Bericht aus Berlin

Report, Politik
Bericht aus Berlin

Infos
Produktionsland
D
ARD
So., 18.11.
18:30 - 18:49


Das Politikmagazin wird aus dem Hauptstadtstudio gesendet und widmet sich den aktuellen Entwicklungen der Bundespolitik. Mit dem Umzug der Regierung wurde die Sendung "Bericht aus Bonn" abgelöst.

Thema:

Deutsch-französische Achse für Europa: Zu welchem Preis?

100 Ideen für Frieden wollen 500 Jugendliche aus aller Welt an diesem Wochenende in Berlin erarbeiten. Diese werden sie am Sonntag auch mit Emanuel Macron diskutieren. "Die alten Dämonen steigen wieder auf!" - Mit drastischen Worten hatte Frankreichs Präsident kürzlich vor den Gefahren des Nationalismus gewarnt. Wie kann sich die Europäische Union dagegen wappnen? Sicher nicht ohne eine starke deutsch-französische Achse. Am Sonntag trifft Macron in Berlin auch Angela Merkel. Von der erwartet er noch immer eine umfassende Antwort auf seine Europa-Pläne. Doch was würde es eigentlich bedeuten, sich an Macrons Seite zu stellen. Welchen Preis müsste Deutschland zahlen, welche Kröten schlucken? Fragen, denen Ariane Reimers nachgeht.
Tina Hassel spricht im "Bericht aus Berlin" mit Alexander Graf Lambsdorff, FDP-Europapolitiker und stellvertretender Fraktionsvorsitzender.

Spendenaffäre, Verfassungsschutz und neue CDU-Spitze: AfD unter Druck?

Bei ihrem Parteitag in Magdeburg will die AfD eigentlich nur ihre Kandidaten-Liste für die Europawahl aufstellen. Zuletzt eilte die Partei von einem Wahlerfolg zum nächsten. Doch auf die AfD könnten schwierigere Zeiten zukommen. Die Tragweite der Spendenaffäre ist längst nicht erkennbar. Der Verfassungsschutz untersucht, in welcher Form die Partei beobachtet werden muss. Ein selbst in Auftrag gegebenes Gutachten zeigt auf, was sich ändern muss. Und dann rückt auch noch der Abgang von Feindbild Angela Merkel näher. Eine neue CDU-Spitze könnte der AfD das Leben sehr viel schwerer machen. Michael Stempfle analysiert, wie sich all das auf den Kurs der Partei auswirken könnte.



Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

ZDF Logo: "Berlin direkt".

Berlin direkt

Report | 18.11.2018 | 19:10 - 19:28 Uhr
3.75/508
Lesermeinung
ZDF Heute im Parlament

Heute im Parlament - Generaldebatte

Report | 21.11.2018 | 09:00 - 11:15 Uhr
3.33/503
Lesermeinung
BR Kontrovers - Das Politikmagazin

Kontrovers

Report | 21.11.2018 | 21:00 - 21:45 Uhr
3.06/5017
Lesermeinung
News
Tennis mit Seifenblasen - funktioniert das wirklich? Tennis-Profi Mona Barthel (Mitte) stellt sich dieser Aufgabe von Fragekind Swantje (zweite von rechts). Die Maus, Eckart von Hirschhausen (zweiter von links) und Tom Bartels sind gespannt auf das Resultat.

In der Samstagabendshow von Eckart von Hirschhausen geht es diesmal ganz schön sportlich zu. Denn im…  Mehr

Das Ermittlerpaar Yvonne (Alice Dwyer) und Heiko Wills (Johann von Bülow) kommt sich bei den gemeinsamen Ermittlungen nicht nur inhaltlich näher.

Das Ehepaar "Herr und Frau Bulle" ermittelt in der neuen Krimi-Reihe gemeinsam. Die Ermittlungen wir…  Mehr

Ein Tsunami am Genfer See? - Das größte Süßwasserreservoir Westeuropas besticht mit seinem Charme knapp zwei Millionen Anwohner - und scharenweise Touristen. Doch viele Bergseen sind vor Tsunamis nicht gefeit. Auch der Genfer See?

Nicht nur in Asien sind meterhohe Tsunamiwellen möglich. Auch am Genfer See gab es im Jahr 563 einen…  Mehr

Wühlt im kleinbürgerlichen Mief: Franziska Weisz als Julia Grosz.

Manchmal genügt schon eine Kleinigkeit, da­mit eine Welt aus den Fugen gerät. In diesem Fall heißt d…  Mehr

8. Dezember 1985: "Lindenstraße", Folge 1, Titel: "Herzlich willkommen": Im ersten Stock von Haus Lindenstraße Nr. 3 wohnen die Beimers, von links: Tochter Marion (Ina Bleiweiß), Mutter Helga (Marie-Luise Marjan), Vater Hans (Joachim Hermann Luger), Klausi (Moritz A. Sachs, vorn Mitte) und sein älterer Bruder Benny (Christian Kahrmann). Im März 2020 soll die Kultserie zum letzten Mal über den Äther gehen.

Als die Lindenstraße zum ersten Mal über die deutschen Mattscheiben flimmerte, war Helmut Kohl Bunde…  Mehr