Bilderbuch

Logo Vergrößern
Logo
Fotoquelle: ARD
Natur+Reisen, Landschaftsbild
Bilderbuch

RBB
Di., 19.06.
21:00 - 21:45
Berlin Spandau


Die Zitadelle, eine der besterhaltenen Renaissance-Festungen in Europa, ist fast ein halbes Jahrtausend alt. In den Katakomben, in denen Turnvater Jahn oder der Pirat Benjamin Raule schmachteten, wohnen längst Fledermäuse. Im ausgebauten Stall liegt der Kopf Lenins neben anderen in Stein gemeißelten Kriegern und Königen und schaut der preußischen Geschichte quasi unter die Röcke. Die Geschichte von Spandau ist eng mit dem Militär verbunden. In fast jedes Haus waren Dacherker eingelassen, weil die Bewohner der Garnisonsstadt verpflichtet waren, Soldaten zu beherbergen. Hier wurde das 1908 eingeführte und 1915 weiterentwickelte Sturmgewehr gebaut, das die spätere Redewendung 0815 prägte. Später war hier das Kriegsverbrechergefängnis, wo Speer, Dönitz und Hess nach dem Ende des 2. Weltkriegs ihre Strafen absaßen. Spandau ist heute der "grüne Westen Berlins" und zugleich der traditionsreiche Industriestandtort der Stadt. In Spandau wuchs ab Mitte des 19. Jahrhunderts - auch wegen der günstigen Bodenpreise am Rande Berlins - die Siemensstadt, die Großsiedlung von Industriebauten mit den dazugehörigen Wohnquartieren. Seit 1920 gehört Spandau zu Berlin. Die Bewohner fühlen sich allerdings schon viel länger als Hauptstädter - nämlich als Hauptstädter des Havellandes. Die Stadt Spandau ist tatsächlich mindestens 12 Jahre älter als Berlin. Auch wenn die Eingemeindung nur ein knappes Jahrhundert zurückliegt, Berlin und Spandau gehörten schon immer eng zusammen. Die gemeinsame Geschichte von Slawen und Hohenzollern, das Militär und die Wasserwege haben Spandau seit vielen Jahrhunderten eng an Berlin gebunden. In Spandau ist man in Berlin - und doch gleichzeitig jwd. "janz weit draußen". Vom Paddelboot in den idyllischen Kanälen Klein Venedigs kann man zwischen den schmatzenden Wasserbüffeln in die nahgelegenen Neubau-Ghettos blicken. In der Altstadt erlebt man Mittelalter und Moderne zugleich. Und die Zitadelle ist nicht nur Anziehungspunkt für die Berliner, sondern für Besucher aus der ganzen Welt. Was Spandau so faszinierend macht, zeigt u.a. der ständig durch die Welt reisende Puppenspieler Sascha Grammel am Beispiel seiner Lieblingsorte und erzählt, warum er nach wie vor ein Spandauer Lokalpatriot ist.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat Universum: "Nockberge - Land zwischen Himmel und Erde", Die Nockberge gehören zu den interessantesten Mittelgebirgsformationen Europas und stellen im Alpenraum aufgrund ihrer sanften Formensprache und ihrer geologischen Vielfalt eine Seltenheit dar. Die geschwungenen grünen Nocken erinnern an Irland, die Hochplateaus an die helle Weite Kastiliens. Durchbrochen wird diese weiche Landschaft von einem schroffen Felsband mit steilen Karen und scharfen Graten, eisigen Karseen, klaren Bächen und einer Vielzahl kleiner, extrem nährstoffarmer, kalter Tümpel und Hochmoore. Bis in die Gipfelregionen weiden Rinderherden und riesige Hirschrudel miteinander, die zahlreichen verfallenen Bergwerke sind längst von alpinen Urwäldern überwuchert. Wilde Natur und uralte Bergbauernkultur prägen den Charakter des Nationalparks Nockberge, der mitten in Österreich eine geradezu exotische Landschaft bildet.Im Bild: Alpenrose.  SENDUNG: 3sat - DI - 27.10.2015 - 14:00 UHR. - Veroeffentlichung fuer Pressezwecke honorarfrei ausschliesslich im Zusammenhang mit oben genannter Sendung oder Veranstaltung des ORF bei Urhebernennung.  Foto: ORF/dreiD/Johannes Pötscher.  Anderweitige Verwendung honorarpflichtig und nur nach schriftlicher Genehmigung der ORF-Fotoredaktion.  Copyright: ORF, Wuerzburggasse 30, A-1136 Wien, Tel. +43-(0)1-87878-13606

Nockberge - Land zwischen Himmel und Erde

Natur+Reisen | 23.06.2018 | 10:45 - 11:30 Uhr
5/503
Lesermeinung
BR Glockenläuten aus der Wallfahrtskirche Maria Birnbaum bei Aichach

Glockenläuten aus der Wallfahrtskirche Maria Birnbaum bei Aichach

Natur+Reisen | 23.06.2018 | 15:10 - 15:15 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Blick auf Lyon.

Zu Gast in Frankreich - Lyon und der wilde Süden

Natur+Reisen | 23.06.2018 | 16:00 - 16:45 Uhr
2/501
Lesermeinung
News
Immer wieder funkt es zwischen Alex (Sam Claflin) und Rosie (Lily Collins), so auch bei einer Studentenparty in Boston. Doch das Schicksal grätscht den beiden pausenlos dazwischen.

Die kurzweilige Liebeskomödie "Love, Rosie – Für immer vielleicht" (2014) schickt Sam Claflin und Li…  Mehr

Das Biohähnchen ist in einem schlechten Zustand, Detektiv Wilsberg (Leonard Lansink) geht es aber gut, der schaut immer so drein.

Das ZDF wiederholt den 50. "Wilsberg"-Fall mit dem Titel "Tod im Supermarkt". Schon im Herbst gibt e…  Mehr

Für die Gestaltung ihres kleinen Dorfes beauftragte Marie Antoinette den Architekten Richard Mique. Spielszene wie diese prägen die aufwendige Dokumentation.

Wie die Dokumentation von ARTE zeigt, sagen die kleinen Zufluchten in Versailles mehr über die vorma…  Mehr

Angelique Kerber reist als eine der Favoritinnen nach Wimbledon.

Wimbledon, das älteste und nach Meinung vieler wichtigste Tennisturnier der Welt, wird in diesem Jah…  Mehr

Sie sorgten für feuchte Augen beim Zuschauer und Top-Einschaltquoten auf VOX (von links): Jonas (Damian Hardung), Toni (Ivo Kortlang), Leo (Tim Oliver Schultz), Emma (Luise Befort), Alex (Timur Bartels) und Hugo (Nick Julius Schuck). Nun wird "Der Club der roten Bänder" als Kinofilm weitererzählt.

Der "Club der roten Bänder" soll nach dem Erfolg im Fernsehen im kommenden Jahr auch das Kino erober…  Mehr