auch den Künsten, und ihre anmutig getanzten Dramen sind ein zutiefst beeindruckendes Erlebnis. Um ihr Fortbestehen zu sichern, haben die Mönche von Majuli eine Lebensweise entwickelt, die auf einer Sonderform der Familie aufbaut: Ein Erwachsener adoptiert ein "Mönchlein" im Alter von etwa sechs Jahren, das er nach bestem Wissen und Gewissen erzieht. Gleichzeitig kümmert er sich um seinen eigenen, alternden "Vater". Aufgrund des Klimawandels und des steigenden Wasserspiegels ist die Existenz der Klöster bedroht. Die Dokumentation liefert einen Einblick in den Alltag und die Geheimnisse dieser feinen, hochsensiblen Menschen.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat Ortsansicht St. Nikolai - im Hintergrund die Niederen Tauern.

Weiß wie Schnee

Report | 23.01.2019 | 13:20 - 14:00 Uhr
/500
Lesermeinung
SWR made in Südwest
Logo

made in Südwest - Tupfer bitte! - Geschäfte, da wo's weh tut

Report | 23.01.2019 | 18:15 - 18:45 Uhr
4.17/506
Lesermeinung
BR Das Internet hat seine Unschuld verloren: Filterblasen, Fake News, Bots - sie sollen in den sozialen Medien unsere Meinung beeinflussen. Zwar versprechen Smart Homes, Sprachassistenten und vernetzte Autos gleichzeitig unser Leben einfacher zu machen - doch welchen Preis bezahlen wir, wenn wir dafür unsere Daten preisgeben? Die zweiteilige Dokumentation geht der Frage nach, ob wir uns tatsächlich so sehr ängstigen müssen, wie es die aktuelle Diskussion um das www nahelegt.

DokThema - Hysterie ums Netz 1

Report | 23.01.2019 | 22:00 - 22:45 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Intensive Darstellung: Andrea Sawatzki und Christian Berkel in körperbetontem TV-Disput.

Sie gelten als Traumpaar im deutschen TV. In der ARD-Komödie "Scheidung für Anfänger" spielen Andrea…  Mehr

Ermitteln zum letzten Mal: Devid Striesow und Sandra Maren Schneider.

In seinem letzten Fall ermittelt Devid Striesow alias "Tatort"-Kommissar Jens Stellbrinck zwischen M…  Mehr

Leila, Bastian und Sandra prosten sich zu. Aber es wäre nicht das "Dschungelcamp", wenn in ihren Gläsern wirklich ein leckerer Milchshake wäre.

Zum ersten Mal werden im "Dschungelcamp" in dieser Staffel alle Sterne bei einer Prüfung erspielt - …  Mehr

Basierend auf den realen heldentaten von Ex-CIA-Mann Tony Mendez (links) schuf Ben Affleck den oscarprämierten Politthriller "Argo" (2012).

Seine Geschichte wurde in "Argo" verfilmt: Am Wochenende ist der frühere CIA-Mann Tony Mendez, der v…  Mehr

Bastian Pastewka ist zurück. Am 25. Januar starten zehn neue Folgen seiner Serie bei Amazon.

Zu viel Schleichwerbung? Gegen Folge aus der achten Staffel der Comedy-Serie "Pastewka" wurde ein Au…  Mehr