Nach 13 Jahren haben sich Sonja und Marc voneinander getrennt. Die Liebe kam ihnen abhanden wie anderen Leuten ein Stock oder Hut. Um ihr Wochenendhaus zu verkaufen, begeben sich die beiden auf eine letzte gemeinsame Autofahrt. Unterwegs stellen sie fest, dass noch längst nicht alles gesagt ist und dass sie sich einander immer noch verbunden fühlen - trotz aller Verletzungen und Schuldzuweisungen. Als es zu einer Verzögerung des geplanten Verkaufs kommt, müssen die beiden die Nacht in ihrem Haus verbringen. Es ist ihre letzte Chance, Antworten auf all die Fragen zu finden, die besser spät als nie gestellt werden. Die Suche nach den Gründen für das Scheitern ihrer Ehe führt Sonja und Marc in ihren Erinnerungen zurück in die Zeit des Glücks, des Streits und der unterschiedlichen Vorstellungen davon, was Liebe eigentlich ist. Im Morgengrauen ist das Paar schließlich an einem Punkt, an dem ein einziges Wort alles wieder ändern könnte...