Berlin - Schicksalsjahre einer Stadt

  • Das Jahr 1991 – der Bundestag beschließt seinen Umzug nach Berlin. Hunderttausende demonstrieren gegen den Irak-Krieg, der erste Mauerschützenprozess findet statt und die „Treuhand“ wird für viele Ost-Berliner zum Synonym für Abwicklung.  Eine Berlin-Chronik der Superlative: 40 Folgen, von 1961, dem Jahr des Mauerbaus, bis 1999, als Berlin wieder Hauptstadt eines vereinten Deutschland ist. - Foto: Jüdische 'Kontingentflüchtlinge' kommen aus Russland. Vergrößern
    Das Jahr 1991 – der Bundestag beschließt seinen Umzug nach Berlin. Hunderttausende demonstrieren gegen den Irak-Krieg, der erste Mauerschützenprozess findet statt und die „Treuhand“ wird für viele Ost-Berliner zum Synonym für Abwicklung. Eine Berlin-Chronik der Superlative: 40 Folgen, von 1961, dem Jahr des Mauerbaus, bis 1999, als Berlin wieder Hauptstadt eines vereinten Deutschland ist. - Foto: Jüdische 'Kontingentflüchtlinge' kommen aus Russland.
    Fotoquelle: © rbb
  • Das Jahr 1991 – der Bundestag beschließt seinen Umzug nach Berlin. Hunderttausende demonstrieren gegen den Irak-Krieg, der erste Mauerschützenprozess findet statt und die „Treuhand“ wird für viele Ost-Berliner zum Synonym für Abwicklung.  Eine Berlin-Chronik der Superlative: 40 Folgen, von 1961, dem Jahr des Mauerbaus, bis 1999, als Berlin wieder Hauptstadt eines vereinten Deutschland ist. - Foto: Demonstrationen gegen den Irak-Krieg. Vergrößern
    Das Jahr 1991 – der Bundestag beschließt seinen Umzug nach Berlin. Hunderttausende demonstrieren gegen den Irak-Krieg, der erste Mauerschützenprozess findet statt und die „Treuhand“ wird für viele Ost-Berliner zum Synonym für Abwicklung. Eine Berlin-Chronik der Superlative: 40 Folgen, von 1961, dem Jahr des Mauerbaus, bis 1999, als Berlin wieder Hauptstadt eines vereinten Deutschland ist. - Foto: Demonstrationen gegen den Irak-Krieg.
    Fotoquelle: © rbb
  • Das Jahr 1991 – der Bundestag beschließt seinen Umzug nach Berlin. Hunderttausende demonstrieren gegen den Irak-Krieg, der erste Mauerschützenprozess findet statt und die „Treuhand“ wird für viele Ost-Berliner zum Synonym für Abwicklung.  Eine Berlin-Chronik der Superlative: 40 Folgen, von 1961, dem Jahr des Mauerbaus, bis 1999, als Berlin wieder Hauptstadt eines vereinten Deutschland ist. - Foto: Das Lenin-Denkmal in Berlin-Friedrichshain wird abgebaut. Vergrößern
    Das Jahr 1991 – der Bundestag beschließt seinen Umzug nach Berlin. Hunderttausende demonstrieren gegen den Irak-Krieg, der erste Mauerschützenprozess findet statt und die „Treuhand“ wird für viele Ost-Berliner zum Synonym für Abwicklung. Eine Berlin-Chronik der Superlative: 40 Folgen, von 1961, dem Jahr des Mauerbaus, bis 1999, als Berlin wieder Hauptstadt eines vereinten Deutschland ist. - Foto: Das Lenin-Denkmal in Berlin-Friedrichshain wird abgebaut.
    Fotoquelle: © rbb
  • Das Jahr 1991 – der Bundestag beschließt seinen Umzug nach Berlin. Hunderttausende demonstrieren gegen den Irak-Krieg, der erste Mauerschützenprozess findet statt und die „Treuhand“ wird für viele Ost-Berliner zum Synonym für Abwicklung.  Eine Berlin-Chronik der Superlative: 40 Folgen, von 1961, dem Jahr des Mauerbaus, bis 1999, als Berlin wieder Hauptstadt eines vereinten Deutschland ist. - Foto: Symbolische Fernsehturmbesetzung - Demonstration zum Erhalt von Radio DT64. Vergrößern
    Das Jahr 1991 – der Bundestag beschließt seinen Umzug nach Berlin. Hunderttausende demonstrieren gegen den Irak-Krieg, der erste Mauerschützenprozess findet statt und die „Treuhand“ wird für viele Ost-Berliner zum Synonym für Abwicklung. Eine Berlin-Chronik der Superlative: 40 Folgen, von 1961, dem Jahr des Mauerbaus, bis 1999, als Berlin wieder Hauptstadt eines vereinten Deutschland ist. - Foto: Symbolische Fernsehturmbesetzung - Demonstration zum Erhalt von Radio DT64.
    Fotoquelle: © rbb
Info, Zeitgeschichte
Berlin - Schicksalsjahre einer Stadt

Infos
Originaltitel
Berlin - Schicksalsjahre einer Stadt
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2019
RBB
So., 24.11.
14:45 - 16:15




Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte 1979 stürzt im Iran eine Revolution unter der Führung von Ayatollah Khomeini den Herrscher Schah Mohammad Reza Pahlavi und beendet damit eine über 2500 Jahre alte Monarchie. Der bis dahin westlich orientierte Iran wird in der Folge zur Islamischen Republik, eine Herausforderung nicht nur für den Mittleren Osten.
Der Film schildert die Lebenswege der beiden Rivalen, Schah Mohammad Reza Pahlavi und Ayatollah Khomeini, die sich mehr als 30 Jahre lang als Gegenspieler gegenüberstanden.
Bild: Ayatollah in seinem Exil in Neauphle-le-Château bei Paris 1978.

Der Schah und der Ayatollah

Info | 22.11.2019 | 09:30 - 10:25 Uhr
/500
Lesermeinung
SWR Alev Seker, Moderatorin.

Die SWR Zeitreise - November 1969 - Nachrichten von damals

Info | 24.11.2019 | 16:00 - 16:30 Uhr
/500
Lesermeinung
MDR MDR FERNSEHEN AUFBRUCH ZUR DEMOKRATIE. RUNDE TISCHE IN DER DDR, am Sonntag (24.11.19) um 22:50 Uhr.
Gregor Gysi
© MDR, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter MDR-Sendung bei Nennung "Bildschirmrepro: MDR" (S2). MDR/HA Kommunikation, 04360 Leipzig, Tel: (0341) 300 6477 oder - 6463

Aufbruch zur Demokratie. Runde Tische in der DDR

Info | 24.11.2019 | 22:50 - 00:20 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Regisseur Max Zähle mit seien Hauptdarstellern Jan Josef Liefers und Axel Prahl.

Drehstart für den neuen "Tatort" aus Münster – und diesmal wird es ernst: Karl-Friedrich Boerne wird…  Mehr

Wer wird die neue "Queen of Drags"? Das wollen (von links) Bill Kaulitz, Heidi Klum, Olivia Jones und Conchita Wurst herausfinden.

Alles glitzert und glänzt: Heidi Klum kürt bei ProSieben diesmal nicht "Germany's Next Topmodel", so…  Mehr

Aller Anfang ist schwer: Der neue Kapitän Max Parger (Florian Silbereisen, links) muss die eingespielte Crew mit Staff-Kapitän Martin Grimm (Daniel Morgenroth, zweiter von links), Dr. Sander (Nick Wilder) und Hanna Liebhold (Barbara Wussow) noch von sich überzeugen.

Florian Silbereisen als "Traumschiff"-Kapitän? Diese Entscheidung des ZDF polarisiert. Silbereisen s…  Mehr

Maybrit Illner hat donnerstags ihren Talk-Termin.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausgestra…  Mehr

So sieht (mehr oder weniger) echter Glamour aus (von links): Olivia Jones, Bill Kaulitz, Heidi Klum und Conchita Wurst.

Heidi Klum, Bill Kaulitz sowie Eurovision-Songcontest-Sieger Conchita Wurst küren in der neuen ProSi…  Mehr