Familienvater Matthias hat schon bessere Zeiten gesehen: Seine Ehe steht vor dem Aus und seine Kinder sind genervt. Dann aber taucht überraschend Matthias' unbekannter Zwillingsbruder Tom auf. Der unstete Schauspieler sieht ihm zwar täuschend ähnlich, ist ansonsten aber sein genaues Gegenteil. Widerwillig lässt Matthias sich auf einen Rollentausch ein: Tom spielt den Familienvater und bringt mit seiner lässigen Art Schwung in die Ehe seines Bruders. Doch die Sache läuft zunächst nicht ganz so wie geplant. Als die ahnungslose Ehefrau Petra auf Tom trifft, hält sie ihn ganz selbstverständlich für ihren Ehemann und schleift ihn nach Hause. Dass ihr spießiger Gatte auf einmal Lederjacke trägt und ganz ungewohnt belegte Pizza zum Abendessen bestellt, überrascht sie zwar. Aber sie findet schnell Gefallen an diesen Veränderungen. Mit seiner locker-humorvollen, zugleich aber einfühlsamen Art gewinnt Tom schnell das Vertrauen von Fee und Jonas - und auch Petra scheint ihren Mann wieder mit anderen Augen zu sehen. Angesichts dieser erfreulichen Auswirkungen will Matthias den Rollentausch gerne verlängern, bis Petra sich die Scheidungspläne aus dem Kopf geschlagen hat. Indessen stößt auch er selbst in Toms Rolle auf überraschende Herausforderungen: So muss er seinen Bruder bei einem Vorsprechen am Theater vertreten und trifft dabei auf Pola. Die Ex-Geliebte seines Bruders ist auf den Hallodri nicht gut zu sprechen. Mit List und Improvisationstalent versucht Matthias, seine Rolle zu meistern. Es ist natürlich nur eine Frage der Zeit, bis der brüderliche Mummenschanz in hohem Bogen auffliegt.