Bernadette Lafont

Kultur, Künstlerporträt
Bernadette Lafont

Infos
Synchronfassung, Online verfügbar von 18/06 bis 26/06
Produktionsland
Frankreich
Produktionsdatum
2015
arte
Mo., 18.06.
21:50 - 22:55
Frei, leidenschaftlich und inspirierend


Ihre große, verzehrende Liebe war das Kino, alles andere stand an zweiter Stelle: Bernadette Lafont war eine der großen Musen der Nouvelle Vague. Ihr Debüt hatte die junge Kult - und Skandalschauspielerin in François Truffauts Film "Die Unverschämten". Ihr Idol: Brigitte Bardot. Es folgten weitere Filmproduktionen mit Claude Chabrol ("Die Enttäuschten"), Nelly Kaplan ("Die Piratenbraut"), Jean Eustache ("Die Mama und die Hure") und wieder Truffaut mit "Ein schönes Mädchen wie ich" - ein Film, wie für Bernadette auf den Leib geschneidert. Ihre imagebildenden Rollen reichten vom Pin-up-Girl mit natürlichem Charme und Vorbild sexueller Freiheit bis hin zur dealenden Oma - starke und unkonventionelle Frauen. Sie steht für mehrere Jahrzehnte Kinogeschichte und für Veränderungen der französischen, misogyn orientierten Gesellschaft. Ihr feministisches Engagement war nicht im Sinne einer politischen Aktivistin, sondern real, spontan und authentisch. Gepaart mit Lafonts unverfälschtem Frohsinn und ihrer Idee von Freiheit belebt Filmautorin Esther Hoffenberg ihre freche und bestimmte Stimme wieder: Sie erzählt von Lafonts Vorstellung vom Leben und von ihrem Bedürfnis, etwas zu hinterlassen, das von Dauer ist. Leichten Schrittes folgt das Porträt dem Rhythmus von Lafonts Lebensweg, zeigt ihre Wutanfälle, ihre Lebenslust und künstlerischen Entscheidungen, ihre treuen Wegbegleiter und ihren Anspruch auf Privatsphäre. Kontrapunktisch zu ihrer Karriere werden die freigeistige Familie, die treuen Freunde und das private Vermächtnis gesetzt. Ihre drei Enkelinnen lassen ihr Leben in ihrem Familienhaus in den Cevennen, in dem noch heute ihre Gegenwart zu spüren ist, Revue passieren.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte (Fast) die ganze Wahrheit

(Fast) die ganze Wahrheit - Hergé

Kultur | 21.06.2018 | 04:20 - 04:23 Uhr
2/501
Lesermeinung
arte Bernadette Lafont

Bernadette Lafont - Frei, leidenschaftlich und inspirierend

Kultur | 23.06.2018 | 06:15 - 07:25 Uhr
/500
Lesermeinung
HR Eine kultige Szene von Dieter Hallervorden aus "Palim Palim".

Pflaume feiert Dieter Hallervorden

Kultur | 26.06.2018 | 22:30 - 23:15 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Stehen derzeit für neue Folgen vom "Bergdoktor" vor der Kamera: Hans Sigl, Ronja Forcher, Monika Baumgartner und Heiko Ruprecht (von links).

Anfang 2019 dürfen Fans der ZDF-Serie "Der Bergdoktor" mit neuen Folgen rechnen. Nach dem Tod von Si…  Mehr

Die Jesidin Lewiza wurde vom IS verschleppt, verkauft und über Monate vergewaltigt. Nach ihrer Flucht wurde sie in ein Rettungsprogramm für IS-Opfer aufgenommen.

In der Arte-Dokumentation "Sklavinnen des IS" berichten zwei Frauen von den grausamen Taten des Isla…  Mehr

Nori (Val Maloku, links) und sein Vater (Astrit Kabashi, rechts) führen im Kosovo ein karges Leben in Armut. Über die Mutter spricht der Vater nicht: "Man muss auch vergessen können", lautet sein Motto.

Das auf vielen Festivals ausgezeichnete Dram "Babai – Mein Vater" beschreibt die Geschichte eines V…  Mehr

Als der finanziell angeschlagene Bauunternehmer Karlheinz (Hannes Jaenicke) die Deutsch-Polin Wanda (Karolina Lodyga) als Kindermädchen engagiert, verändert sich das Leben des cholerischen Schwarzsehers von Grund auf.

3sat zeigt den sehenswerten TV-Film "... und dann kam Wanda", in dem Hannes Jaenicke als ein pedanti…  Mehr

Micaela Schäfer zieht mit dem Unternehmer Felix Steiner in das RTL-"Sommerhaus".

Die RTL-Show "Das Sommerhaus der Stars" startet am 9. Juli 2018 in ihre dritte Staffel. Zu den Kandi…  Mehr