Bettgeflüster

Spielfilm, Komödie
Bettgeflüster

Infos
[Ton: Mono]
Originaltitel
Pillow Talk
Produktionsland
USA
Produktionsdatum
1959
DVD-Start
Do., 04. Mai 2006
ZDF
So., 15.07.
04:05 - 05:45


Jan Morrow , normalerweise eine verträgliche junge Frau, wünscht den Schlagermacher Brad Allen dorthin, wo der Pfeffer wächst. Denn er führt unendlich lange Telefonate pikanten Inhalts mit seinen vielen Verehrerinnen und pflegt dabei den wechselnden Damen auch seine angeblich neueste Komposition - selbstverständlich ausschließlich nur für die eine - mit großer Ausdauer vorzusingen. Natürlich bekommen alle den gleichen Song zu hören - kein Wunder, dass Jan von dem Schmierenkomödianten und seinem Liebestheater völlig genervt ist. Außerdem ist ihr Anschluss ständig blockiert. Sie muss geradezu darum betteln, auch einmal telefonieren zu dürfen. Eines Abends hilft der blonden Innenarchitektin ein gewisser Rex Stetson in einem Nachtclub aus einer peinlichen Situation. Sie ahnt nicht, dass es sich in Wirklichkeit um Mr. Allen handelt, der seinerseits genau weiß, wen er vor sich hat. Er nutzt die Situation nur allzu gern, um die Frau, deren Bekanntschaft er schon lange gesucht hatte, "zufällig" kennenzulernen. Er findet seine streitbare Telefonpartnerin so begehrenswert, dass er keine Hemmungen hat, sie seinem reichen Freund Jonathan Forbes auszuspannen. Dabei verfolgt er allerdings eine recht eigenwillige Taktik, die Miss Morrow zuweilen irritiert. Zumal der lästige Brad Allen frech genug ist, den sympathischen Rex Stetson telefonisch bei ihr anzuschwärzen. Trotzdem hat Jan gewaltig Feuer gefangen. Als die temperamentvolle Dame bei einem zärtlichen Tête-à-tête endlich dahinterkommt, in wen sie sich verliebt hat, zahlt sie Brad Allen den Schwindel auf ihre Art heim: Sie verwandelt sein Appartement in ein "Liebesnest".

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Bettgeflüster" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte (ErstauffŸhrung Frankreich: 10.05.1958)

Mein Onkel

Spielfilm | 23.07.2018 | 22:00 - 23:50 Uhr
Prisma-Redaktion
2.5/506
Lesermeinung
BR Hobbs' Tochter Katey (Lauri Peters).

Mr. Hobbs macht Ferien

Spielfilm | 27.07.2018 | 23:45 - 01:35 Uhr
Prisma-Redaktion
3.18/5011
Lesermeinung
ZDF Carol (Doris Day, l.) hat von der "VIP"-Sache Wind bekommen und will Dr. Tyler warnen. Per Zufall trifft sie in dessen Labor jedoch Jerry Webster (Rock Hudson, r.) allein an, der sich gern mit dem berühmten Chemiker verwechseln lässt. Er kann damit seine überraschend charmante Konkurrentin auf eine falsche Fährte locken.

Ein Pyjama für zwei

Spielfilm | 29.07.2018 | 03:00 - 04:40 Uhr
Prisma-Redaktion
3.86/507
Lesermeinung
News
Jette Joop ist selbst erfolgreiche Unternehmerin. Jetzt gibt sie ihr Wissen weiter.

Designerin Jette Joop möchte jungen Unternehmerinnen in ihrer Show "Jung, weiblich, Boss!" unter die…  Mehr

Radiomoderator, Jurist und Vorbild für einen weltweiten Kinohit: Adrian Cronauer, der mit seinem Slogan "Good Morning, Vietnam" bekannt wurde, ist verstorben.

Der legendäre Radio-DJ Adrian Cronauer ist tot. Aus seinen Kriegs-Erlebnissen wurde 1987 der Film "G…  Mehr

Sila Sahin und ihr Mann Samuel Radlinger sind Eltern geworden. Den Namen ihres Sohnes verraten sie aber noch nicht.

Sila Sahin und ihr Ehemann Samuel Radlinger sind stolze Eltern eines Sohnes geworden. Via Instagram …  Mehr

Benno Winkler wird von seinen Begleitern ausgeraubt und in der Wüste zurückgelassen. Dietmar Bär ging für die Rolle psychisch und physisch an Grenzen.

Dietmar Bär ist ARD-Zuschauern vor allem als Kommissar Freddy Schenk aus dem Kölner "Tatort" bekannt…  Mehr

Endlich mal ohne Mütze: Terence Hill als Forstkommandant Pietro (ganz rechts) in einer entspannten Stunde auf der Alm seines Freundes Roccia mit (von rechts) der von schwerer Verletzung genesenen Ukrainerin Anya (Catrinel Marlon), Pietros Neffe Giorgio (Gabriele Rossi), Rioccas Tochter Chiara (Claudia Gaffuri) und mit Roccia, dem "Felsen" (Francesco Salvi) selbst.

Das Bayerische Fernsehen zeigt die Episoden der zweiten Staffel "Die Bergpolizei – Ganz nah am Himme…  Mehr