Belle France

  • Frédéric auf dem Canal du Midi Vergrößern
    Frédéric auf dem Canal du Midi
    Fotoquelle: ARTE
  • Burg Peyrepertuse Vergrößern
    Burg Peyrepertuse
    Fotoquelle: ARTE
  • Die Abtei Saint-Michel-de-Cuxa, im Hintergrund der Mont Canigou Vergrößern
    Die Abtei Saint-Michel-de-Cuxa, im Hintergrund der Mont Canigou
    Fotoquelle: ARTE
  • Der Pont du Gard: ein römisches Aquädukt in der Region Languedoc-Roussillon im Département Gard Vergrößern
    Der Pont du Gard: ein römisches Aquädukt in der Region Languedoc-Roussillon im Département Gard
    Fotoquelle: ARTE
  • Die Gemeinde Pont-de-Montvert in der Region Languedoc-Roussillon Vergrößern
    Die Gemeinde Pont-de-Montvert in der Region Languedoc-Roussillon
    Fotoquelle: ARTE
Natur+Reisen, Landschaftsbild
Belle France

Infos
Synchronfassung
Produktionsland
Frankreich
Produktionsdatum
2013
Altersfreigabe
6+
arte
Di., 04.09.
16:00 - 16:50
Languedoc-Roussillon


Unweit der Mittelmeerküste zeigt diese Folge der Reihe "Belle France" das kontrastreiche Hinterland der südfranzösischen Region Languedoc-Roussillon. Im Herzen des Départements Lozère, am Rande der größten Hochebene Causse Méjean, erfindet der Akustik-Ingenieur Frédéric außergewöhnliche Musikinstrumente. In seinem Atelier, zugleich Ort der Forschung und Musikpädagogik, baut er Klangskulpturen nach Art der Brüder Bernard und François Baschet. In der Weite der Natur klingen seine Instrumente wie Filmmusik. Nicht weit entfernt, am Südhang des Mont Lozère in den Cevennen, lebt der Imker Yves. Er widmet sich leidenschaftlich der Bienenzucht und setzt sich mit ganz speziellen Bienenstöcken für die Bewahrung der heimischen Dunklen Bienen ein. In Uzès wiederum, im Département Gard, suchen Michel und sein Hund zwischen den schnurgeraden Reihen von Kastanienbäumen nach "schwarzen Diamanten": Trüffeln. In Pézenas im Département Hérault zeigt Serge seine Werkstatt. Der Kunsttischler hat sich auf die Restauration alter Türen spezialisiert. Jean-Marc begeistert sich seinerseits für die Flussschifferei und kämpft für die Wiederaufnahme der Frachtschifffahrt auf dem Canal du Midi. Er lädt zu einer kleinen Fahrt auf seinem Lastkahn "Le Tourmente" ein. In Montazels im Département Aude befindet sich eine der letzten Hutmanufakturen Europas. Die Firma Chapeaux de France besteht seit 1830 und bewahrt ein bemerkenswertes Know-how. Die letzte Etappe der Reise ist Mont-Louis im Département Pyrénées-Orientales. Hier präsentiert Denis die Vorzüge des Solarofens, einer umweltfreundlichen Energiequelle, der er eine leuchtende Zukunft voraussagt.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

BR Boot auf einer Wasserstraße in Straßburg.

Zu Gast in Frankreich - Elsass, Bordeaux und Savoyen

Natur+Reisen | 04.09.2018 | 11:55 - 12:40 Uhr
2/501
Lesermeinung
3sat Eine gepanzerte Bodenschrecke (Acanthoplus discoidalis).

Afrika - Der ungezähmte Kontinent - Kalahari - Im Bann der roten Wüste

Natur+Reisen | 04.09.2018 | 13:50 - 14:35 Uhr
5/501
Lesermeinung
3sat Westküste Südafrikas (Namaqualand) zur Blütezeit der Mittagsblumen.

Namaqualand - Der Blumengarten Afrikas

Natur+Reisen | 05.09.2018 | 01:05 - 01:45 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Schnell verlieben sich die beiden Nachbarn ineinander. Bis das Schicksal zuschlägt.

Eine junge Liebe wird durch einen schweren Unfall erschüttert. Das romantische Drama "The Choice" ha…  Mehr

Alexander Bommes weiß, wie in der Show-Unterhaltung im ARD-Samstagabendprogramm der Hase läuft.

Ganz schön sportlich: Mario Basler nimmt die Herausforderung an und beantwortet die Fragen von Alexa…  Mehr

Günther Jauch, Barbara Schöneberger und Thomas Gottschalk (von links) stehen wieder für eine gemeinsame RTL-Rateshow vor der Kamera.

Barbara Schöneberger, Thomas Gottschalk und Günther Jauch lassen sich auf ein ungewöhnliches TV-Expe…  Mehr

Ein kniffliger Fall: Ben (Kai Lentrodt, links), Otto (Florian Martens) und Linett (Stefanie Stappenbeck) müssen tief in der Vergangenheit wühlen, um auf die richtige Spur zu kommen.

Eine tote Katze im Fenster, das Halsband nebst Stasi-Pistole in der Kiste. Spielt da einer Mafia, od…  Mehr

Nachgestellte Szenen zeigen, wie frühes Leben wie hier auf einem Markt der Stadt Ur in Mesopotamien ausgesehen haben könnte.

Wie kam es dazu, dass sich der Mensch in Dörfern uns Städten niederließ? Die zweiteilige ARTE-Dokume…  Mehr