1. Staffel, Folge 1: Obwohl die Sklaverei in den Vereinigten Staaten bereits 1865 abgeschafft worden war, gab es auch rund einhundert Jahre später längst nicht in allen Bereichen des Lebens Gleichberechtigung zwischen Menschen schwarzer und weißer Hautfarbe. 1966 gründete sich die "Black Panther Party" um der Unterdrückung ein Ende zu setzen. Gewalt akzeptierten sie als legitimes Mittel zur Durchsetzung ihrer Ziele. Die Dokumentation wirft einen Blick zurück auf die Bewegung und lässt ehemalige Mitglieder der "Black Panthers", Polizisten und Journalisten zu Wort kommen.