Berlin - Schicksalsjahre einer Stadt

  • Das Jahr 1961 die Mauer wird gebaut. - Willy Brandts Weihnachtsansprache vor dem Brandenburger Tor. Vergrößern
    Das Jahr 1961 die Mauer wird gebaut. - Willy Brandts Weihnachtsansprache vor dem Brandenburger Tor.
    Fotoquelle: rbb
  • Das Jahr 1961 die Mauer wird gebaut. - Fluchtwelle aus der DDR, Menschen vor dem Notaufnahmelager in Marienfelde. Vergrößern
    Das Jahr 1961 die Mauer wird gebaut. - Fluchtwelle aus der DDR, Menschen vor dem Notaufnahmelager in Marienfelde.
    Fotoquelle: rbb
  • Das Jahr 1961 die Mauer wird gebaut. - Der Mauerbau zwischen Jacobstraße und Moritzplatz. Vergrößern
    Das Jahr 1961 die Mauer wird gebaut. - Der Mauerbau zwischen Jacobstraße und Moritzplatz.
    Fotoquelle: rbb
  • Das Jahr 1961 die Mauer wird gebaut. - Das Brandenburger Tor im Jahr 1961 Vergrößern
    Das Jahr 1961 die Mauer wird gebaut. - Das Brandenburger Tor im Jahr 1961
    Fotoquelle: rbb
  • Das Jahr 1961 die Mauer wird gebaut. - Fluchtwelle aus der DDR, das Notaufnahmelager in Marienfelde. Vergrößern
    Das Jahr 1961 die Mauer wird gebaut. - Fluchtwelle aus der DDR, das Notaufnahmelager in Marienfelde.
    Fotoquelle: rbb
  • Das Jahr 1961 die Mauer wird gebaut. - Die Internationale Friedensfahrt 1961. Vergrößern
    Das Jahr 1961 die Mauer wird gebaut. - Die Internationale Friedensfahrt 1961.
    Fotoquelle: rbb
  • Das Jahr 1961 die Mauer wird gebaut. Vor dem Brandenburger Tor. Vergrößern
    Das Jahr 1961 die Mauer wird gebaut. Vor dem Brandenburger Tor.
    Fotoquelle: rbb
Report, Zeitgeschichte
Berlin - Schicksalsjahre einer Stadt

Infos
Foto
Produktionsland
Deutschland
RBB
Sa., 03.11.
20:15 - 21:45
Das Jahr 1961


1961 - das Jahr, in dem das Unvorstellbare passiert: Am 13. August beginnt der Mauerbau. Am Brandenburger Tor steht der Volkspolizist Günter Ganßauge. Er berichtet von den Vorbereitungen und Planungen zum Bau der Mauer. Die Physiotherapeutin Rosemarie Platz erzählt, wie sie an der Bernauer Straße im letzten Moment zu ihrem Verlobten nach West-Berlin flieht. Doch nicht nur Politik bewegt die Berliner: Auch in den Tanzlokalen und Diskotheken wird der Klassenkampf ausgetragen. Twist tanzt man im Westteil der Stadt; Lipsi ist der Modetanz im Osten. Der erste Flug ins All des sowjetischen Kosmonauten Juri Gagarin erregt die Gemüter und die Berliner erleben eine totale Sonnenfinsternis. Kaum eine Stadt hat eine so spannende Geschichte wie Berlin. Auf dem Höhepunkt des Kalten Krieges wird im August 1961 die Mauer errichtet. 28 Jahre teilt sie die politischen Systeme und die Menschen in Ost und West. Die geteilte Stadt ist immer beides: Weltstadt und Kiez, Weltpolitik und Alltag, Schauplatz kleiner und großer Geschichten. All das ist festgehalten, Tag für Tag - in unzähligen Sendungen des Senders Freies Berlin und des DDR-Fernsehens, jeweils unterschiedlich politisch gefärbt und kommentiert. "Berlin - Schicksalsjahre einer Stadt" ist eine spannende Dokumentation mit doppeltem Blick auf West- und Ost-Berlin, ausgestrahlt in drei Staffeln: die 60er Jahre, die 70er Jahre, die 80er Jahre. Die erste Staffel strahlt das rbb Fernsehen ab 3. November bis Ende des Jahres immer samstags um 20.15 Uhr aus.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

HR Kristin Gesang und Andreas Hieke moderieren den Jahresrückblick im hr-fernsehen.

Das Jahr 2018 in Hessen

Report | 16.12.2018 | 20:15 - 21:45 Uhr
/500
Lesermeinung
ARD ARD-Jahresrückblick 2018

TV-Tipps ARD-Jahresrückblick 2018

Report | 17.12.2018 | 22:45 - 23:30 Uhr
/500
Lesermeinung
News
BR-Intendant Ulrich Wilhelm, der derzeit auch ARD-Vorsitzender ist, kann sich etwas entspannen: Der deutsche Rundfunkbeitrag entspricht dem EU-Recht.

Laut einem aktuellen Urteil der Luxemburger Richter geht das System zur Finanzierung des öffentlich-…  Mehr

Leila Lowfire (rechts) ist Sexexpertin und plaudert in ihrem Podcast gemeinsam mit Ines Anioli fröhlich über alles unter der Gürtellinie. Sie hat auch schon mit Kult-Regisseur Klaus Lemke ("Unterwäschelügen") gearbeitet. Langweilig wird es mit ihr im "Dschungelcamp" sicherlich nicht. Voraussichtlich wird es dort zum Stelldichein der Sexbomben kommen, denn auch "Eis am Stil"-Star Sibylle Rauch (58), eine früher legendäre Pornodarstellerin, gehört laut "Bild" zu den Kandidaten.

Noch kennt sie (fast) niemand – ab Januar könnte sich das ändern: Angeblich stehen die Kandidaten fü…  Mehr

Eddie Redmayne scheint kein Glück mit seinem neuesten Projekt zu haben, das aufgrund von Geldproblemen gestoppt wurde.

Oscar-Preisträger Eddie Redmayne sorgt mit seiner Hauptrolle in der "Phantastische Tierwesen"-Reihe …  Mehr

Maybrit Illner lag mit ihrer Talkshow in Sachen Quote im ersten Halbjahr 2018 vor der Konkurrenz.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

"Die Menschen haben geweint, gelacht, geklatscht und sind am Ende lange sitzen geblieben": Til Schweiger verteidigt seine US-Version von "Honig im Kopf".

"Die Menschen haben geweint, gelacht, geklatscht": Til Schweiger äußert sich erstmals zum Flop seine…  Mehr