Berge im Kopf

  • Stephan Siegrist und seine Seilgefährten haben den Himalaya vor Augen Vergrößern
    Stephan Siegrist und seine Seilgefährten haben den Himalaya vor Augen
    Fotoquelle: ZDF/SRF-Filmformat GmbH-Matt
  • Werner Munter im Val d'Hérens Vergrößern
    Werner Munter im Val d'Hérens
    Fotoquelle: ZDF/SRF-Filmformat GmbH-Matt
  • Berge im Kopf - Dani Arnold in einem Föhnsturm am Gross Ruchen Vergrößern
    Berge im Kopf - Dani Arnold in einem Föhnsturm am Gross Ruchen
    Fotoquelle: ZDF/SRF-Filmformat GmbH-Matt
Spielfilm, Dokumentarfilm
Berge im Kopf

Infos
Produktionsland
CH
Produktionsdatum
2014
3sat
Di., 29.05.
22:25 - 00:00


Das Hochgebirge ist Fluchtort und Heimat für Bergsteiger aus vier Generationen. Auf der Suche nach dem richtigen Weg sind sie mit Lebensfragen konfrontiert, die sich alle stellen. Fragen wie: Was gebe ich für die Verwirklichung meiner Träume und Ziele auf, welche Risiken gehe ich dafür ein? In der Nordwand des Gross Ruchen hört man Dani Arnold, 29, im Föhnsturm fluchen. Seit seinem Geschwindigkeitsrekord an der Eigernordwand gilt er als einer der weltbesten Alpinisten. Doch der Urner will höher hinaus, eigene Grenzen übertreffen und im Alpinismus neue Maßstäbe setzen. Er ist sich aber auch bewusst, dass er die kommenden Herausforderungen nicht nur mit reiner Muskelkraft bewältigen kann. Er muss die Limits im Kopf meistern. Stephan Siegrist, 41, ist seit mehr als zehn Jahren von Beruf Extrembergsteiger. Er lebt von immer neuen, spektakulären Abenteuern, über die er in Vorträgen berichtet. Dabei versucht der Familienvater zunehmend, Risiken zu meiden. So brach er während der Aufnahmen zum Film die Westgrat-Besteigung des 7400 Meter hohen Makalu im Himalaja wegen Höhenkopfschmerzen ab. "Vieles ist auch einfach Glück. Jeder hat wohl sein Milchbüchlein, und wenn das Kontingent voll ist, ist Lichterlöschen." Seit er mit 40 Jahren seinen letzten alpinistischen Traum verwirklichte, durchsteigt der 60-jährige Jacques Grandjean gemeinsam mit Freunden brüchige Felswände auf der Suche nach Kristallen. Er spürt zunehmend, wie die anstrengenden Touren seinen Körper fordern und das Ende des Bergsteigerlebens naht. Heute hat er "plus de souvenirs que de projets". Werner Munter sucht auch noch mit über 70 Jahren in den wildesten Winkeln des Val d'Hérens nach neuen Routen. Nachdem er als junger Bergsteiger einen Sturz aus einer Eiswand überlebte, begann er, sich intensiv mit der Abschätzung von Risiken im Hochgebirge zu beschäftigen. Seine Thesen revolutionierten die Lawinenkunde, er wurde ein weltweit gefragter Experte. Von absoluter Sicherheit hält er nichts. Vielmehr fragt er: Wie viel Risiko ist nötig, um sich frei entfalten zu können? Und fordert: "Es sollte ein Schulfach Risikokultur geben."

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Berge im Kopf" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat Willkommen an Bord! Familie Grigoleit wohnt auf einem Boot.

Z'Bärg

Spielfilm | 28.05.2018 | 22:30 - 23:50 Uhr
/500
Lesermeinung
arte Susanne Kim erzählt über das Schwimmen, das Leben und das Alter, die Angst vorm Tod und den Willen nach Leben.

Trockenschwimmen

Spielfilm | 28.05.2018 | 23:55 - 01:15 Uhr
/500
Lesermeinung
NDR Leben - Gebrauchsanleitung

Leben - Gebrauchsanleitung

Spielfilm | 30.05.2018 | 00:00 - 01:30 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Geheimfavorit auf den "Let's Dance"-Sieg: Ingolf Lück mit Tanzpartnerin Ekaterina Leonova.

Mit 14 Tanz-Paarungen ist die RTL-Show "Let's Dance" in die elfte Staffel gestartet. Woche für Woche…  Mehr

Ungewöhnliche Leiche: Thiel und Boerne mit dem toten Pinguin.

"Schlangengrube" ist endlich mal wieder ein guter Münsteraner Tatort – vor allem aber einer mit Abwe…  Mehr

Die Anwältinnen Therese Schwarz (Martina Ebm, links) und Paula Dennstein (Maria Happel) stehen für zwei sehr unterschiedliche Berufsauffassungen.

Ein Film, der in die Welt des Adels entführt: Die ARD-Komödie "Dennstein & Schwarz" erzählt von Ause…  Mehr

Wahrheit oder Pflicht? Gastgeber Hugo Egon Balder lädt fünf Prominente zu einer Zeitreise in ihre Jugend ein.

SAT.1 rotiert zurück in die jugendliche Vergangenheit. Bei "Das große Promi-Flaschendrehen" erinnern…  Mehr

Die erfolgreiche Pariser Anwältin Louise (Alice Belaïdi, rechts) kommt Siras (Claudia Tagbo) illegalen Geschäften mit Asylsuchenden auf die Spur.

Die 35-jährige Afrikanerin Sira unterstützt als Dolmetscherin Asylsuchende, indem sie ihnen zu geset…  Mehr