Beruf Tierfilmer

  • Die indische Tierfilmerin Rita Banerji Vergrößern
    Die indische Tierfilmerin Rita Banerji
    Fotoquelle: SWR
  • Im Kaziranga-Nationalpark Vergrößern
    Im Kaziranga-Nationalpark
    Fotoquelle: SWR
  • Tamil Nadu - Aufeinandertreffen von Wildleben und Zivilisation Vergrößern
    Tamil Nadu - Aufeinandertreffen von Wildleben und Zivilisation
    Fotoquelle: SWR
  • Die indische Tierfilmerin Rita Banerji Vergrößern
    Die indische Tierfilmerin Rita Banerji
    Fotoquelle: SWR
  • Zuschauer bei einem Dorffest in Madhya Pradesh Vergrößern
    Zuschauer bei einem Dorffest in Madhya Pradesh
    Fotoquelle: SWR
Report, Doku-Reihe
Beruf Tierfilmer

Infos
Online verfügbar von 11/08 bis 18/08
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2015
arte
Sa., 11.08.
19:30 - 20:15
Rita Banerji in Indien


Tierfilmer sind heutzutage mehr als nur Filmemacher. Sie kämpfen für Artenvielfalt und Umweltschutz und werden nicht müde, auf den desolaten Zustand unseres Planeten hinzuweisen. Die indische Tierfilmerin Rita Banerji hat es sich zum Ziel gesetzt, im Konfliktfeld Mensch-Tier-Natur zu vermitteln. Wir begleiten sie in den Süden Indiens, nach Tamil Nadu, wo Rita erlebt, wie Gaurs in Vorgärten und Elefanten in Teeplantagen eindringen. Mit ihren Dreharbeiten, die schnell auch gefährlich werden können, will sie die Einrichtung eines Frühwarnsystems unterstützen, das dem Schutz der Bevölkerung dient. Wir sind dabei, wenn sie in Madhya Pradesh der Landbevölkerung ihren Film über das Wildern und seine Auswirkungen vorführt und lassen uns von ihr in Odisha ein erfolgreiches Projekt zeigen: Hier wurden ehemalige Wilderer zu Touristenführern umgeschult, mit dem Ergebnis, dass der Vogelreichtum inzwischen zurückgekehrt ist. In Nagaland, im Nordosten Indiens, besuchen wir einen Club für Kinder, den sie zusammen mit Einheimischen gründet hat, um die junge Generation für die Natur zu sensibilisieren. Fotoapparat statt Jagdwaffe: Die Kinder sind begeistert. Und wir erleben eine Arribada, das Anlanden von Tausenden Oliv-Bastardschildkröten zur Eiablage und Monate später das Schlüpfen der Kleinen. Für Rita Banerji ist dieses Ereignis ein Sinnbild für die Gefährdung unseres Planeten, aber auch Anlass für Hoffnung. Wenn sie beobachtet, wie Kinder mit Geduld und Eifer verirrte Schlüpflinge einsammeln und zum Meer bringen, dann sieht sie sich für ihr unermüdliches Engagement belohnt.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat Das Monte Rosa am Fuße des Matterhorns

Schweizer Hotelgeschichten - Nobelherbergen für die Briten

Report | 29.07.2018 | 23:15 - 00:05 Uhr
/500
Lesermeinung
DMAX Zerstört in Sekunden

Zerstört in Sekunden - Episode 1(Episode 1)

Report | 04.08.2018 | 04:10 - 04:40 Uhr
3.2/505
Lesermeinung
News
Johann Lafer darf sich freuen: ntv schickt ihn auf Entdeckungsreise nach Korea.

Der Nachrichtensender ntv schickt Johann Lafer auf eine Entdeckungsreise nach Korea. Dort lässt sich…  Mehr

Kelsey (Hilary Duff, links) hilft der frisch verlassenen Mutter Liza (Sutton Foster), sich in der Arbeitswelt wieder zurechtzufinden.

ProSieben setzt am Serienmittwoch auf frische Folgen: Um 20.15 Uhr setzt der Sender Staffel 14 von "…  Mehr

Auf einer Familienfeier wird Hatice (Idil Üner, zweite von rechts) von den Männern angeflirtet. Zusammen mit Fatma (Sesede Terziyan, links), Julia (Julia Dietze, zweite von links) und Abla (Demet Gül, rechts) wehrt sie sich gegen die Sprüche.

Schauspielerin Idil Üner ist in ihrer Rolle als Hatice in "Einmal Hans mit scharfer Soße" auf der Su…  Mehr

Als WM-Experte konnte Philipp Lahm nicht nachhaltig auf sich aufmerksam machen. Die ARD zeigte sich über seine Vorstellung enttäuscht.

Mit seiner Kritik am Führungsstil Joachim Löws machte Philipp Lahm jüngst Schlagzeilen. Leider tat e…  Mehr

Karlsruhe hat entschieden: Der Rundfunkbeitrag ist in weiten Teilen verfassungsgemäß (Archivbild).

Das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe hat entschieden, dass der Rundfunkbeitrag nicht gegen das …  Mehr