Joe, der kleine Sohn eines Farmpächters, freut sich sehr, als sein Vater ihm ein neugeborenes Fohlen schenkt. Er nennt es Black Beauty und hängt fortan mit großer Liebe an dem heranwachsenden Hengst. So ist es ein Schock für den Jungen, als sein Vater die erhöhte Pacht nicht mehr bezahlen kann und das Pferd samt Hof versteigert werden muss. Black Beauty gerät in die Hände des bösartigen jungen Gutsherrn. Als das gequälte Tier mit einem Wagen durchgeht, kommt dieser Pferdeschinder dabei ums Leben. Bald darauf wird Black Beauty Papa Hackenschmidt, dem Besitzer eines kleinen Wanderzirkus', zum Kauf angeboten. Hackenschmidts Tochter Marie ist Kunstreiterin und nimmt sich des Tieres liebevoll an. Zusammen mit Black Beauty muss sie aufregende Abenteuer bestehen, als ein skrupelloser Konkurrent ihres Vaters Marie entführen lässt. Über die verliebte Lady Anne gelangt der Hengst schließlich zu Leutnant Gervaise und muss mit ihm in den Krieg ziehen. Aus dem Feldzug heimgekehrt, erlebt Black Beauty seine bitterste Zeit vor dem Karren eines Kohlenhändlers. Bis das Schicksal es am Ende seines Weges wieder gut mit Black Beauty meint.